Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

CD Reviews, Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

Hört man den Namen Neal Morse wird es meist monumental. Und christlich. Der wiedergeborene Christ schreibt seit 2001 nur noch spirituelle Texte. Mit "Jesus Christ The Exorcist" treibt er es in gewisser Weise zu einem neuen Höhepunkt. Nicht dass die letzen beiden Konzeptalben "Similitude Of A Dream" und "The Great Adventure" Schnellschüsse waren, nein das waren sie wirklich nicht!  Aber 10 Jahre arbeitete Neal an diesem Musical und erschuf eine bockstarke progressive Rock Oper.
Dabei gab es doch bereits ein älteres Musical namens "Jesus Christ Superstar". Und glaubt mir: diese Hippie Ära taucht auch in dem von Morse geschaffenen Werk wieder auf. An einigen Stellen gibt es Morse typische vertrackte Passagen, die man schnell  mit seinem Schaffen verbindet. Was hier allerdings anders ist merkt man allein schon am Format Musical mit vielen unterschiedlichen Rollen und beteiligten Musikern und SängerInnen. Die Rolle von Jesus wies Morse Spock's Beard Sänger Ted Leonard zu. Morse Stimme tönt recht selten in diesem Stück auf, obwoh er mehrere Rollen hat (unter anderem Pontius Pilatus). Überraschen finde ich, dass Gitarrist Eric Gilette hier als Schlagzeuger auftaucht und einen hervorragenden Job abliefert. Nick D'Virgilio ist als Judas iskariot zu hören, Maria Magdalena wird von Talon David gesungen, die Teufelsrolle übernahm Rick Florian. Weitere Beteiligte lest ihr bei LineUp. Musikalisch erwartet Euch die typische Achterbahnfahrt von Morse, allerdings etwas weniger vertrackt und somit Massentauglicher. Orwurm reiht sich an Ohrwurm, Hard Rock der 60er und 70er Jahre spielt hier eine noch größere Rolle als bei den Alben der Neal Morse Band. Die 10 Jahre Arbeit an der Geschichte von Jesus (ja, das neue Testament) haben sich gelohnt. Morse hat sich nun also auch einen Namen im Bereich Musical gemacht. "Morse Jünger" werden sich dieses Doppelalbum sicher zulegen und nicht enttäuscht sein. Allen anderen Freunden guter Musik, aber auch Musical Fans kann ich Jesus Christ The Exorcist wärmstens empfehlen. Live wurde "Jesus Christ The Exorcist" 2018 bereits Übersee  aufgeführt. Es wäre schön Aufführungen in Europa zu erleben.

Line Up

Cast:
Ted Leonard – Jesus

Talon David - Mary Magdalene

Nick D’Virgilio - Judas Iscariot

Rick Florian - The Devil

Matt Smith - John the Baptist

Jake Livgren – Peter and Caiaphas

Neal Morse - Pilate, Demon 1, Disciple 1

Mark Pogue - Israelite 1, the Madman of the Gadarenes, Pharisee 2

Wil Morse - Israelite 2, Demon 3, Pharisee 1

Gabe Klein - Demon 2, Pharisee 4

Gideon Klein - Demon 4

Julie Harrison - Servant Girl

Musiker:
Neal Morse (keys, guitar)
Paul Bielatowicz (lead guitar)
Bill Hubauer (keys)
Randy George (bass)
Eric Gillette (drums)


Tracklist

CD1

1.         Introduction

2.         Overture

3.         Getaway

4.         Gather The People

5.         Jesus’ Baptism

6.         Jesus’ Temptation

7.         There’s A Highway

8.         The Woman Of Seven Devils

9.         Free At Last

10.       The Madman Of The Gadarenes

11.       Love Has Called My Name

12.       Better Weather

13.       The Keys To The Kingdom

14.       Get Behind Me Satan

CD2

1.         He Must Go To The Cross

2.         Jerusalem

3.         Hearts Full Of Holes

4.         The Last Supper

5.         Gethsemane

6.         Jesus Before The Council And Peter’s Denial

7.         Judas’ Death

8.         Jesus Before Pilate And The Crucifixion

9.         Mary At The Tomb

10.       The Greatest Love Of All

11.       Love Has Called My Name (Reprise)