Caliban - Zeitgeister

CD Reviews, Caliban - Zeitgeister

Ja, ja. Die Pandemie macht erfinderisch. Während die einen Künstler im Archiv wühlen und Live-Alben aus der guten alten Zeit, in der noch Publikum zugelassen war, veröffentlichen, versuchen sich andere durch die Veröffentlichung von Live-Stream-Auftritten über Wasser zu halten.
CALIBAN gehen da einen interessant eigenen Weg, indem sie sich Songs aus dem Back-Katalog vornehmen, selbige einem Lifting unterziehen und ihnen vor allem durch die Übertragung der Texte ins Deutsche neues Leben einhauchen. Dass das gar nicht so einfach ist, wussten schon die alten Römer, als sie die Werke der noch älteren Griechen ins Lateinische zu übersetzen versuchten.

Beim Deutschen kommt immer noch die Gefahr hinzu, dass die Texte leicht ins Peinliche, Platte oder Gewollte abdriften. Diese Klippen sind aber gekonnt umschifft worden. Hinzu kommt, dass CALIBAN natürlich ihre ganze musikalische Erfahrung auszuspielen vermögen und somit ihre bandeigenen Essentials überzeugend zur Geltung bringen können: Denn brutale Riffs treffen wie gewohnt auf düstere Infernalität, ein hohes Maß an Groovigkeit sorgt für unbändige Martialität und über allem thronen immer wieder die eingängigen Melodien, die als versöhnliches Moment für ein organisches Ganzes sorgen. Natürlich fehlt auch die obligatorische energetische Durchschlagskraft nicht. Weltklasse!

Fazit: Die Metalcorer von CALIBAN feiern im Stile der Fernsehserie „Sing meinen Song!“ ihren eigenen Backkatalog und pimpen die ausgesuchten Songs dabei gehörig auf. Somit ist „Zeitgeister“ durchaus ein brachialer Lichtblick in diesen düsteren Zeiten.

Line Up

Gesang
Andreas Dörner

Rhythmus-Gitarre, Gesang
Denis Schmidt (seit 2001)

Lead-Gitarre
Marc Görtz

E-Bass, Hintergrundgesang
Marco Schaller (seit 2005)

Schlagzeug
Patrick Grün (seit 2003)

Tracklist

Trauma (feat. Matthi von Nasty, Original: Arena Of Concealment)
Herz (Original: I Will Never Let You Down)
Ausbruch nach Innen (Original: Tyranny Of Small Misery)
Feuer, zieh' mit mir (Original: Between The Worlds)
Nichts ist für immer (Original: All I Gave)
Intoleranz (originally "Intolerance")
Mein Inferno (Original: My Little Secret)
nICHts (neuer Song)

Tags

Caliban

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.