Hanni und Nanni – Die Nostalgiebox

CD Reviews, Hanni und Nanni – Die Nostalgiebox

Die Geschichten rund um die Sullivan Zwillinge gehörten zu den erfolgreichsten Büchern der englischen Kinderbuchautorin Enid Blyton, die sechs Bände der „St. Clare’s“ Reihe verfasste. Die deutsche Übersetzung wurde in vielen Aspekten verändert, aber dennoch ebenso erfolgreich. Das gilt auch für die Hörspielfassung aus dem Hause EUROPA.
HANNI und NANNI gehören zum Frühwerk der Kultproduzentin Heikedine Körting, die 1972 die erste Folge über EUROPA veröffentlichte. Insgesamt sind bis 1976 zwölf Folgen der Internatsgeschichten erschienen, bevor eine zehnjährige Pause eingelegt wurde. Und eben diese 12 Folgen der ersten Phase wurden nun in einer hübschen und wertigen Pappbox neu aufgelegt. 
Neben den 12 Folgen im Pappschuber gibt es noch ein Poster mit den Coverartworks sowie ein kleines Heftchen mit Historischem, interessanten Bildern und Hintergründen der Sprecher*innen sowie ein paar Infos zu den beiden Erzählern Hans Paetsch und Lutz Mackensy, der ab Folge 9 übernommen hat.
Die Geschichte der beiden – zunächst recht hochnäsigen – Mädchen Hanni und Nanni im Mädcheninternat Lindenhof brauche ich hier im Detail sicher nicht nochmal vorzustellen. Zweifellos wirken die Geschichten und Dialoge im Jahr 2020 etwas angestaubt und fremd. Doch gerade darin liegt auch der Reiz dieser Nostalgiebox, denn der Name passt hier wirklich hervorragend. Wenn die forsche Jenni eine Mitschülerin „mobbt“, weil diese sich den Hals nicht wäscht, so entlockt einem dies schon einen kleinen Schmunzler.
Die Nostalgiebox von HANNI und NANNI richtet sich sicherlich vor allem an die in würde gealterte Kassetten-Kinder Generation und an diejenigen Hörspiel-Freunde, die lieber ein hübsches Erinnerungsstück in den Händen halten als alle Hörspiele nur zu streamen. Für „Fröhliche Tage“ wie in Folge 8 reicht die Spielzeit zwar nicht ganz, aber einige fröhliche Stunden dürfte diese Nostalgiebox mit Sicherheit bereiten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.