DeathOrchestra – Symphony of Death

CD Reviews, DeathOrchestra – Symphony of Death

Metal mit Orchester? Nicht schon wieder. Doch halt, auch wenn die Mischung aus beinhartem Metal und klassischer Orchestrierung nun beileibe nicht mehr ganz neu ist, so muss das auch nicht gleich bedeuten, dass dieser Ansatz schlecht ist. In diesem Fall haben sich BUICIDE einige Klassiker von DEATH zur Brust genommen.
Die Zeiten in denen man als Death Metal Band mit Heugabeln aus dem Dorf getrieben wurde sind mittlerweile längst vorbei – sogar im fernen St. Petersburg, wie es scheint. Denn genau dort haben BUICIDE und das OLYMPIC SYMPHONY ORCHESTRA im Mai 2019 den Opera Concert Club in ein Mekka für DEATH Fans umgewandelt. Und siehe da: die Musik des bereits verstorbenen Chuck Schuldiner funktioniert sogar auch gänzlich ohne Gesang. Statt der höllischen Growls hört man jede Menge klassische Instrumente, die Evil Chuck wohl nicht im Hinterkopf hatte als er seine Songs geschrieben hat. Doch die sieben Tracks aus verschiedenen Schaffensperioden der Amis klingen allesamt richtig genial. Dass es sich um einen Livemittschnitt handelt, erkennt man natürlich an den Songzwischenspielen, doch der Sound klingt richtig fett und episch – ich vermute, dass da im Studio etwas nachbearbeitet wurde. Doch sei‘s drum, denn wenigstens klingen die Songs klasse. „Symphony of DEATH“ muss sich momentan gegen hochkarätige Konkurrenz durchsetzen, denn immerhin haben sich auch Größen wie U.D.O. und METALLICA in diesem Jahr mit Orchestern zusammengetan. Doch DEATHORCHESRTA haben den Vorteil, dass sie sich eines Genres bedienen, das bislang noch nicht so viele Crossover Experimente vorzuweisen hat. Und davon ganz abgesehen macht die starke Songauswahl „Symphony of DEATH“ schlicht und ergreifend hörenswert. Super!

Line Up

Guitar – Sergey Kuznetsov
Guitar – Anton Ryzhev
Bass – Kirill Kotov
Drums – Roman Gubarik

Olympic Symphony Orchestra

Artistic Director – Aleksey Stepanov
Conductor – Sergei Zavarykin

Tracklist

1.Voice of the Soul 03:40   
2. Crystal Mountain 04:57
3.Zero Tolerance 04:57   
4.Scavenger Of Human Sorrow 07:19   
5.Spirit Crusher 06:39   
6.Destiny 04:04
7.Pull the Plug 04:42

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.