Fiddlers Green – 30 Cheers for 30 Years

CD Reviews, Fiddlers Green – 30 Cheers for 30 Years

Wenn ich Speed Folk mit in die Radiosendung bringe, dann läuft dem Kollegen ein kalter Schauer den Rücken runter. Im Gegenzug terrorisiert er mich dann monatelang mit Tocotronic & Co. Doch „30 Cheers For 30 Years“ bestätigt mich in meinem Tun, denn die FIDDLERS zeigen mit diesem Coveralbum, dass Speed Folk einfach nicht aus der Musikszene wegzudenken ist.
Albi, Rainer & Co tummeln sich nun 30 Jahre in der Szene und haben sich wahrlich den Hintern abgespielt – ich weiß nicht, wie oft ich die Jungs schon auf der Bühne gesehen habe. Ob auf der großen Bühne oder beim Wohnzimmer-Gig, das Sextett aus Erlangen überzeugt immer mit einer ordentlichen Portion Energie. Und doch gelingt es ihnen auch fast immer die Gemütlichkeit des Pubs um die Ecke auf die Bühne zu zaubern. Kein Wunder also, dass die Jungs mittlerweile eine treue Fangemeinde in unterschiedlichsten Szenen haben. Denn die musikalischen Einflüsse reichen neben dem traditionellen Irish Folk natürlich von SKA bis harten Rock. Und genau vor diesem musikalischen Hintergrund wurden auch die elf traditionellen Songs auf „30 Cheers…“ neu interpretiert.
Wer sich etwas mit der sage und schreibe 23 Alben umfassenden Discografie der Band beschäftigt hat, der wird sich erinnern, dass die FIDDLERS gerade in den Anfangstagen durchaus den ein oder anderen Coversong im Programm hatten. Insofern stellt das Jubiläumsalbum in gewisser Weise auch eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln dar. Nun wird mancher Fan sicherlich kritisieren weshalb man sich gerade Evergreens wie „Whiskey in the Jar“, „For Auld Lang Syne“ usw. zur Brust genommen hat. Da kann man wohl nur antworten: Warum nicht? Es sind und bleiben geniale Songs und in der FIDDLERS Version kicken sie auch ordentlich ass. Dabei stechen Songs wie „The Galway Girl“ für mich besonders heraus, da die Version den Hörer sofort in den Bann zieht. „The Drunken Sailor“ ist sofern besonders, als dort eine nicht enden wollende Liste an Gästen beteiligt war.
Hoch die Tassen und alles Gute zum Jubiläum. Bleibt zu hoffen, dass die geplante Tour 2021 auch tatsächlich stattfinden kann. Aber bis dahin werden wir mit „30 Cheers for 30 Years“ bestens unterhalten.

ACOUSTIC PUB CRAWL 2021
Präsentiert von Guitar, Kulturnews, Ox, Piranha/Start, Slam und Sonic Seducer
Freitag, 5. März 2021 Cham LA
Samstag, 6. März 2021 Potsdam Lindenpark
Sonntag, 7. März 2021 Schweinfurt Stattbahnhof
Freitag, 12. März 2021 Ingolstadt Eventhalle Westpark
Samstag, 13. März 2021 Glauchau Alte Spinnerei
Freitag, 19. März 2021 Osnabrück Rosenhof
Samstag, 20. März 2021 Hameln Sumpfblume
Sonntag, 21. März 2021 Kiel Pumpe
Donnerstag, 25. März 2021 Heidelberg Halle02
Freitag, 26. März 2021 Aschaffenburg Colos-Saal
Samstag, 27. März 2021 Fulda Kreuz
Freitag, 9. April 2021 Erlangen E-Werk
Samstag, 10. April 2021 Bochum Christuskirche
Freitag, 16. April 2021 Bielefeld Forum
Samstag, 17. April 2021 Ludwigsburg Scala
Tickets: www.shepherds-jumble.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen





Line Up

Ralf "Albi" Albers vocals, acoustic guitar, mandolin, banjo
Pat Prziwara vocals, acoustic + electric guitars, bouzouki, mandolin
Tobias Heindl fiddle, vocals
Stefan Klug accordion, bodhrán
Rainer Schulz bass
Frank Jooss drums, percussion

Gäste:
Simon Erichsen (Mr. Hurley und die Pulveraffen), Patty Gurdy, Eric Fish (Subway To Sally), Sean Alex Richard (Bodh’aktan), Holly Loose (Letzte Instanz), Vito C. (J.B.O.), Denis Jelly (The Moorings), Brendan Walsh (The Led Farmers), Alea der Bescheidene (Saltatio Mortis), Fuchs (Die Apokalyptischen Reiter), Malte Hoyer (Versengold), O’Reilly (The O’Reillys and the Paddyheads), Chris Lennon (Mr. Irish Bastard), Gunnar Schröder (Dritte Wahl), Masha Mysmane (Exilia), Micha Rhein (In Extremo), Guido Domingo (Uncle Bard and the Dirty Bastards), Pinto (Ganaim), Sandro Schmid (Saint City Orchestra), Georgij Alexandrowitsch Makazaria (Russkaja), Thomas Lindner (Schandmaul), Robert Meyer (Tir Nan Og).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.