CD Reviews

Hanni und Nanni – Die Nostalgiebox

Hanni und Nanni – Die Nostalgiebox

  • Die Geschichten rund um die Sullivan Zwillinge gehörten zu den erfolgreichsten Büchern der englischen Kinderbuchautorin Enid Blyton, die sechs Bände der „St. Clare’s“ Reihe verfasste. Die deutsche Übersetzung wurde in vielen Aspekten verändert, aber dennoch ebenso erfolgreich. Das gilt auch für die Hörspielfassung aus dem Hause EUROPA.
Sodom - Genesis XlX

Sodom - Genesis XlX

  • “Genesis XlX” ist der Lackmustest für die “neuen” SODOM:
    Longplayer l nach der Line-Up-Implosion 2018. Eine Entwicklung, die im Oktober 2017 wohl kaum absehbar war, als man sich live u. a. im Musikzentrum Hannover auf Tour zu “Decision Day” als spielfreudige und verschworene Einheit präsentierte. So unerwartet wie folgerichtig die plötzliche Trennung von Makka und Bernemann durch Tom nach dem Jubileumskonzert war, so verstörend war die Art und Weise samt einem Hauch von Rosenkrieg.
Cristiano Filippini's FLAMES OF HEAVEN -

Cristiano Filippini's FLAMES OF HEAVEN - "The Force Within"

  • Symphonic Metal aus Italien. Ein weiterer Abklatsch von Rhapsody und Co.?
    Zum Glück nicht.
Dark Tranquillity - Moment

Dark Tranquillity - Moment

  • Kaum zu glauben, dass das grandiose Vorgängerwerk der Schweden, "Atoma", schon vier Jahre auf dem Buckel hat, sind doch Hits wie "Foward Momentum" allgegenwärtig in meinem Gehörgang, als hätte ich die Scheibe erst gestern wieder gehört. Nun ist es bei dieser Truppe so, dass ich sie seit ihrem ersten Album Skydancer (welches immerhin schon 27 Jahre auf der Uhr hat) begleite und jedes neue Release die Messlatte für nachfolgende Scheiben unermesslich hoch gelegt hat. Doch die Erwartungen wurden, mit leichten Abstrichen bei vielleicht ein, zwei Alben, nahezu stets erfüllt oder  gar übertroffen.
DeathOrchestra – Symphony of Death

DeathOrchestra – Symphony of Death

  • Metal mit Orchester? Nicht schon wieder. Doch halt, auch wenn die Mischung aus beinhartem Metal und klassischer Orchestrierung nun beileibe nicht mehr ganz neu ist, so muss das auch nicht gleich bedeuten, dass dieser Ansatz schlecht ist. In diesem Fall haben sich BUICIDE einige Klassiker von DEATH zur Brust genommen.
Glacier – The Passing of Time

Glacier – The Passing of Time

  • Kinder, wie die Zeit vergeht. Das scheint auch den Amis von GLACIER nun klar geworden zu sein, denn Albumtitel und Artwork inklusive Sanduhr sind sicherlich nicht zufällig gewählt. Nach mehr als 40 Jahren Bandgeschichte gibt es nun den ersten Longplayer der Band.
AC/DC - PWR/UP

AC/DC - PWR/UP

  • Statt langem pseudo-journalistischen Geschreibsel, hier nur kurz 10 Fakten zu "PWR/UP". Objektiv, sauber recherchiert, unumstößlich:

Décembre Noir - The Renaissance Of Hope

Décembre Noir - The Renaissance Of Hope

  • In Zeiten wie diesen ist es sehr leicht, sich der Melancholie, der Wehmut und der Niedergeschlagenheit hinzugeben, doch ohne Licht am Ende des Tunnels kann das dann schnell ein böses Ende nehmen. Es ist also eine Wiedergeburt der Hoffnung vonnöten. Und die melancholischen Doom-Metaller von DÉCEMBRE NOIR haben den Soundtrack dazu geschrieben. Zwei Jahre nach ihrem sehr guten Longplayer „Autumn Kings“ legen die Erfurter ihr neues Opus „The Renaissance Of Hope“ vor.

DREAM THEATER - Distant Memories - Live In London

DREAM THEATER - Distant Memories - Live In London

  • Im Februar 2020 nahmen DREAM THEATER im Zuge ihrer seinerzeit laufenden The Distance Over Time Tour: Celebrating 20 Years of Scenes From a Memory zwei Shows in London auf, die sie am 27.11.2020 in unterschiedlichen Formaten veröffentlichen werden (Ltd. Deluxe 3 CD+ 2 Blu-ray + 2 DVD Artbook; Ltd. black 4 LP + 3 CD Box Set; Ltd. 3 CD + 2 Blu-ray Digipak; 3 CD+2 DVD Multibox; Digital Album). Hier beschränken wir uns auf das Audioformat, sprich das digialte Album bzw. die drei CD.
Pyramaze  -  Epitaph

Pyramaze - Epitaph

  • Und wieder eine musikalische Granate aus Skandinavien!
    Mit Album Nr.6 zeigen die Nordmänner, dass noch lange nicht alle Töne im Prog Power Metal ausgespielt sind.
Gruselserie – SOS - Wasserleichen an Bord (6)

Gruselserie – SOS - Wasserleichen an Bord (6)

  • Was waren das für aufregende Zeiten. Schon in den 70ern erschienen gruselige Hörspiele bei EUROPA. In meinem Besitz ist die Platte „Dracula trifft Frankenstein“ aus dem Jahr 1977. Das war spannend und super gemacht. Die Sprecher hatten Charisma, die Hintergrundmusik war beängstigend und die Geschichte löste echtes Kopfkino aus.
Loudblast - Manifesto

Loudblast - Manifesto

  • Der gute Vorgänger ´Burial Ground´ hat nun auch schon wieder geschlagene sechs Jahre auf dem Buckel. Nach diesem Ausrufezeichen wurde es mal wieder still um die Franzosen.
Katatonia - Dead Air

Katatonia - Dead Air

  • Was soll man sagen. Es ist kein richtiges Livealbum, aber auch nicht einfach eine Best-of-Compilation. Aber zumindest das Beste, was man aus der vermaledeiten Corona-Situation machen konnte. Denn mit dem phänomenalen Longplayer „City Burials“ im Gepäck wollten die Mannen um Jonas Renske und Anders Nyström eigentlich auf eine ausgedehnte Tour gehen. Daraus wurde bekanntlich nichts.

Fates Warning – Long Day Good Night

Fates Warning – Long Day Good Night

  • „Long Day Good Night“ klingt so dermaßen nach Abschiedsalbum der Progressive Metal Pioniere FATES WARNING, dass die melancholische Grundstimmung der Band für Traurigkeit sorgt. Hat die Band mit „Theories Of Flight“ nicht zuletzt einen Höhepunkt im eigenen Schaffen hinterlassen? Das letzte Stück auf „Long Day Good Night“ hat den klaren Titel „The Last Song“. Ich hoffe, dass Mastermind Jim Matheos es sich noch einmal anders überlegt. Wenn nicht haben FATES WARNING ein gutes Abschlusswerk erschaffen.
EVILDEAD – United States Of Arnachy

EVILDEAD – United States Of Arnachy

  • Wer hätte mit der Rückkehr dieser Old School Thrasher gerechnet? EVILDEAD hatte sich nach dem Release ihres zweiten Langeisens 1992 aufgelöst. 2009 tauchten die Amis um Gitarrenheld Juan Garcia auf diversen Festivals wieder auf und sprachen über neues Material. Nun ist es am Start und kann mit einer ordentlichen Druckwelle geiler Riffs, einem passenden Titel und einem wunderschönen Ed Repka Cover überzeugen.
Skeleton Pit - Lust To Lynch

Skeleton Pit - Lust To Lynch

  • Bay Area, na klar! Das kommt einem sicherlich als erstes in den Sinn, wenn man "Lust To Lynch" von SKELETON PIT zum ersten Mal rotieren lässt.

Draconian - Under A Godless Veil

Draconian - Under A Godless Veil

  • Auf den Tag genau fünf Jahre ist es her, dass die melancholischen Düster-Doom-Metaller von DRACONIAN ihren Longplayer „Sovran“ veröffentlicht haben, der bis heute nichts von seiner Großartigkeit eingebüßt und sicher die ein- oder den anderen über schwere Stunden hinweggeholfen haben dürfte. Und die lange Zeit der Abstinenz scheint dem Songwriting mehr als gut getan haben.

DEVIN TOWNSEND - Order Of Magnitude - Empath Live Volume 1

DEVIN TOWNSEND - Order Of Magnitude - Empath Live Volume 1

  • DEVIN TOWNSEND brachte im März 2019 das Album Empath heraus. Am 23.10.2020 veröffentlichte sein Label die Aufzeichnung eines Konzerts der dazugehörigen Tour als Order Of Magnitude - Empath Live Volume 1 in unterschiedlichen Formaten (Ltd. Deluxe 2 CD & Blu-ray & DVD Artbook, Ltd. 2 CD+DVD Digipak, black LP+CD, Blu-ray, Ltd. Black 3 LP+2 CD Box Set, Digital Album). Hier geht es um die CD Version bzw. das Digitalalbum.
Bring Me The Horizon - Post Human: Survival Horror (EP)

Bring Me The Horizon - Post Human: Survival Horror (EP)

  • Irgendwann geht es nicht mehr weiter runter. Dann ist nämlich der Tiefpunkt erreicht. Dieses Ansinnen scheinen BRING ME THE HORIZON in eindrucksvoller Art und Weise verfolgt zu haben, wenn man sich die letzten beiden Longplayer der Briten anhört. Denn das eine Album hätte auch von einer Brit-Pop-Boyband stammen können, das andere bestand einfach aus irgendwelchen seltsamen Klangzusammenschitten.

Them – Return To Hemmersmoor

Them – Return To Hemmersmoor

  • Die Deutsch-Amerikanischen THEM, denen man anfangs gerne vorwarf eine KING DIAMND Kopie zu sein, lösen sich von diesen Vorwürfen. Und das durch eine ordentliche Portion Thrash Metal.
Demonical - World Domination

Demonical - World Domination

  • Mit „Chaos Manifesto“ haben die schwedischen Death Metaller von DEMONICAL die Latte wirklich hoch gelegt, mit „World Domination“ scheint man musikalisch aber wirklich die Weltherrschaft anstreben zu wollen.

Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

  • Auf ihrem zweiten Longplayer setzen die Todesmetaller ihren Weg fort. Das macht nach dem bärenstarken Vorgänger auch Sinn.
Brave The Cold - Scarcity

Brave The Cold - Scarcity

  • Ein Projekt von NAPALM DEATH und MEGADETH Muckern macht mich neugierig. Was Mitch Harris und Dirk Verbeuren eingespielt haben sollte eher NAPALM DEATH Jüngern gefallen.
ASPAR - Maifrost

ASPAR - Maifrost

  • ASPAR ist eine Band aus der nördlichen Oberpfalz, sprich aus Bayern. Bei Maifrost handelt es sich um das Debut des Quartetts, dass sie im Eigenverlag herausbringen. Ab 30.10.2020 begannen sie über die ihren YT-Kanal die sequentielle Veröffentlichung. Am 23.01.2021 ist das offizielle Releasedate von Maifrost.
    Geplant ist erstmal nur das digitale Format. Sollte die Nachfrage sehr groß sein, dann wird man drucken und pressen müssen.
Cobra Spell – Love Venom EP

Cobra Spell – Love Venom EP

  • Zurück in die 80er. Da bin ich natürlich sofort dabei. Abgesehen von Highlights wie „Die Schwarzwaldklinik“, „Ich heirate eine Familie“ oder „Ein Colt für alle Fälle“, war die Welt auch musikalisch noch in Ordnung. Dieses Lebensgefühl wollen COBRA SPELL mit ihrer Debüt-EP „Love Venom“ nun wiederbeleben.
Armored Saint – Punching The Sky

Armored Saint – Punching The Sky

  • Wenn wir von Gerechtigkeit im Musikbusiness sprechen labern wir über ein Thema, das dort nicht hineinpasst. Ein Album wie „Punching The Sky“ hat die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie eines von Iron Maiden, Judas Priest oder Metallica. Es hat sich in der Metal Szene sicher herumgesprochen, dass ARMORED SAINT bisher keine schlechte Platte veröffentlicht haben. Ob sie dafür aber nur gute Lorbeeren sammeln oder auch ein angemessenes Gehalt bekommen wage ich zu bezweifeln. „Punching The Sky“ ist ein verdammt starkes, abwechslungsreiches und facettenreiches Heavy Metal Album geworden!
Fraktal – Der Schleier fällt (16)

Fraktal – Der Schleier fällt (16)

  • Die Kintaru-Flotte und die Tarox-Invasoren rüsten sich zum finalen Gefecht, während Dr. Copeland einen explosiven Fremdkörper in Amy Kepplers Kopf entdeckt. Die Crew der Skyclad steht vor weitgreifenden Entscheidungen . . .
Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

Die Drei Fragezeichen – O du finstere (Weihnachts-Special)

  • „Du hast zweifellos gut beobachtet und kombiniert, Dritter. Aber… es verhält sich alles völlig anders.“ Da ist nicht nur Bob gespannt was der Erste Detektiv zu vermelden hat. Und dabei hatte sich Tante Mathilda doch ausdrücklich einen erholsamen Weihnachtsurlaub im verschneiten Snow Valley gewünscht.
Freaks & Clowns – Justice Elite

Freaks & Clowns – Justice Elite

  • Unweigerliche muss ich an die Hamburger Clowns & Helden denken, wenn ich den Bandnamen lese. Doch bei FREAKS & CLOWNS handelt es sich nicht etwas um eine Neuauflage der NDW-Truppe, sondern vielmehr um einen ASTRAL DOORS Ableger mit dem stimmgewaltigen Chrille Wahlgren am Mikrofon.
Fraktal – Unter Feinden (15)

Fraktal – Unter Feinden (15)

  • Jay Jublonsky und Commander Spooner haben sich ins Innerste des Taroxschiffes begeben, um ihre Kammeraden von der Skyclad zu retten. Ein Himmelfahrtskommando, das zum Scheitern verurteilt war. Und so dauert es auch nicht lange bis die Retter entdeckt werden. Die Situation scheint aussichtslos.
Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

Die Drei Fragezeichen – Die falschen Detektive (207)

  • Bob traut seinen Ohren kaum. Im Baummarkt gibt sich ein junger Mann an der Kasse als Bob von den Drei Fragezeichen aus. Wer hat die Identität der Juniordetektive angenommen? Und warum? Justus, Peter und Bob nehmen natürlich unverzüglich die Ermittlungen auf.
Metal Church – Classic Live

Metal Church – Classic Live

  • Dass Metal Church live in dieser Besetzung wieder ihrem Legendenstatus gerecht werden sollte allen bewusst sein. Seitdem Goldkehlchen Mike Howe zurück an Mikrofon ist scheint die Fanbasis öfter zu den Konzerten zu gehen.
Atlases - Woe Portrait

Atlases - Woe Portrait

  • Es ist ja nichts Neues und vielleicht auch einfach ein Cliché, dass die Finnen einen Hang zur Melancholie besitzen. Zumindest für die modernen Post Metaller von ATLASES trifft das voll und ganz zu, zumal sie die Pfade, die Bands wie HANGING GARDEN schon vorbereitet haben, konsequent und überaus eigenständig weitergehen.

Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

Red Moon Architect - Emptiness Weights The Most

  • Schon das 2017er Opus „Return Of The Black Butterflies“ hat mich mächtig in seinen Bann gezogen, das Nachfolgewerk „Kuura“ war dann für mich zu hart, zu hoffnungslos, zu niederschmetternd, aber was die düsteren Doom-Metaller von RED MOON ARCHITECT jetzt mit „Emptiness Weights The Most“ geschaffen haben, lässt sich selbst mit Superlativen nur schwer beschreiben.

DGM – Tragic Separation

DGM – Tragic Separation

  • DGM ist eine italienische Progressive Metal Band, die ihre erste Mini LP auch schon vor 23 Jahren auf den Markt brachte. Das Besetzungswechsel-Karussell drehte sich im Laufe der Jahre so häufig, dass wirklich KEIN (namengebendes) Gründungsmitglied mehr dabei ist. Vielen wird die Band eher unbekannt sein. Ob mittelprächtige Kritiken dieses Albums den Bekanntheitsgrad hierzulande ändern wird glaube ich nicht. So richtig mittelprächtig ist das Album aber auch gar nicht. Je öfter ich Tragic Separation höre, desto mehr freue ich mich über diese Mischung aus Progressive Metal und melodischem Rock.
Hellripper - The Affair Of The Poisons

Hellripper - The Affair Of The Poisons

  • Manchmal braucht es nur einen Blick auf Cover und Bandnamen und schon weiß man, was hier gespielt wird.

Aphonic Threnody - The Great Heatred

Aphonic Threnody - The Great Heatred

  • Dieser Herbst scheint ein doomiger zu werden. Denn es steht die Veröffentlichung so einiger bemerkenswerter Doom-Metal-Alben an. Eines davon ist von APHONIC THRENODY, einer Band, hinter der sich Riccardo Veronese (TOWARDS ATLANTIS LIGHTS, DEA MARICA) und Juan Escobar C. (ARRANT SAUDADE) verbergen und die sich zum Ziel gesetzt hat, wehmütige Melodien, schwermütige Riffs und atmosphärische Intensität auf ein neues Level zu heben.

Ascian - Elysion

Ascian - Elysion

  • In den letzten Jahren ist es wohl nicht nur im Fußball zu äußerst fruchtbaren und explosiven Zusammentreffen zwischen Braunschweig und Würzburg gekommen, auch wenn die Eintracht und die Kickers das zumeist in der zweiten und dritten Liga unter sich ausgemacht haben.

Benediction - Scriptures

Benediction - Scriptures

  • Mit guten Alben bedeutender Bands ist es wie mit hübschen Mädchen. Letztere sind zum Leben als Singles verdammt, da sich niemand traut sie anzusprechen. Und bei musikalischen Highlights mutieren gestandene Metalheads zu schüchternen Trollen. So geschehen beim neuesten Opus der englischen BENEDICTION, die nach zwölf Jahren mit einem echten Hammer zurückkehren – in unserer Reaktion jedoch keinerlei Reaktion hervorrufen konnten.
Blue Öyster Cult - The Symbol Remains

Blue Öyster Cult - The Symbol Remains

  • Nach 19 Jahren kommt von den 70er Rockern aus New York eine neue Platte! Kaum zu Glauben, dass es überhaupt nochmal eine Neuveröffentlichung gibt.
Helion Prime - Question Everything

Helion Prime - Question Everything

  • Ein weiteres Power Metal Album aus Skandinavien?
    Weit gefehlt! Sci-Fi-Power-Metal aus Kalifornien!
Necrophobic - Dawn Of The Damned

Necrophobic - Dawn Of The Damned

  • Nachdem NECROPHOBIC in den letzten 10 Jahren auch aufgrund vieler Besetzungswechsel nur unregelmäßig Alben veröffentlichten, scheint die Band nun wieder auf Kurs zu sein und uns regelmäßig mit neuem Stoff zu beglücken.

Enslaved - Utgard

Enslaved - Utgard

  • Auch ENSLAVED haben nach der Absage ihrer Tour in Norwegen keine Däumchen gedreht, sondern alle aufgestaute Kreativität in ein neues Album investiert.
    Wenn man den Albumtitel „Utgard“ wörtlich nimmt, haben sie sich dafür in das Land der Riesen und Trolle zurückgezogen.
Celestial Season - The Secret Teachings

Celestial Season - The Secret Teachings

  • Fast zwanzig Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung versuchen die niederländischen Doom Metal Legenden von CELESTIAL SEASON an ihre beiden Meilensteine “Forever Scarlet Passion” (1993) und “Solar Lovers” (1995) anzuknüpfen, die genauso wie ANATHEMA’s “Serenades”, PARADISE LOST’s “Gothic” oder MY DYING BRIDE’s “Turn Loose the Swans” das Genre nachhaltig geprägt haben.

My Grain  -  V

My Grain - V

  • Sie sind zurück! My Grain aus Finnland, präsentieren Longplayer "V".
    Können sie an den Vorgänger "Planetary Breathing" anknüpfen?
Attick Demons - Daytime Stories … Nightmare Tales

Attick Demons - Daytime Stories … Nightmare Tales

  • Unter uns: So alleine im Dunkeln ist ja nichts für mich. Auch Gruselfilme schalte ich lieber weg und schaue eine Folge „Ein Schloss am Wörtersee“. Auch ATTICK DEMONS erzählen auf ihrem dritten Album einige Schauergeschichten.
Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

  • Ohne NAPALM DEATH würde es den Extremen Metal/Hardcore in seiner heutigen Form wohl (noch) nicht geben. Nun kommen die Briten mit dem inzwischen 17. Langeisen um die Ecke.
Finntroll -  Vredesvävd

Finntroll - Vredesvävd

  • So eine Armee von Musikern inklusive 2 Keyboardern hat man wohl seit seligen Liveauftritten von Ministry nicht mehr gesehen.

Amaranthe  -  Manifest

Amaranthe - Manifest

  • Das nächste Feuerwerk aus Schweden!
    Wie man Amaranthe kennt: hart, melodisch, moderne Pop-/Dance-Elemente und natürlich: 3 Sänger
The Progressive Souls Collective - Sonic Birth

The Progressive Souls Collective - Sonic Birth

  • Bei The Progressive Souls Collective handelt es sich um ein Progressive Metal Projekt, welches Gitarrist Florian Zepf mit zahlreichen hochkarätigen internationalen Gastmusiker gestartet hat. Die Idee hinter dem Projekt ist es, die Liebe zur Musik darzustellen. Sehr pathetisch ist diese Aussage. Das Album mit dem passenden Titel „Sonic Birth“ ist facettenreich ausgefallen, fordert aber auch ganz schön heraus. Aber genau das sollte es sein, was Genre Fans erwarten.
<<  1 2 3 [45 6 7 8  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.