Disillusion - Between

CD Reviews, Disillusion - Between

Die Rückkehr von DISILLSION mit der EP “Alea” und dem Comeback-Longplayer “The Liberation” im vergangenen Jahr wäre vermutlich ohne die Fans der Band, die Andy Schmidt und seine neue Besetzung monetär mit einer Patreon-Kampagne tatkräftig unterstützt haben, nicht möglich gewesen.
Als besonderes Dankeschön erhielten die Unterstützer über “The Liberation” hinaus den exklusiven Bonus-Track “Between”.

Da DISILLUSION-Songs in der Regel jedoch zu stark sind, um sie einer “regulären” Veröffentlichung vorzuenthalten, haben Band und Label sich in den aktuell ungewissen Zeiten dazu entschlossen, diesen Diamanten aus den Liberation-Sessions in Form eines Videos und eines Siebenzoll-Formats erneut zu würdigen.

Dabei bekommen sowohl der Titel, wie auch der Song selbst mit der verspäteten Veröffentlichung auf breiter Ebene, einen symbolischen Charakter. So waren DISILLUSION die letzte Band, die ich bei einem beeindruckend intensiven Konzert vor dem Lockdown in Hannover bestaunen durfte. Das Thema “Between” spiegelt somit aktuell wohl einmal mehr die ungewisse Situation einer Band wider, die sich mit “The Liberation” künstlerisch befreit, wiedergeboren und gehäutet hat und nun trotz anerkennenden Reaktionen auf das Album und die Live-Auftritte aufgrund der weltpolitischen Lage erneut vor einer ungewissen Zukunft steht. Obgleich die Band mit den Arbeiten zum Nachfolger bereits begonnen hat und die erzwungene “Pandemie-Pause” dazu genutzt hat, die eine oder andere Studio-Session auf Youtube zu veröffentlichen. Wobei das Live-Studiokonzert vom 13. April 2020 nicht unerwähnt gelassen werden soll.

Musikalisch steht “Between” ähnlich wie einst “Alea” ein Stück weit für sich selbst. Es ist vergleichsweise simpel stukturiert. Ein schwelgerisches Lied mit einer überraschend hoffnungsvollen Grundstimmung, die viel Mut vermittelt. Aber “Between” wäre kein DISILLUSION-Song, wenn es nicht in einem für die Band typischen Spannungsbogen gipfeln würde. Dabei ist man von Metal ziemlich weit entfernt. Progressive Rock meets Lounge? Je öfter ich “Between” höre, desto mehr kommt mir eine Band wie Coldplay in ihrer kreativen Hochphase in den Sinn.

DISILLUSION scheinen sich nicht einfach nur “befreit” zu haben. Andy Schmidt und seine Mitstreiter scheinen sich musikalisch, stilistisch und menschlich “gefunden” zu haben. Und  “Between” legt in beeindruckender Weise Zeugnis von dieser Entwicklung ab.

Diese Single, die auf der B-Seite mit der videoeditierten Version von “Time To Let Go” aufwartet, mag auf der einen Seite ein Geschenk an die Fans sein. Vielmehr denke ich jedoch, dass “Between” in gewisser Weise einen Quantensprung und Meilenstein in der hoffentlich noch lange andauendernden Bandhistorie nachträglich dokumentiert und manifestiert.

Ganz stark!


DISILLUSION - Between _ Official Video:




DISILLUSION im Twilight-Interview zu "The Liberation":

https://www.twilight-magazin.de/interviews/item/disillusion-von-a-z.html

Line Up

Andy Schmidt (vox, gt)
Jens Maluschka (dr)
Sebastian Hupfer (gt)
Ben Haugg (b)

Tracklist

1. Between
2. Time To Let Go (Video-Edit)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.