Eleine - All Shall Burn

CD Reviews, Eleine - All Shall Burn

Nach Alben aus den Jahren 2015 und 2018 veröffentlichen "Eleine" im November die EP "All Shall Burn". Die Songs sind allesamt hörbar.

Für die, die wie ich "Eleine" nicht kannten: Es handelt sich um ein Quintett aus Schweden um die Sängerin Madeleine Liljestam, die im Special Interest Kontext, dem ein oder anderen als Tattoo Model unter die Augen gekommen sein könnte. Naja, sie gründete zusammen mit dem Gitarristen Rikard Ekberg im Jahr 2011 die Band. Rikard Ekberg ist im Nebenjob zuständig für Gesang bzw. Growls. 
Auf der EP sind fünf Songs zu finden: "Enemies", "All Shall Burn", "Mein Herz Brennt", "Hell Moon" (in einer Version mit Orchester als Begleitung) sowie "All Shall Burn" (ebenfalls als Version mit Orchesterbegleitung). 
Die Schublade, die das Label für "Eleine" vorsieht, nennt sich Symphonic Metal. 
Auch mehrmaliges Hören der EP räumt für mich nicht den Eindruck aus, dass Madeleine Liljestam eine beinahe kongruente Stimme hat zu einer Dame, die auf den Namen Amy Lee hört. Die eigenen Songs "Enemies" und "All Shall Burn" treffen in Komposition und Arragement meinen Geschmack, auch die Growls Rikard Ekberg passen da, obwohl ich seine "normale" Stimme favoriere. Gut, dass Schlagzeug ging wieder durch den Loudnessfilter, aber so platt klingt es nicht wie bei anderen Veröffentlichungen, die durch meine Gehörgänge waberten. 
Die orchestrierten Versionen von "All Shall Burn" und "Hell Moon" kommen ohne "klassiche" Metalband aus. Ob das tatsächlich lebendige Musiker sind oder es aus der digitalen Kiste kommt, konnte ich nicht ermitteln. Ich tippe auf digitale Retorte. "Eleine" gelingt es jedenfalls, nicht so artifiziell ein Orchester nachzubilden, wie es Zakk Wylde auf seinen Produktionen hat. Den Wohlklang zerstören aber die Growls Ekbergs. Echt unpassend, ich hätte hierfür einen neue Gesangsspur durch ihn einsingen lassen mit klarer Stimme. Jaja, der Stilbruch ist vom Künstler gewollt. 
"Mein Herz Brennt": Das habe ich doch schon mal auf anderer Künstler Plattentext nicht nur einmal gelesen. "Eleine" covern Rammstein. Bei dem Cover dominiert Herr Ekberg am Gesang. Wenn Schweden deutsch sprechen und singen und dann noch das 'hadde fränggische ERRRRRR' tönen, kann es lustig werden. So schlimm ist es nicht. Ekbergs Growls sind eine Abweichung vom Original, aber eine eigene Interpretation im eigenen Genre ist es nicht geworden. Für mich musikalisch zu nah an Rammsteins Originalkomposition. In der Rolle des Produzenten hätte ich tatsächlich eine symphonische Version daraus gemacht mit Frau Liljestam am Gesang oder als richtiges Duett und auch ohne rollendes 'r'.

Fazit: Ich hätte ein paar Dinge anders entschieden bei Komposition, Arrangement und Produktion, dennoch kann man sich die EP ganz gut anhören. 

 

 

Line Up

Madeleine Liljestam - Gesang
Rikard Ekberg - Gitarre/Gesang/Growls
Jesper Sunnhagen - Schlagzeug
Anton Helgesson - Bass
Ludwig Dante - Guitar 

Tracklist

1 Enemies
2 All Shall Burn
3 Mein Herz Brennt
4 Hell Moon (We Shall Never Die) [Symphonic Version]
5 All Shall Burn [Symphonic Version]
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.