CD Reviews

Reece – Cacophony of Souls

Reece – Cacophony of Souls

  • Richtig gute und charismatische Sänger ohne feste Heimat gibt es mittlerweile eine ganze Reihe: Blaze Bayley oder Ripper Owens und eben auch DAVID REECE. Dieser liefert nun sein neuestes Solo Album ab.
Dead Lakes  -  New Language

Dead Lakes - New Language

  • Moderner Metal â la PVURIS, The Neighbourhood oder Bring Me The Horizon
Havok - V

Havok - V

  • Eine langsam lauter werdende Gitarre und auf einmal setzt das Thrash-Geballer ein. Starten Metallica gerade mit "Blackened" in ihr Meisterwerk "...And Justice For All"?

    Nein, es sind ist die Denver-Truppe HAVOK, die mit "V" – wer hätte es ahnen können – ihren fünften Langdreher veröffentlichen.

Darker Half – If you only knew

Darker Half – If you only knew

  • Meist wird Australien ja mit staubtrockenem Rock der Marke AC/DC, ROSE TATTOO oder AIRBOURNE in Verbindung gebracht. Dabei hat der Kontinent auf der unteren Hälfte der Erde viel mehr zu bieten. Neben Bands wie VANISHING POINT eben auch die Power Metaller von DARKER HALF.
Trick or Treat – The Legend of the XII Saints

Trick or Treat – The Legend of the XII Saints

  • Nachdem ich den Kaffeesatz nochmal ordentlich durchgerührt habe, sage ich voraus, dass es in allen Reviews zu diesem Album einen Verglich zu HELLOWEEN geben wird.
Hyperion – Into the Maelstrom

Hyperion – Into the Maelstrom

  • Strudel mag ich am liebsten mit Apfel drinnen und Vanilleeis draußen. Doch vielleicht gelingt es HYPERION mit ihrem zweiten Album „Into the Maelstorm“ mich ebenfalls in eben diesen Strudel zu ziehen.
Slime – Wem gehört die Angst

Slime – Wem gehört die Angst

  • Beim Anblick des Albumtitels meint man fast, dass Dicken, Elf & Co eine Glaskugel auf dem Küchentisch stehen haben. Doch tatsächlich zeigt „Wem gehört die Angst“ nur, dass das Punkrock Urgestein aus Hamburg textlich absolut auf der Höhe der Zeit ist.
Bloodbound – Bloodheads United (Mini-LP)

Bloodbound – Bloodheads United (Mini-LP)

  • Alle Welt spricht von Corona, da sorgen die schwedischen Bombastmetaller von BLOODBOUND mit ihrer Mini-LP für willkommene Abwechslung.
Hellhammer - Apocalyptic Raids ReRelase

Hellhammer - Apocalyptic Raids ReRelase

  • Im Rahmen vieler Noise ReReleases kommt jetzt auch diese wahrlich wegweisende EP in schmucker Aufmachung erneut auf den Markt.
Katatonia - City Burials

Katatonia - City Burials

  • Das „BLOODBATH-Nebenprojekt“ meldet sich nach vier Jahren der Besinnung mit einem wahrhaft phänomenalen Longplayer zurück. Das ist nicht weiter verwunderlich. Denn die mittlerweile im Dark-Rock angekommenen KATATONIA haben in ihrer ganzen Karriere eigentlich kein schlechtes Album abgeliefert. 

Exlibris  -  Shadowrise

Exlibris - Shadowrise

  • Exlibris aus Warschau lassen mit "Shadowrise" den Nachfolger ihres 2018er Albums "Innertia" auf die Metalwelt los.

    Prog-Power-Metal vom Feinsten! Wer die Band nicht kennt: Antesten lohnt sich!!!
Cloven Hoof – Age of Steel

Cloven Hoof – Age of Steel

  • K.I.T.T.– der eingefleischte Szenegänger wundert sich natürlich, denn das „Keep It True“ kommt ja mit einem „T“ weniger aus. Doch wir Kassettenkinder der 80er Jahre wissen, dass diese Abkürzung ursprünglich für „Knights Industries Two Thousand“ stand. Und eben dieses sprechende Wunderauto ist zu Beginn der Folge „Neubau mit Wanzen“ über Bandnamen wie „Twisted Sister“„Quiet Riot“ oder „Iron Maiden“ verwundert.
Cirith Ungol – Forever Black

Cirith Ungol – Forever Black

  • Der Name CIRITH UNGOL tauchte für mich zum ersten Mal 1984 in einem Metal Magazin (Metal Hammer oder Rock Hard) bei einer Rezension ihres zweiten Albums „King Of The Dead“ auf. Es war allerdings keine Lobeshymne, sondern wurde eher als ungewohnte Mischung aus Trouble und Manowar beschrieben. Schnell tauchte der Begriff „Kauzigkeit“ auf. Im Radio (BFBS) hörte ich dann „Master Of The Pit“ bei der HM Show, welches mich durch den düster doomigen Stil, den schrillen Gitarrensound und vor allem die kratzige hohe Stimme von Tim Baker faszinierte. Kaufen konnte ich mir die Platte damals nicht, da sie nirgends zu finden war und meine Mobilität im Vergleich zu heute noch sehr eingeschränkt war.
Therapy? - Greatest Hits (2020 Versions)

Therapy? - Greatest Hits (2020 Versions)

  • Beim Blick auf die Discographie der Band frage ich mich, warum eine Greatest Hits keine fünf CD Box geworden ist.
Collision - The Final Kill

Collision - The Final Kill

  • Wie kann es sein sein, dass dieser Kracher von Band geschlagene 20 Jahre an mir vorbeigegangen ist?
Trivium - What The Dead Men Say

Trivium - What The Dead Men Say

  • Einmal mehr ist es für viele Fans ein banger Moment … ein neuer Trivium Longplayer kündigt sich an, folgend auf einen besonders starken Vorgänger.
Lucifer - Lucifer lll

Lucifer - Lucifer lll

  • Ich bin wahrlich kein großer Experte auf dem Gebiet des Classic- oder Vintage Rocks und noch weniger im Feld des in den letzten Jahren überstrapazierten Stoner Rocks. Natürlich sind mir deshalb Ikonen wie Black Sabbath über Kyuss bis hin zu Kadavar natürlich nicht nur geläufig, sondern die erstgenannten auch essenziell lieb und wichtig bzw. unantastbar.
Nightwish  -  Human.:II: Nature.

Nightwish - Human.:II: Nature.

  • Das neue Meisterwerk der Finnen!
    Tuomas Holopainen hat mal wieder alle Register gezogen und dabei ein etwas anderes Nightwish-Album gezaubert, für das der Platz auf nur einer CD nicht ausgereicht hat.
Häxanu - Snare Of All Salvation

Häxanu - Snare Of All Salvation

  • Haben wir es bei HÄXANU etwa mit einem Geologen-Duo zu tun? Zumindest könnte dieser Verdacht beim Blick auf die Songtitel aufkommen.

Perchta - Ufang

Perchta - Ufang

  • Man ist als Musikliebhaber ja eigentlich immer auf der Suche nach ungewöhnlichen Klängen, die nicht schon hundertmal gehörte Formeln runterbeten, sondern eigene Akzente setzen. Und eigene Akzente, soviel sei verraten, haben PERCHTA zuhauf im Angebot.

Wolfheart - Wolves Of Karelia

Wolfheart - Wolves Of Karelia

  • Gerade in Zeiten, die von größten Unsicherheiten, von größten Unklarheiten und größten Unwägbarkeiten geprägt sind, giert der Mensch nach einer Beständigkeit, die ihm Halt im Leben zu geben vermag. Und das garantieren schon seit 2013 die melodischen Todesmetaller von WOLFHEART.

Disminded - Beheading The Snake

Disminded - Beheading The Snake

  • Erinnert ihr euch noch an damals, als man Bands live sehen konnte? Am 7.3.20 hatte ich das Glück die mir bis dahin unbekannten DISMINDED anzuschauen, die nach einhelliger Meinung als Support beste Band des Abends waren.
AXXIS – Virus of a modern time EP

AXXIS – Virus of a modern time EP

  • Sie sind unter die Propheten gegangen: Als AXXIS Frontmann Bernhard Weiß und sein langjähriger Sidekick Harry Oellers die aktuelle Corona Berichterstattung sahen, kam ihnen sofort das „Prometheus Brain Project“ in den Sinn, für dessen musikalische Gestaltung sie 2007 verantwortlich waren.
Night Demon – Empires Fall (Single)

Night Demon – Empires Fall (Single)

  • Jarvis Leatherby ist einer der meistbeschäftigten, beliebtesten und einsatzbereitesten Personen, wenn es um Heavy Metal der Alten Schule geht. Als er 2013 mit seiner Band NIGHT DEMON in der Öffentlichkeit auftauchte, sorgte die Band mit ihrem von der NWOBHM geprägten Sound mit starker IRON MAIDEN Schlagseite für Furore und Begeisterung bei älteren und jüngeren Anhängern des klassischen Heavy Metal.
Metal Church – From The Vault

Metal Church – From The Vault

  • Fun Fact: METAL CHURCH gehören zu den Bands, die fast ausschließlich schreckliche Coverartworks veröffentlicht haben. Trauriger Tiefpunkt war wohl die seltsame dicke Dame auf dem Drahtseil auf dem Titelbild von „Hanging in the Balance“. Musikalisch beweisen die Amis Gott sei Dank ein glücklicheres Händchen.
Discharge - Protest And Survive: The Anthology

Discharge - Protest And Survive: The Anthology

  • Wenn man 40 Jahre nach er ersten Single eine Anthologie rausbringt, kommt eine Menge zusammen. So bringt es dieser Doppeldecker auf satte 53 Songs in knapp 2 Stunden Spielzeit.
Testament - Titans of Creation

Testament - Titans of Creation

  • Bereits die Singles „Night of the Witch“ und „Children of the Next Level” weckten große Erwartungen an das 13. Studioalbum der kalifornischen Thrash-Urgesteine TESTAMENT. Können die fünf Thrasher aus der Bay-Area die Schlagzahl aufrecht erhalten oder ist „Titans of Creation“ nur das „Brotherhood of the Snake“-2.0? Wir haben für euch reingehört!

Dynazty  -  The Dark Delight

Dynazty - The Dark Delight

  • Der nächste Melodic-Kracher aus Schweden!
    Dynazty hauen uns den Nachfolger des 2018er Albums "Firesign" um die Ohren.
    Aber aufpassen: Rotationsgefahr...
The Roozalepres - The Roozalepres

The Roozalepres - The Roozalepres

  • Wow, was für ein Debüt, THE ROOZALEPRES zocken Punk Rock ´n´ Roll, den ich in der Güte lange nicht auf einem Erstlingswerk gehört habe.
Fraktal –Die Station im Eis (13)

Fraktal –Die Station im Eis (13)

  • Jay Jublonsky, der Ingenieur Sabian, Kaylani Soto und der Rest der Rettungscrew müssen auf dem Eismond Kieron landen, um in einer verlassenen Forschungsstation der Kintaruaner Zuflucht zu suchen. Dort soll sich laut Baloras eine Rettungskapsel befinden, mit der die Crew nach Kintaru zurückkehren kann. Doch die verlassene Eisstation hält eine böse Überraschung für die Crew bereit.
Medium - Medium

Medium - Medium

  • Ich weiß: Äußerlichkeiten und so.... Wenn die Bandmitglieder aber Shirts von MISFITS, ANTI CLIMAX, DARK THRONE sowie VOIVOD tragen und Iro oder Matte haben, macht mich das schon neugierig.
Jesse Damon – Damon’s Rage

Jesse Damon – Damon’s Rage

  • Einen coolen “Hybrid aus Hard und Melodic Rock in bester Tradition von KISS, HOUSE OF LORDS oder natürlich SILENT RAGE” verspricht das Labelinfo dem Käufer des mittlerweile siebten Solo-Albums des SILENT RAGE Frontmanns JESSE DAMON. Schauen wir mal.
Tulus - Old Old Death

Tulus - Old Old Death

Reactory - Collapse to Come

Reactory - Collapse to Come

  • Schon beim Anblick des Covers habe ich die Hoffnung, dass die Berliner Thrasher nach dem schwachen Vorgänger wieder in die Spur gefunden haben. Diese Hoffnung erfüllt sich ab dem Opener.
TKKG – Diamantenrausch auf der A9

TKKG – Diamantenrausch auf der A9

  • Wer mal von Potsdam nach München fahren möchte, der wird an der sagenumwobenen Millionenstadt vorbeikommen, soviel wissen wir jetzt. Denn auf der A9 stehen die TKKG Freunde im Stau als ein Auto durch die Rettungsgasse rast und verschwinden will. TKKG nehmen im Sauerlich’schen Rolls-Royce die Verfolgung auf.
August Burns Red - Guardians

August Burns Red - Guardians

  • Während sich andere Metalcore-Bands kompromiss- und hemmungslos der Belanglosigkeit und Seichtheit hingegeben haben, bleiben sich AUGUST BURNS RED seit 2003 treu und stehen jetzt kurz davor, mit „Guardians“ ihren achten Longplayer zu veröffentlichen.

Benevolent Like Quietus - Kill The Bliss

Benevolent Like Quietus - Kill The Bliss

  • Schon als der Opener 'The Beginning Of An End' seinen Weg durch die Boxen fand, setzte ein lange nicht mehr gekannter Fessel-Effekt ein. Denn der Sound zieht den Zuhörer nicht nur in seinen Bann, sondern verströmte gleichzeitig einen unentrinnbares Zufriedenheitsgefühl. Denn einerseits sind die Anspielungen auf TYPE-O-NEGATIVE, MOONSPELL oder LACRIMAS PROFUNDERE unleugbar, andererseits wird aber auch der Anspruch deutlich, mögliche Vorbilder zu übertreffen und einen genuin eigenen Sound zu erschaffen. 
Nawaharjan - Lokabrenna

Nawaharjan - Lokabrenna

  • NAWAHARJAN aus Berlin hatten bisher erst eine EP herausgebracht (2011). Nach fast zehn Jahren kommt nun mit "Lokabrenna" das Debüt, das sich inhaltlich mit der germanischen Mythologie auseinandersetzt. So weit, so unspektakulär.

Malokarpatan - Krupinské ohne

Malokarpatan - Krupinské ohne

  • Während Polen im zeitgenössischen Black Metal eine fast schon dominante Rolle einnimmt und auch viele andere ehemalige Ostblockstaaten eine stattliche Menge bekannter Bands vorweisen können, läuft die Slowakei scheinbar immer etwas unter dem Radar. Außer den Punkrockern Konflikt fällt mir spontan jedenfalls keine weitere Band aus dem Land des Eishockeyweltmeisters von 2002 an.

Endless Forms Most Gruesome - dto.

Endless Forms Most Gruesome - dto.

  • Der Bandname „Endless Forms Most Gruesome“ ist mit Bedacht gewählt worden. Denn die Musik ist keine leicht verdauliche, leicht eingängige Kost. Das war auch nicht das, was Juuso Raatikainen, Mastermind hinter dem Projekt und Mitglied bei SWALLOW THE SUN, und Manne Ikonen, Sänger bei der leider im Moment auf unbestimmte Zeit pausierenden Band GHOST BRIGADE, im Sinn hatten. Vielmehr ist das nach der Band oder auch gar nicht betitelte Album eine Hommage an tief gestimmte Bass-Register-Gitarren und an die unvergleichliche Atmosphäre Finnlands im November.

Heaven Shall Burn - Of Truth And Sacrifice

Heaven Shall Burn - Of Truth And Sacrifice

  • Fast vier Jahre mussten sich die glühenden Anhängerinnen und Anhänger von HEAVEN SHALL BURN gedulden, ehe ein Nachfolger des herausragenden „Wanderer“ in den Startlöchern stand. Und was für einer, denn „Of Truth And Sacrifice“ ist als Doppelalbum konzipiert. Das ist natürlich immer ein Wagnis, zumal seit „Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me“ von THE CURE (1987) eigentlich kein wirklich tragendes und in sich konsistentes Doppelalbum auf den Markt gekommen ist. 

Die Drei Fragezeichen – Der dunkle Wächter (204)

Die Drei Fragezeichen – Der dunkle Wächter (204)

  • Ist das da Ende? Der 204. Fall führt die drei Juniordetektive aus Rocky Beach gradewegs in die Hölle. Bewacht wird der Eingang vom dreiköpfigen Höllenhund – entgegen bisheriger Annahmen befindet sich der Zugang zur Hölle jedoch im verlassenen Haus eines gewissen Mr. Pinches‘.
Temple Of Void - The World That Was

Temple Of Void - The World That Was

  • Bald ist es soweit. Dann wird das neue Zerstörungswerk der Death Doomer von TEMPLE OF VOID für alle erhältlich sein. Im Allgemeinen nennen die Detroiter Bands wie BOLD THROWER oder MORBID ANGEL als Einflüsse, für ihr Drittlingswerk aber im Besonderen auch ALICE IN CHANCE, PEARL JAM oder FAILURE und RIDE. 

Waltari - Global Rock

Waltari - Global Rock

  • WALTARI waren schon immer eine Wundertüte. Jetzt haben die verrückten Finnen ihr vierzehntes Studioalbum rausgehauen und behalten ihren Stil bei. Was auch immer der ist.
Nicumo - Inertia

Nicumo - Inertia

  • Liebe in Zeiten der Cholera. Leben in Zeiten von Corona. Wie alle Krisen bietet auch diese so seine Chancen. Zum Beispiel kann man die Zeit nutzen, um in aller Ruhe solche Kalendersprüche zu zitieren oder auch seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Und dazu eignen sich die melancholischen Metaller von NICUMO in herausragender Art und Weise. Denn zum einen bekommt man urwüchsige finnische Melancholie geboten, zum anderen befindet sich selbige aber auch in einem ständigen Wettstreit mit frohgemutem Optimismus. Genau das Richtige in Zeiten wie diesen.

The Prophecy 23 – Fresh Metal

The Prophecy 23 – Fresh Metal

  • Alles ist heute nachhaltig, lokal und frisch, selbst der Thrash Metal – wenn man THE PROPHECY 23 überhaupt unter diesem Label anpreisen kann. Denn schließlich leisten sich dich grünen Kraftpakete nicht nur zwei Sänger, sondern auch jede Menge künstlerische Freiheit.
Gruselkabinett – E. & H. Heron - Flaxman Low

Gruselkabinett – E. & H. Heron - Flaxman Low

  • Flaxman Low gilt als einer der erste Dämonenjäger in der Literatur und er wurde von Hesketh Vernon Prichard gemeinsam mit dessen Mutter Kate erschaffen. Titania Medien scheinen den Geisterjäger nun als neuen Helden ins Gruselkabinett geholt zu haben.
Thanatos – Violent Death Rituals

Thanatos – Violent Death Rituals

  • In Zeiten von Corona erscheint die apokalyptische Darstellung auf dem Albumcover plötzlich viel realer als noch vor zwei Wochen. Mit „Violent Death Rituals“ meldet sich Hollands dienstälteste  Extrem Metal Band zurück.
Die Wolf-Gäng – Das Hörspiel zum Kinofilm

Die Wolf-Gäng – Das Hörspiel zum Kinofilm

  • „Ein Vampir, der kein Blut sehen kann, eine Fee mit Flugangst und ein Werwolf mit Tierhaarallergie: Vlad, Faye und Wolf sind die Neuen an der Schule.“ – Keine guten Voraussetzungen, um an der  Penner-Akademie, der magischen Schule, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wolfgang Hohlbeins Trio hat es dennoch auf die Kinoleinwand geschafft und das Abenteuer ist nun auch als Hörspiel erhältlich.
Berzerker Legion - Obliterate The Weak

Berzerker Legion - Obliterate The Weak

  • Wenn sich Leute, die unter anderem schon bei Bands wie HYPOCISY, GRAVE, ASPHYX und VADER gezockt haben unter dem Namen BERZERKER LEGION zusammentun, erwarte ich einen richtigen Abriss…. und werde leider enttäuscht.
<<  1 2 3 [45 6 7 8  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.