Savage Deity - Decade Of Savagery

CD Reviews, Savage Deity - Decade Of Savagery

Wenn es um asiatischen Death Metal geht, kommen mir zuerst HUMILIATION in den Sinn, zukünftig werde ich auch SAVAGE DEITY weit oben auf dem Zettel haben.
Während sich HUMILIATION dem Sound von BOLT THROWER verschrieben haben orientieren sich SAVAGE DEITY eher an den frühen MORBID ANGEL. Das gilt vor allem für die Gitarrenarbeit. Die Thailänder sind aber kein Klon. Durch dezente Thrash Einflüsse, die mich manchmal an SODOMs ´Persecution Mania´ erinnern, sorgen sie für Eigenständigkeit. Angenehm ausgewogen ist das Verhältnis von straighten Parts und etwas technischen Breaks. Der Teil mit den Viertel Triolen bei ´Obscure Fortune´ passt trotz des rhythmischen Bruchs wie Arsch auf Eimer. Angenehm ist das die Songs nicht durch permanentes Doublebass Geballer zugeklatscht werden. Aber keine Bange, natürlich werden auch Salven aus der großen Trommel abgefeuert, die sind wohl dosiert.
Im Vergleich zu den beiden Vorgängern haben die Jungs ´Decade Of Savagery´ eine wesentlich bessere Produktion mitgegeben. Die ist aber weit von klinisch glattem Sound entfernt. So hat die Scheibe genau den Sound, den sie braucht. Anfänglich hatte ich meine Schwierigkeit mit den Vocals, die etwas weiter im Hintergrund gehalten sind. Nach einigen Durchläufen, weiß ich sie aber zu schätzen, tragen sie doch zur düsteren Stimmung bei.

Fans des Ami Death Metal um 1990 werden ihre Freude an diesem Album haben, das keinen Exotenbonus nötig hat, um zu überzeugen.

Line Up

Ray - Guitars
Twish - Vocals, Bass
Thinnarat - Drums
Saran - Guitars

Tracklist

1. Crucifather
2. Filthy Rotation
3. Obscure Fortune
4. Drenched in Blood
5. Christ Tension
6. Where God Belong
7. Kill This Cult
8. Skin the Saint
9. Perish Mangda
10. Beneath the Sanctum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.