Arkona - Lepta

CD Reviews, Arkona - Lepta

  • Arkona - Lepta
  • /
  • Erstellt am: Dienstag, 11 November 2008
  • Label: Vic/Soulfood
  • V.Ö.: 30 Oktober 2008
  • Bewertung: Arkona - Lepta
  • Redakteur: Eric Ossowski

Noch im selben Jahr (2004) erschien dann “Lepta”, der Nachfolger von “Vozrosdenie”. Die kurze Zeit zwischen den beiden Alben könnte der Grund dafür sein, dass „Lepta“ nicht ganz so überzeugend ausgefallen ist, wie der Vorgänger.

Angefangen bei der Produktion, die etwas dumpfer aus den Boxen kommt bis hin zu den etwas lahmeren Songs, erreicht man nicht ganz die vorher gesetzte Marke. Dennoch ist auch „Lepta“ keine schlechte Platte geworden, die erneut von der charismatischen Sängerin Mascha lebt. Vor allem der Opener „Sotkani Veka“ ist äußerst gelungen.

Tags

Arkona

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.