Dishell - Teutonic Beat

CD Reviews, Dishell - Teutonic Beat

Auf ihrem zweiten Album zocken die DISHELL D-Beat mit leichtem Death Metal Einschlag.
Der zeigt sich wie bei ´Niewiedza´ in Geschwindigkeitsausbrüchen. Insgesamt liefern die Polen grundsoliden Stoff, der live sicherlich für viel Spaß sorgt. Ich glaube aber nicht, dass ´Teutonic Beat´ regelmäßig den Weg aus meinen Boxen findet, dafür fehlt mir bei den neun Tracks das gewisse Etwas. Die Scheibe bleibt konsequent in den Genregrenzen und so findet sich auf dem Album nichts Überraschendes, das mich aufhorchen lässt. Trotzdem sorgen DISHELL nicht nur wegen der übersichtlichen Spielzeit von knapp 19 Minuten für kurzweilige Crust-Unterhaltung.

Wer den D-Beat mit mehr Metal und weniger Punk mag und keine Innovationen erwartet, sollte DISHELL mal anchecken.

Line Up

Janek - Drums
Kamil - Guitar/Vocals
Łukasz - Bass
Maciek - Guitar

Tracklist

1. Prosto w noc
2. Kres
3. Niewiedza
4. Szczujnia
5. Rynsztok galaktyk
6. Zmory
7. Zagłady rytm
8. Lament
9. ACAB
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.