Iron And Stone - You Can't Stop What's Coming

CD Reviews, Iron And Stone - You Can't Stop What's Coming

Filmmusik einmal anders. Denn die vier neuen Songs der in Hildesheim beheimateten IRON AND STONE beschäftigen sich thematisch mit dem Film „No Country For Old Men“ der Coen-Brüder. Dabei stehen drei Charaktere und eine Schlüsselszene im Mittelpunkt der EP „You Can't Stop What's Coming“. 
Dieser durchaus stoische Gedankte wird aber in keinster Weise fatalistisch umgesetzt, zumal der düstere Stoner Rock des Quintetts dafür auch keinen Raum lässt, versprüht er doch eine überaus intensive, kraftvolle und energetische Atmosphäre.

Der Opener 'Hand Of Fate' katapultiert den Zuhörer sofort in die einzigartigen Szenerien, die nur die Coen-Brüder, Rodriguez oder Tarentino zu erschaffen vermögen, indem rotzige stonige Riffs auf ein hohes Maß an tiefgründiger Martialität, sludgiger Härte und monolithischen Vocals trifft. Vor diesem Hintergrund besticht 'Shadow On Your Neck' durch seine hintergründige, immer wieder durchschimmernde und dadurch ganz besonders wirkende Melodiosität, die, wenn sie wie die Sonne am bewölkten Himmer immer wieder durchbricht, eine überaus mitreißende „Raise-your-fist-Atmosphäre“ erzeugt. Weltklasse!

'Old Bitter And Out Of Touch' überzeugt durch seine ungeahnte bluesige Attitüde, die sich unter anderem in den hochemotionalen, souligen Leadgitarrenparts zeigt, durch seine ungestüme Rotzigkeit sowie durch seine leidenschaftliche Grungigkeit, die phasenweise sogar, vor allem in Hinblick auf den Gesang, an Kurt Cobain von NIRVANA erinnert. Der Rausschmeißer '1958' schließlich kann mit seiner kompromisslosen brachialen angegroovten Geradlinigkeit im Verein mit seinen atmosphärischen, unter die Haut gehenden Passagen.

Kurz: Mit ihrer neuen EP „You Can't Stop What's Coming“ stellen IRON AND STONE nicht nur unter Beweis, dass sie aus dem doomigen Heavy- und Stoner-Rock-Genre nicht mehr wegzudenken sind, sondern dass sie auch das Zeug dazu haben, die überaus gelungene und überzeugende musikalische Untermalung für Filme der Coen-Brüder, von Rodriguez oder Tarentino zu erschaffen.

Line Up

Hennig Lührig - vocals
Christopher Petersen - guitar
Stephan Möller - guitar
Matthias Bormann - bass
Torsten Hoffmann - drums

Tracklist

01. Hand Of Fate
02. Shadow On Your Neck
03. Old Bitter And Out Of Touch
04. 1958