Die Weisse Lilie – Dunkle Erkenntnis (Staffel 4)

CD Reviews, Die Weisse Lilie – Dunkle Erkenntnis (Staffel 4)

Schon der kurze Rückblick zu Beginn der 4. Staffel macht „Weisse Lilie“-Novizen wie mir klar, worum es in dieser opulenten Hörspiel-Reihe geht: Action, Intrigen, Spannung und noch mehr Spannung.
Etwa zwei Jahre mussten die Fans auf die Fortsetzung der Actionthriller-Reihe warten, bevor es 2021 zunächst einzelne Kapitel als Downloads gab. Nun liegt die gesamte 4. Staffel als sehr schöne CD-Box mit Booklet vor. Dieses ist für Neueinsteiger wie mich hilfreich, denn jedes der drei Kapitel (je ca. 75-80 Minuten Spielzeit) wird dort nochmal kurz zusammengefasst und liefert auch eine Sprecherliste die den Namen der einzelnen Charaktere zugeordnet sind. Dies hilft bei der Orientierung, denn dem Neueinsteiger ohne Kenntnis der ersten Staffeln fällt es trotz des vorangestellten Rückblicks nicht ganz leicht sofort alle Zusammenhänge der komplexen Story mit verschiedenen parallelen Handlungssträngen zu durchblicken. (Als kleine Orientierungshilfe sei auf die Zusammenfassung am Ende dieser Rezension hingewiesen) Nach einigen Anläufen gelingt es jedoch die Zusammenhänge zu verstehen und die weitere Entwicklung gebannt zu verfolgen, auch wenn die Inszenierung ohne einen Erzähler auskommt. Der Hörer muss also stets am Ball bleiben und eigene Schlüsse zu Ereignissen und Charakteren ziehen.
Nachdem man sich erstmal mit den verschiedenen handelnden Personen vertraut gemacht hat, zieht einen das Hörspiel schnell immer tiefer in das immer enger werdende Netz aus Intrigen und kriminellen Verstrickungen. Ein Netz, in dem auch die Akteure zunehmend gefangen sind, denn in „Dunkle Erkenntnis“ erlebt so mancher Charakter eine böse Überraschung. Nichts ist wie es scheint. Wem kann man vertrauen und wer zieht im Hintergrund die Fäden? Nicht nur Daniel Porter und Jerry Finnigan, die es sogar in das Kriegsgebiet der Ukraine verschlägt, müssen ihre Welt überdenken, auch Henry Miles sieht sich mit einer bitterbösen, lebensgefährlichen Wahrheit konfrontiert. Die Schlinge um den Hals von Carol und Samira zieht sich immer enger, denn sie haben etwas, was die Weisse Lilie unbedingt haben will. Das der Geheimbund dabei über Leichen geht, wird auch einem Neueinsteiger wie mir schnell klar. Es zeigt sich sogar, dass die Weisse Lilie mächtiger ist als bisher angenommen. Ihr Einfluss reicht auch in die entlegensten Winkel der Welt, so dass ihre Gegner nirgendwo sicher sein können. Doch auch die Weisse Lilie ist nicht unverwundbar: Während der Geheimbund zunächst eine gnadenlose Jagd auf ihre Gegner beginnt, zeigen sich im Inneren der Organisation erste Risse.

Dass heutige Hörspielproduktionen auch jenseits des Europa-Kosmos perfekt – oft sogar besser – umgesetzt und inszeniert sind, braucht man dem interessierten Hörspieljunkie nicht mehr zu sagen. So gelingt auch die Umsetzung von „Dunkle Erkenntnis“ bravourös: Angefangen von der Besetzung der Sprecher, über die eigens komponierte und großartig eingesetzte Musik, bis hin zur Dramaturgie des Hörspiels passt hier alles. Wer es dazu, so wie ich, haptisch mag, der bekommt mit dem drei CDs beinhaltenden  Digi-Pack zudem ein schönes Produkt in und an die Hand. Klasse.
Mit „Dunkle Erkenntnis“ liefert Benjamin Oechsle einen hochspannenden, auf aktuelle Ereignisse bezugnehmenden Hörspiel-Blockbuster im XXL-Format ab. Der mehr als dreistündige Thriller ist sicher keine leichte Kost und verlangt dem Hörer definitiv Hingabe ab, entlohnt ihn dann aber auch mit nervenzerreißender Spannung und einer lohnenswerten Auszeit vom Alltag.

Was bisher geschah:
Die Weisse Lilie handelt von einem gefährlichen, kriminellen Geheimbund, der skrupellos seine verborgenen Pläne verfolgt und dessen Verbindungen bis in allerhöchste politische Kreise reichen:
 
1.     Auftragskiller Daniel Porter soll im Kongo einen berüchtigten Warlord beseitigen, nicht ahnend, dass er schon längst enttarnt ist. Parallel dazu untersuchen in Boston die beiden Cops Henry Miles und Sam Haden den grausamen Mord an einem Kongolesen. Im Folgenden stellt sich heraus, dass eine Geheimorganisation, die sich Die Weisse Lilie nennt, im Hintergrund die Fäden zieht.
2.     Daniel Porter kehrt zurück in die USA, um dort den zweiten Teil seines Auftrags, nämlich die Ermordung des Milliardärs und Politikers Michael Howard, zu erledigen, ohne zu wissen, dass dieser zur Weissen Lilie gehört - ausgerechnet Henry Miles und Sam Haden, die Howard in Verdacht haben,  für den Mord in Boston verantwortlich zu sein, werden zu seinem Schutz abgestellt.
3.     In einer Rückblende werden schließlich im Kosovo sowohl die Ursprünge der Weissen Lilie aufgedeckt als auch die schicksalhafte Verbindung zu Daniel Porter.  






Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.