Godslave – Positive Aggressive

CD Reviews, Godslave – Positive Aggressive

Negative Erfahrungen können sich ganz unterschiedlich auf die Menschen auswirken. Auch im Falle GODSLAVE stand der Fortbestand der Band in Frage. Doch glücklicherweise haben die Jungs die Kurve nochmal gekriegt und ihren ganzen Frust in positive Aggression umgewandelt.
„Positive Agressive“ will als Statement verstanden werden, nicht bloß als ein weiteres Stück Musik. Doch von der inhaltlichen Bedeutung des sechsten Langspielers der Saarbrückener Thrasher ganz abgesehen, bekommt der Fan auf „Positive Aggressive“ hervorragenden Thrash Metal serviert. Die optische Ähnlichkeit des „Straight Fire“ Logos mit dem von OVERKILL ist sicherlich nicht ganz zufällig, denn auch musikalisch greift die Band den Sound der New Yorker Thrasher um Bobby Blitz und seine Jungs auf. Fast möchte ich jedoch sagen, dass mir ein Song wie „From Driven“ deutlich besser gefällt als das meiste, was OVERKILL in den letzten Jahren abgeliefert haben. Hier kommen druckvoller Sound, perfekt ausgearbeitete Songs und eingängige Melodien zusammen. Neben Nackenbrechern wie „Show Me Your Scars“ gibt es aber auch deutlich teutonischere Klänge, z. B. in „Flap of a Wing“ oder „King Kortex“. Hier variiert Fronter Thomas gekonnt mit seiner Stimme, so dass man den Eindruck bekommt, dass OVERKILL einen GRAVE DIGGER Song covern – oder umgekehrt. Eine Besonderheit von GODSLAVE ist letztlich, dass sie trotz ihrer Thrashwurzeln auch ein Händchen für große Refrains und Melodien haben, wie sich beispielsweise in „See Me In A Crown“ zeigt, aber auch im abschließenden „Final Chapters First“.
Aggressionen sind zweifellos integraler Bestandteil eines Thrash Metal Songs. GODSLAVE gelingt es aber tatsächlich vortrefflich ihre negativen Erfahrungen der jüngeren Vergangenheit in positive Bahnen zu kanalisieren und mit „Positive Aggressive“ ein Album abzuliefern, welches den Hörer nicht runterzieht, sondern ordentlich in den Popo tritt. GODSLAVE liefern mit „Positive Aggressive“ eine gelungene Mischung aus druckvollem Thrash Metal und eingängigen Melodien ab und Bands wie OVERKILL werden sich mit ihren nächsten Veröffentlichungen auch an den Saarbrückern messen lassen müssen!




Line Up

Thomas Pickard (Vocals)
Bernhard Lorig (Guitar)
Manuel Zewe (Guitar
Michael Koch (Bass)
Tobias Huwig (Drums)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.