NOCTURNAL HOLLOW - Triumphantly Evil

CD Reviews, NOCTURNAL HOLLOW - Triumphantly Evil

Arbeitsscheu sind die Venezolaner von NOCTURNAL HOLLOW nun wirklich nicht: Drei EPs und fünf Alben haben sie seit 2011 veröffentlicht. Nun erscheint nächste Woche Album Nummer Sechs auch in Europa.
Eine venezolanische Note kann man dem Duo allerdings nicht attestieren, denn auf „Triumphantly Evil“ regiert neben dem HM-2 auch die Vorliebe für den amerikanischen Death Metal. Insofern stellt der Sound der Band den Brückenschlag zwischen zwei prägenden Stilrichtungen dar. Das Songmaterial auf „Triumphantly Evil“ ist ausgesprochen homogen und die Songs fließen regelrecht ineinander. Dabei begeistern mich vor allem kraftvolle Riffs wie in „Through The Haze Of Death“ und die langsamen drückenden Parts in den verschiedenen Songs (z. B. „Voices Comes From The Night“ oder „Bund To The Gore“). Diese werden durch schnelle Passagen immer wieder eindrucksvoll in Szene gesetzt. Die Truppe entwickelt sowohl mit den Vocals als auch mit den Leadgitarren teilweise richtig eingängige Melodie, was den Sound der Band gegenüber dem Heer an Mitstreitern abhebt: Die Songs haben Wiedererkennungswert.
Fazit: Oldschool Death kann auch 2021 noch richtig gut klingen und kann dabei ohne modernen Schnick-Schnack auskommen. NOCTURNAL HOLLOW beweisen mit „Triumphantly Evil“, dass ein gelungenes Gesamtpaket aus Songs, Sound und Artwork auch im 21. Jahrhundert noch begeistern kann. Hörenswerter Geheimtipp.

Line Up

JR Escalante– guitars, vocals, bass
George Knive– Drums
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.