Fraktal – Die Nacht der Verschwörer (10)

CD Reviews, Fraktal – Die Nacht der Verschwörer (10)

Verstörende Albträume und erschreckende Vermutungen bestimmen den zehnten Teil der Sci-Fi Hörspielserie FRAKTAL. Im Fokus steht die Biologin Amy Keppler, die sich selber immer fremder wird. Gleichzeitig wird die Bedrohung der Bewohner von Kintaru sowie der Skyclad-Crew immer realer. Eine Bedrohung, die durch den scheinbar unüberwindbaren Schutzschild nicht abgewehrt werden kann.
Karis Vermutung lässt Jay einfach keine Ruhe: Kann es möglich sein, dass Kari die einst so unbeschwerte Amy auf einem der Keilschiffe der Tarox gesehen hat? Amys Alibi scheint wasserdicht und doch bemerkt Jay Veränderungen bei der Biologin der Skyclad. Und auch sie selber klagt über Beschwerden, doch kann sie diese nicht richtig deuten. Bis schließlich vier Crewmitglieder auf sie zutreten und sie mit einer schrecklichen Wahrheit konfrontieren.

In der Entwicklung von Dr. Amy Keppler findet sich eine gewisse Parallele zu DRAGONBOUND Protagonistin Lea, welche sich in der zweiten Staffel scheinbar unaufhaltbar in einen mörderischen Skolnik verwandelt. Ganz ähnlich entwickelt Amys Existenz eine gewisse Schizophrenie und sie verfällt scheinbar in Traumwelten in denen sie jedoch sehr reale Gewalttaten vollbringt. Unfreiwillig ist sie in einen Kreis von Verschwörern geraten und das Schicksal der Kintaruaner scheint unwiederbringlich besiegelt zu sein.

Mit gewohnt sicherem Händchen skizziert Peter Lerf eine Handlung, der Spannungsbogen zum bersten gespannt ist. Faszinierend ist dabei das Nebeneinander von schonungsloser Brutalität in einzelnen Szenen und der Ruhe der Erzählung an sich. Mit ruhiger Musik und ohne unnötig schnelle Schnitte wird eine wirklich spannende Atmosphäre erzeugt. Indem Lerf der Perspektive von Amy Keppler mit Jays Perspektive eine Handlungsparallele gegenüber gestellt hat, wird der Hörer automatisch in den Kampf gegen die Zeit hineingezogen, was der Folge eine ganz spezielle Spannung verleiht. Irgendwann möchte man Jay nur noch an den Schultern schütteln und ihm zurufen, dass er keine Zeit verlieren darf.
Wenn man Gigaphone Hörspiele kennt, dann weiß man, dass die Macher keine Rücksicht auf die Gefühle der Hörer nehmen: Ein Happy End ist also keineswegs vorprogrammiert. Insofern bleibt es um so spannender, ob es für die Skyclad und ihre Gastgeber einen Ausweg gibt. Es darf vermutet werden, dass es in der nächsten Folge zum großen Kräftemessen der Kontrahenten kommen wird. Ich bin mehr als gespannt.

Tags

Fraktal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.