Burning Point – Arsonist of the Soul

CD Reviews, Burning Point – Arsonist of the Soul

Bei wie viel Grad entzündet sie Liebe der Fans zu einer Band und steigen die Flammen der Zuneigung lodernd empor? Bei Büchern soll es ja bei 451°F liegen. Bei Bands vielleicht bei Album Nummer Acht…
Bevor es an die Arbeit zum „The Blaze“ Album ging, musste sich Mastermind Pete Ahonen jedoch erstmal wieder nach neuen Mitstreitern umsehen, denn u.a. war Sängerin Nitte Valo (ex-BATTLE BEAST) unverhofft wieder von Bord gegangen. An deren Stelle trällert nun Luca Sturniolo, den Ahonen als Fan auf einem Konzert kennengelernt hatte. Doch man darf sagen, dass der Neue seine Sache ausgesprochen gut macht und stimmlich bestens zu zackigen Power Metal der Truppe passt.Mit „Blast In The Past“ findet man dann auch einen zünftigen Einstieg, doch der gute Eindruck wird im Verlauf des Albums immer wieder bestärkt, z. B. in „Persona Nin Grata“. Ein Highlight ist sicherlich das eingängige „Running In The Darkness“. Damit unterstreichen die Finnen mal wieder, dass sie zu Unrecht etwas im Schatten von NARNIA, NOCTURNAL RITES & Co stehen, denn die Songs sind keinen Deut schlechter. Dass es auch mal bedächtiger zugehen darf, zeigt die Band in „Calling“ oder „Will Rise With The Sun“. Zum Abschluss ballern allerdings nochmal die Bass Drums und „Eternal Life“ schließt eindrucksvoll den Bogen zum Opener.
Zumindest bei mir zündet „Arsonist of the Soul“ sofort und BURNING POINT verbreiten mit ihrem achten Album eine wohlige Wärme im Herzen des Power Metal Fans.



Line Up

Luca Sturniolo (vocals)
Pete Ahonen (guitars)
Pekka Kolivuori (guitars)
Jarkko Poussu (bass)
Tuomas Jaatinen (drums)
Matti Halonen (keyboards)

Tracklist

01 - Blast In The Past
02 - Rules The Universe
03 - Out Of Control (Savage Animals)
04 – Persona Non Grata
05 - Arsonist Of The Soul
06 - Hit The Night
07 - Running In The Darkness
08 - Calling
09 - Off The Radar
10 - Fire With Fire
11 - Will I Rise With The Sun
12 - Eternal Life
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.