Mortal Vision - Mind Manipulation

CD Reviews, Mortal Vision - Mind Manipulation

MORTAL VISION bemühen sich gar nicht erst zu verhehlen, welche Thrash Band sie fest ins Herz geschlossen haben.
Und das sind – Trommelwirbel – SEPULTURA. Nun haben die Brasilianer ja so einige klanglich recht unterschiedliche Phasen auszuweisen. MORTAL VISION orientieren sich an der für mich stärksten Phase zwischen ´Shizophrenia´ und ´Arise´. Im Info steht auch etwas von alten SODOM, die höre ich jetzt nicht so raus. Was aber das Riffing, einige Melodien und die Phrasierung der Vocals angeht sind die Ukrainer doch sehr nah an den brasilianischen Vorbildern. So kann man bei ´Apophenia´ eine Textpassage auch locker durch ´Infected Voice´ ersetzen. Nun gibt es ja immer Leute die in solchen Fällen mangelnde Eigenständigkeit anprangern, ich finde das nur bedingt angebracht. Klar ist es eine wesentlich beeindruckendere Leistung diesen Sound erfunden zu haben, statt ihn nachzuahmen. Aber wenn das in guter Qualität passiert freue ich mich einfach über gute Mucke. So halte ich das auch mit den DEATH Worshippern von GRUESOME. Und die offen gezeigte Zuneigung zu den eigenen Helden ist mir lieber als die verkopfte Weiterentwicklung eines Genres. Thrash ist zum Großteil Bauchmucke.

Auch wenn MORTAL VISION nicht ganz die Qualität von GRUESOME erreichen, feuern Sie doch acht richtig starke Thrasher ab, an denen Fans der alten SEPULTURA wohl mehr Spaß haben werden als bei deren neu veröffentlichter LP Box mit den Werken ab 1998.

Line Up

Eugene Zakharchenko - Drums
Ivan Dyshlyuk - Guitar/Vocals
Andrey Gayduk - Lead Guitar
Ivan Gorbatyuk - Bass

Tracklist

1. Mind Manipulation   
2. Eternal Hatred   
3. Apophenia   
4. Raw Poison
5. Condemned to Death   
6. Possessed   
7. Forced Extermination
8. Devastated Existence
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.