Bullet - Live

CD Reviews, Bullet - Live

Irgendwie scheinen Livealben außer Mode gekommen zu sein. Die Zeiten, in denen Konzertmitschnitte wie "If You Want Blood", "No Sleep 'Til Hammersmith" oder "Live After Death" Legendenstatus erreichten, sind jedenfalls vorbei. Braucht es da ein BULLET-Livedokument?

In diesem Fall würde ich da auf jeden Fall mit Ja plädieren. Das liegt vor allem daran, dass BULLET zu den Bands gehören, die im Livekontext nochmal unheimlich dazu gewinnen. Klar, auch ihre bisher sechs Studioalben sind gut bis überragend, aber richtig dreckig wird es eben erst, wenn sie die Bretter die die Welt bedeuten betreten. Der Zeitpunkt wirkt auch klug gewählt, hat man doch mittlerweile genug Nummern zum Auswählen am Start und bekommt die knapp 80 Minuten ohne B-Ware gefüllt. Kurz: Es rockt in einem erdigen und "echten" Sound von vorne bis hinten!

Gibt es auch Kritikpunkte an "Live"? Eigentlich nur, dass sich das Publikum eher wie bei einer AC/DC-Show im Fußballstadion anhört. Außerdem hätten die Ausblendungen nicht sein gemusst und die unter 80 Minuten auch auf eine CD gepasst.

Aber das sind nur kleine Schönheitsfehler einer Scheibe, die den Spaß einer BULLET-Show gut ins Wohnzimmer transportiert. Und Legendenstatus hin oder her – das wird dem BULLET-Fan zurecht reichen. (Ohne Wertung)

Line Up

Hell Hofer – V

Hampus Klang – G

Alexander Lyrbo – G

Gustav Hector – B

Gustav Hjortsjö - D

Tracklist

CD 1:
1. Uprising 1:39
2. Storm Of Blades 3:28
3. Riding High 3:04
4. Turn It Up Loud 4:46
5. Dusk Til Dawn 3:51
6. Dust To Gold 5:19
7. Rambling Man 2:50
8. Bang Your Head 5:47
9. Hammer Down 4:38
CD 2:
1. Speed Attack 3:10
2. Ain’t Enough 2:40
3. Rolling Home 7:17
4. Heading For The Top 3:18
5. Stay Wild 3:16
6. Fuel The Fire 3:25
7. Highway Love 6:35
8. The Rebels Return 6:09
9. Bite The Bullet 4:52

Tags

Bullet