CoreLeoni – II

CD Reviews, CoreLeoni – II

Während sich das Jahr dem Ende nähert und sich die Blätter des Hildesheimer Waldes langsam bunt färben, schießt die Musikindustrie nach der Sommerpause fleißig mit Rockgranaten aller Kaliber. Darunter auch das zweite Coveralbum des GOTTHARD Klampfers Leo Leoni.
Nachdem „Waltz No. 2“ den Hörer auf unterhaltsame Weise auf eine knapp einstündige Reise in die Frühphase der Schweizer Hardrock-Legende GOTTHARD einlädt, geht es mit „Standing In The Light“ auch gleich oberamtlich zur Sache. Abermals konnte RAINBOW Fronter Ronnie Romero, der derzeit zudem auf MICHAEL SCHENKERs neuestem Opus zu hören ist, für dieses Projekt gewonnen werden. Und nur für den Fall, dass irgendwo bei irgendjemandem auf der Welt Zweifel an seinem Können bestanden haben sollten, wird spätestens bei „Angel“ klar, dass der Mann mit Größen wie David Coverdale auf einer Stufe steht. Und auch Fans des verstorbenen GOTTHARD Sängers Steve Lee dürften neidlos eingestehen, dass die Stimme des Chilenen perfekt zu den neu eingespielten Klassikern passt.
Neben den 11 Neuauflagen gibt es mit „Queen of Hearts“ und „Don’t Get Me Wrong“ auch zwei neue Nummer auf „II“. Gerade „Queen of Hearts“ könnte tatsächlich auch von einem starken 80er Jahe WHITESNAKE Album stammen, während wir es bei „Don’t Get Me Wrong“ mit einem klassischen GOTTHARD Stampfer zu tun haben. Die Coverversion des John Lee Hooker Hits „Boom Boom“ ist aus irgendeinem Grund leider nicht auf der Promo vertreten, so dass ich nicht sagen, inwiefern dieser Versuch gelungen ist.
Eins ist jedenfalls klar: Bei „II“ handelt es sich keinesfalls um B-Ware aus der GOTTHARD Mottenkiste, sondern um kraftvolle Neuauflagen alter Klassiker, die mit zwei guten neuen Songs zusätzlich aufgehübscht wurden. Braucht die Welt diese „Coveralbum“? Wahrscheinlich nicht. Aber die Welt braucht auch Andy Scheuer, Boris Johnson oder Donald Trump nicht – und da ist mit CORELEONIs „II“ doch tausendmal lieber.


Line Up

Leo Leoni (Gitarre)
Ronnie Romero (Vocals, Rainbow)
Hena Habegger (Drums, Gotthard)
Jgor Gianola (Gitarre, ex-Gotthard/U.D.O./Jorn Lande)
Mila Merker (Bass, Soulline)

Tracklist

01 - Waltz No. 2
02 - Standing In The Light
03 - Love For Money
04 - Open Fire
05 - Angel
06 - And Then Goodbye
07 - She Goes Down
08 - No Tomorrow
09 - I'm Your Travellin' Man
10 - Cheat And Hide
11 - Make My Day
12 - Mountain Mama
13 - Queen Of Hearts (New Song)
14 - Don't Get Me Wrong (New Song)
15 - Boom Boom (John Lee Hooker Cover)
16 - Il Padrino