FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

CD Reviews, FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

  • FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION
  • /
  • Erstellt am: Donnerstag, 03 September 2020
  • Label: F.D.A. Rekotz
  • V.Ö.: 07 August 2020
  • Redakteur: Tobias Trillmich
Das ist mal eine gute Idee, FDA bringt etwas Licht in den Demo-Dschungel und veröffentlicht in der ersten Ladung vier Demos.
Besonders erwähnenswert ist, dass es nicht nur Bands zu hören gibt, die bei FDA ein zuhause finden werden.

Der Weg alter Tage, auf dem viele Bands oft drei oder mehr Demos veröffentlicht haben ehe sie ein Album rausgebracht haben, wird zunehmend weniger beschritten. Es gab Zeit, den eigenen Stil zu finden, zu verfeinern und verhinderte so manche Schnellschüsse. Insofern freue ich mich über diese neue Serie von FDA. Die selber haben das ja auch schon anders gehandhabt. So wurden die Demos von ENDSEEKER oder DEHUMAN REIGN gleich als EPs veröffentlicht. Klar waren/sind die Scheiben gut aber beide Bands haben mit den Alben qualitativ noch mal nachgelegt. Ein Demo ist ein Demo ist ein Demo und sollte eins bleiben. Klar wollen auch die Bands schnell auf ein Label um mehr Leute zu erreichen, die Veröffentlichungsflut hat inzwischen aber Dimensionen erreicht, die nicht mehr zu überblicken sind.
Noch besser würde mir die Aktion gefallen, wenn immer zwei Bands auf einem Silberling wären. Das ist vom Preis vorteilhafter für die Fans und durch den Verkauf an die eigenen Anhänger gibt es immer gleich Promo für die Mitstreiter. Vielleicht beim nächsten Mal. Aber nun vom Grundsätzlichen zum Konkreten:

parasiPARASITARIO - Afterlife Truth

Die beiden Japaner spielen räudigen Death Metal, der frisch und straight daherkommt. Nicht nur weil sie SKELETAL REMAINS covern, können die Kalifornier gut als Vergleich herangezogen werden. Gemeinsam haben die Bands auch die eher kehligen Vocals. Die drei eigenen Songs überzeugen und machen Lust auf das bald bei FDA erscheinende Debüt. Für mich ist ´Afterlife Truth´ das beste Demo der ersten Serie.

https://parasitario.bandcamp.com/album/afterlife-truth






VSVOMIT SPELL - Demo 2019

Die Mainzer selber sagen, dass sie eine Mischung aus Death Metal und Grind spielen, für mich klingt es eher wie Blackened Death Metal. Vielleicht liegt es auch an der Flut solcher Veröffentlichungen durch Hells Headbangers und co, dass mich dieses Genre aktuell nur sehr selten hinter dem Ofen hervorlockt. VOMIT SPELL sind was die Qualität angeht aber sicher in der oberen Hälfte unterwegs und: Es ist das erste Demo der Band. Das Potential ist da, ein Schuss mehr Eigenstängigkeit können die Mainzer noch vertragen.

https://vomitspell.bandcamp.com/album/demo-2019





FCFEACES CHRIST - Eat Shit And Die!

Auch wenn die Bayern gar nicht wie TURBONEGRO klingen, beschreibt Deathpunk die Mucke ganz gut. Der Sound ist stark vom Schwedischen Death Metal geprägt, die Songs selber haben einen punkigen Einschlag. So kann man zu Teilen von 4 locker die ´Bro Hymn´ von PENNIWISE anstimmen. Ein gelungener Soundtrack für good old friendly violent fun.

https://feaceschrist.bandcamp.com/album/eat-shit-and-die






MIMORTAL INCARNATION – Lunar Radiant Dawn

Die Japaner liefern auf ihrem Demo zwei Death Metal Songs mit Überlänge, die es zusammen auf über 16 Minuten Spielzeit bringen. Das ist keine Kost, die sich beim ersten Hören erschließt. Aber auch nach mehreren Durchläufen ist mir manches zu beliebig aneinandergereiht. Es ist schwer, derart lange Tracks zu schreiben und den roten Faden nicht zu verlieren. MORTAL INCARNATION haben sich stellenweise an dieser Aufgabe verhoben. Wenn sie da noch zulegen haben sie das Potential für ein gutes Album, dass alles andere als Death Metal von der Stange ist.

https://sentientruin.bandcamp.com/album/lunar-radiant-dawn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.