Garganjua - Toward the Sun

CD Reviews, Garganjua - Toward the Sun

Von der englischen Insel kommen ja einige gute und erfolgreiche Doom-Bands. Noch recht neu auf der Landkarte sind da GARGANJUA.
Der Vierer veröffentlichte 2016 sein Debütalbum, doch die meisten dürften die Jungs aus Leicester wegen ihres Zweitwerks „Through the Void“ und ihren Auftritten zusammen mit PALLBEARER kennen.

Nun ist ihr Drittwerk „Toward the Sun“ am Start, und wer die Band noch nicht kennt, der denkt nach dem Spoken Word Intro beim zweiten Stück „The New Sun“ erst mal an einen entspannten ANATHEMA-soundalike. Das ändert sich aber schnell, wenn die Jungs aus Leicester ihre stonige Seite rauskehren und anfangen, ihre Gitarrensaiten und Stimmbänder zu malträtieren. Nicht ohne Grund wurde das Album von Chris Fielding von CONAN produziert.

Insgesamt behält das Album jederzeit seinen erdigen Sound bei, und wirkt so nie zu brutal. Im Gegenteil, trotz der Überlänge der Songs und der doom-immanenten Langsamkeit finden sich durchaus progressive Ansätze und Experimente, die GARGANJUA einzigartig machen. Dabei wechseln sie virtuos zwischen sphärischem, melodiösem Klargesang, zurückhaltender Instrumentierung („Controlling Waves“) zu krachenden Gitarrenwänden von erstaunlicher Heftigkeit, alles aufgebaut zu einem gigantischen Soundberg im letzten Song „To Ascend (Awakening)“.

Auf jeden Fall eines der Highlights des noch jungen Jahres!

Line Up

Gaz - Gesang, Bass
Neb - Schlagzeug
Scott  - Gitarre, Gesang

Tracklist

1.     Transcending     
2.     The New Sun
3.     Mire     
4.     Transcendence
5.     Light Bearer     
6.     Controlling Waves
7.     To Ascend (Awakening)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.