Napalm Death - Logic Ravaged By Brute Force EP

CD Reviews, Napalm Death - Logic Ravaged By Brute Force EP

Zur ´Campaign For Musical Destruction´ Tour legen die Grind Pioniere eine für sie ungewöhnliche Single vor.
Wenn ich daran denke, dass Barney seinerzeit bei ´Diatribes´ aussteigen wollte, weil ihm das zu langsam und nicht heftig genug war, frage ich mich, ob er bei den Aufnahmen zu ´Logic Ravaged By Brute Force´ im Studio gefangen gehalten wurde. Der Song kommt recht stoisch aus den Boxen und ist auch Live aus dem Rahmen gefallen. NAPALM DEATH scheinen sich der Coverversion auf der B Seite angepasst zu haben.
Dort nimmt sich die Band ´White Cross´ vor, dass im Original bereits 1987 von SONIC YOUTH veröffentlicht wurde.
Ungewöhnlich für die ansonsten flotte NAPALM DEATH ist, dass das Cover über eine Minute länger als das Original ist. Und das, obwohl das Tempo ähnlich ist. Klar klingt die Version fetter als das Original, das aber immer gut zu erkennen bleibt. Die EP ist sicherlich kein Highlight in der Diskographie, gut das die Band solche Experimente auf EPs auslebt, dann stören sie nicht den Fluss der Alben.

Viel wichtiger als die EP ist der Anlass der Veröffentlichung. Mit EYEHATEGOD, MISERY INDEX, ROTTEN SOUND, BAT und in BERLIN noch den wiedererstarkten REACTORY und sich selbst haben NAPALM DEATH ein unglaubliches Package zusammengestellt. Da gab es zur Genüge Qualität und eine leider immer seltener werdende stilistische Vielfalt. Dieser Abend machte dem Tourmotto ´Campaign For Musical Destruction´ im besten Sinne alle Ehre. Was ein Abriss.

Line Up

Mark "Barney" Greenway - Vocals
Shane Embury - Bass
Mitch Harris - Guitar/Vocals
Danny Herrera - Drums

Tracklist

A
Logic Ravaged By Brute Force
B
White Cross (Sonic Youth Cover)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.