Hexenbrett - Zweite Beschwörung

CD Reviews, Hexenbrett - Zweite Beschwörung

Bei HEXENBRETT könnten wir es mit dem nächsten Underground-Phänomen zu tun haben. Nach der EP "Erste Beschwörung" gibt es nun die "Zweite Beschwörung" in Form des Debüt-Albums.

Woher die Band kommt, lässt sich im Internet nicht herausfinden. Auch die verwendeten Sprachen in den Lyrics (Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch und irgendetwas Slawisches) lassen kaum Rückschlüsse zu. Aber gerade im heutigen Informationszeitalter erhöhen solch kleine Mysterien ja durchaus die Neugier. Und die ist hier alles andere als unberechtigt.
Wie schon auf der EP gibt es einen kruden Mix irgendwo aus Heavy Metal, Deathrock und einer ganz eigenen Atmosphäre. Die Songs klingen wirklich abwechslungsreich (hier mal ein Solo, das so auch auf "Highway To Hell" gepasst hätte, hier ein später Bathory-Part), werden jedoch durch die hohe Qualität im Songwriting zusammengehalten. "Spalovac Mrtvol", "La Tumba De Los Muertos Vivientes" oder "Blutige Seide" sind jedenfalls richtige Hits, die man so schnell nicht mehr los wird, wenn sie einmal erschlossen sind.

"Zweite Beschwörung" ist sicherlich keine Massenware für den Mainstream, macht aber, wenn man erstmal in die kauzige Atmosphäre eingetaucht ist, unheimlichen Spaß. In diesem Sinne: Lieber Beschwörung als Verschwörung!

Tracklist

  1. Ein Kind Zu Töten I

  2. Lass schlafende Leichen ruhen

  3. Spalovac Mrtvol

  4. La Tumba De Los Muertos Vivientes

  5. The Spider Song

  6. Ein Kind Zu Töten II

  7. Attraverso Sette Porte All'Inferno

  8. Blutige Seide

  9. Les Requiem Des Vampires

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.