Cattle Decapitation - To Serve Man

CD Reviews, Cattle Decapitation - To Serve Man

  • Cattle Decapitation - To Serve Man
  • /
  • Erstellt am: Samstag, 16 November 2002
  • Label: Metal Blade
  • V.Ö.: 16 November 2002
  • Bewertung: Cattle Decapitation - To Serve Man

To Serve Man (Metal Blade) Metal Blade scheinen verzweifelt nach Labelnachwuchs gesucht zu haben – schade, dass sie dabei nicht auf meine eigene Band aufmerksam geworden sind… Aber Scherz beiseite, neben dem Neuzugang Vehemence (Review in diesem Heft) sind Cattle Decapitation ganz sicher ein lohn

endes Signing. Was die durchgeknallten Knallifornier hier auf ihrer mittlerweile dritten CD zelebrieren ist vielleicht nicht die Neuentdeckung des Death&Grind, aber immerhin brachial und krank genug, um mächtig Laune zu machen. Wobei mein ganz persönliches Problem darin besteht, dass mir Grindcore immer nach maximal einer halben Stunde auf den Sack geht, weshalb die CD praktischerweise auch nur 35 Minuten lang ist. Danke. Mein Anspieltip: das etwas thrashigere „Long-pig Chef and the Hairless Goat“. Neben schön expliziten Ekeltexten beziehen Cattle Decapitation übrigens auch mal so richtig konkret Position gegen Rassismus: „white meat, dark meat, red meat – dead meat“. Scherz. Immerhin setzt sich die Band wohl dezidiert für Tierrechte ein – oder auch nur ein Beschwichtigungsversuch angesichts des extrem kontroversen Namens??? Leckeres Cover noch dazu!!! (ich bin übrigens Vegetarier in dritter Generation). Nur die etwas betont hoffnungsvollen Vergleiche mit Carcass, Napalm Death, Cannibal Corpse, Autopsy oder gar Slayer, die im Infoschreiben gewagt werden, greifen dann doch kurz an der Wirklichkeit vorbei. Den Pioniergeist dieser Legenden zu beschwören führt eher dazu, dass einem bewusst wird, was To Serve Man eigentlich fehlt: nämlich Frische und Außergewöhnlichkeit.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.