Kansas - The Absence Of Presence

CD Reviews, Kansas - The Absence Of Presence

Fast 50 (!) Jahre sind seit Bandgründung vergangen, 30 Millionen Alben verkauft.
Kansas-First  erschien 1974. Der Megahit „Carry On Wayward Son“ und „Dust In The Wind“sind  eine der meist gespielten Classic Rock Hits Amerikas.
Auf dem mittlerweile 16.Studio Album sind immer noch die  Gründungsmitglieder, Drummer Phil Erhart und Gitarrist Richard Williams vertreten.  Mastermind, Sänger und Keyborder , Steve Walsh ist ja bereits 2014 altersbedingt in Rock Rente gegangen, was man den Songs nicht unbedingt anmerkt.

Auf dieser sehr gut klingenden abwechslungsreichen Produktion vereinen sich alte AOR Roots mit tollen Melodiebögen, verschachtelter Prog-Rock mit einigen modernen Sounds. Spielerisch auf einem sehr hohen Niveau. Und immer wieder diese Geigen, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Album ziehen. Aber genau das hat Kansas schon immer ausgemacht. Die Band verfolgt ihren Weg.
So auch auf diesem Werk. Fans werden dieses Album lieben. Einziger Kritikpunkt: Der Gesang von Ronnie Platt klingt teilweise etwas nörgelig,
Deshalb 5 Punkte Abzug.

Trotzdem ein tolles Prog Rock Album einer Legende.

......................................Casten Heuchert

Line Up

  • Phil Ehart
  • Rich Williams
  • Billy Greer
  • David Ragsdale
  • Ronnie Platt
  • Zak Rizvi
  • Tom Brislin

Tracklist

1 The Absence of Presence
2 Throwing Mountains
3 Jets Overhead
4 Propulsion 1
5 Memories Down the Line
6 Circus of Illusion
7 Animals on the Roof
8 Never
9 The Song the River Sang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.