Bombthreat - XX

CD Reviews, Bombthreat - XX

Seit mittlerweile 20 Jahren lärmen BOMBTHREAT durch den Underground. Nachdem das Quintett aus Sachsen-Anhalt zuletzt mit dem Longplayer "Back From Oblivion" aufhorchen ließ, beschenkt man sich, eine kleine eingeschworene Fangemeinde und natürlich den Rest der Musikwelt mit dieser feinen EP, welche dem Anlass entsprechend schlicht "XX" betitelt ist.

Wiederum stehen BOMBTHREAT für äußerst soliden und effektiven Death Metal der alten Schule, wenig filigran, dafür roh, robust und extrem durchschlagskräftig. Hier wird Death Metal noch gelebt und gearbeitet. Stilistisch treffen Vomitory-Dampframme und Dismember-Melodien aufeinander, doch auch Punk- und Thrash-Wurzeln können dann und wann nicht verleugnet werden. Mit "D-Day" und "Peacemaker" haben die Jungs zwei Favoriten aus den Jahren 1999 und 2000 neu aufgenommen. Man merkt den beiden Titeln durchaus an, welcher Zeit und welcher Entwicklungsstufe sie entsprungen sind, dennoch fallen sie im Vergleich kaum ab und sie reihen sich nahtlos hinter den drei neuen Krachern bzw. in das äußerst erfrischende Gesamtbild der EP ein.

Der Gesang ist mir persönlich wiederum zu leise abgemischt, der Sound erneut etwas undifferenziert, aber es sind genau diese Ecken und Kanten, dieser Reiz des Unvollkommenen, der diese Band eben nicht beliebig macht, da man weit davon entfernt ist, hier etwas Halbgares abzuliefern.

BOMBTHREAT bieten mit "XX" eine knackige und kurzweilige Death Metal - EP, an deren Ende man gerne erneut die Play-Taste betätigt. Die Scheibe kommt in einem schlicht aber stilvoll gestalteten Digipack und einem grandiosen Artwork, das nach Vinyl schreit.

 

Line Up

Schimmel – Vocals

Seppl – Bass, Vocals

Weiner – Drums

Siggi – Guitars 

Malle - Guitars

Tracklist

01. Metal

02. Urban Overload

03. Reborn

04. D-Day 

05. Peacemaker

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.