Dool - Love Like Blood

CD Reviews, Dool - Love Like Blood

Im Jahr 2017 haben DOOL mit „Here now, there then“ ein hervorragendes Debütalbum veröffentlicht und diese auf einer anschließenden Tour unter die Leute gebracht. Dann wurde es etwas ruhiger um die Niederländer.
Um die Wartezeit auf ein neues Album zu überbrücken, kommt nun eine Mini-EP raus, die als einziges neues Lied eine Coverversion des KILLING JOKE-Klassikers „Love Like Blood“ enthält. Diesen interpretieren DOOL natürlich auf ihre eigene Art und Weise, und das klappt ziemlich gut: Die Geschwindigkeit gegenüber dem Original wurde reduziert, die Gitarren klingen DOOL-typisch wärmer und sleaziger, und die Stimme von Sängerin Ryanne van Dorst harmoniert gut und unaufdringlich mit der Instrumentalisierung. Auf der anderen Seite bleibt der Ursprungssong immer erkennbar und mitsingbar.

Als Bonus enthält die Scheibe dann noch zwei Live-Aufnahmen („She Goat“ und „In her darkest Hour“) vom letztjährigen Rock Hard Festival, die belegen was für eine gute Liveband DOOL ist.

Und interessanterweise gibt es vom Cover sowohl eine zensierte als auch eine unzensierte Version. Da will man wohl einer Itunes-Sperrung entgegen wirken oder muss die auf 1000 Einheiten limitierte LP kaufen. Auch wenn das Material auf der Scheibe interessant und gut hörbar ist, so ist ein Kauf dieser EP wohl nur für Sammler interessant. Alle anderen werden sich wohl an die üblichen Streamingdienste halten.

Line Up

Ryanne van Dorst - Gesang
Nick Polak - Gitarre
Reinier Vermeulen - Gitarre
Job van de Zande - Bass
Micha Haring - Schlagzeug

Tracklist

Love Like Blood (Killing Joke Cover)
She Goat (Live Rock Hard Festival 2018)
In Her Darkest Hour (Live Rock Hard Festival 2018)