Danzig - I, Luciferi

CD Reviews, Danzig - I, Luciferi

  • Danzig - I, Luciferi
  • /
  • Erstellt am: Samstag, 16 November 2002
  • Label: EvilLive Records
  • V.Ö.: 16 November 2002
  • Bewertung: Danzig - I, Luciferi
  • Redakteur: Tobias Trillmich

Ich muß gestehen, daß ich den Vorgänger dieser Platte nicht kenne, da ich mir als ehemals eingefleischter Danzianer nach dem völlig mißlungenen fünften Album weitere Enttäuschungen ersparen wollte.

Gespannt war ich aber schon, als der Silberling im Briefkasten lag – also ab zu Anlage und reingetan. Oh je, es gibt ein Intro, daß einfach nur grausam ist, also weitergeklickt, was ist das? Der totgeglaubte Patient ist auf dem Weg der Besserung. Black Mass beginnt mit einem Danzig Riff, wie zu guten alten Tagen. Vorbei sind die Zeiten des elektronischen Firlefanz, es gibt wieder solide Rock Musik mit typischen Danzig Vocals, die man wohl nur lieben oder hassen kann. Am ehestens läßt sich diese Scheibe wohl mit der How The Gods Kill vergleichen. Dead Inside klingt dann vom Aufbau auch sehr wie der Titeltrack des dritten Albums. Schade ist nur, daß die Scheibe ihr Niveau nicht halten kann und gegen Ende abfällt, vielleicht hätte es eine EP auch getan. Der Patient hat sich gerappelt, die Reha ist aber noch nicht beendet. Vielleicht gibt es in Zukunft ja wieder Kracher wie Mother oder Her Black Wings.

Tags

Danzig
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.