SEPULTURA - Sepulnation – The Studio Albums 1998-2009

CD Reviews, SEPULTURA - Sepulnation – The Studio Albums 1998-2009

Durch einen Bürofehler kommt es zur verzögerten Berichterstattung über die am 22.10.2021 erfolgte Veröffentlichung von SEPULTURA. Als 5-CD- oder 8-LP-Set ist Sepulnation - The Studio Albums 1998-2009 auf den Markt gebracht worden. Auf Punktevergabe wird verzichtet, was aber nicht heißt, dass es nicht bewertet wird.

263:51 min verteilt auf 83 Stücke bieten SEPULTURA den Käufern an. 
Die wesentliche Fragestellung ist doch dann: Was ist der Mehrwert (wenn man schon die Alben hat)?
Für einige wechselte SEPULTURA in die Belanglosigkeit mit dem Album Roots, weil Chaos A. D. der Höhepunkt ist. Andere wendeten sich ab mit dem Austausch am Mikro (und dem Wegfall der zweiten Gitarre), also dem Gehen von Max Cavalera und dem Kommen von Derrick Green. Igor Cavalera trommelte noch bis 2006 bei SEPULTURA weiter. Bis zur aktuellen Besetzung hatte man noch zwei unterschiedliche Drummer, wobei der eine nur die Europa-Tour trommelte. Vier der fünf Alben, die diese Zusammenstellung beinhaltet, sind in der Besetzung: Kisser, Paulo, I. Cavalera, Green, eines statt mit Cavalera mit Jean Dolabella.

Nun, ich selbst besitze alle Alben dieser Phase, auch als Limited Editions mit Bonussongs. Was ist anders. Rein quantitativ: 82 Songs zu 83 Songs. 264:40 min vs. 263:51 min. Gehen wir in den Inhalt: Meine fünf Alben beinhalten fünf Lieder, die auf Sepulnation - The Studio Albums 1998-2009 nicht sind, dafür sind auf dieser neuen Sammlung fünf Songs, die nicht auf den bisherigen Alben dieser Schaffensphase zu finden sind. Auf Sepulnation - The Studio Album 1998-2009 hat man nämlich die Revolusongs-EP untergebracht, also Cover von Liedern von DEVO, EXODUS, U2, MASSIVE ATTACK und PUBLIC ENEMY. Hier muss gesagt werden, dass Bullet The Blue Sky (U2) auf Roorback auch normal zu finden ist, also in meinen Augen nicht auf die vorbezeichnete EP beschränkt ist in der Verfügbarkeit. 
Ein weiterer Unterschied ist folgendes, aber vermutlich nur relevant für Audiophile, die Läuse atmen hören können: Man schnitt alle Songs in halber Geschwindigkeit und remasterte sie. 

Um die Frage zu beantworten: Das Remastern beziehe ich nicht in die Bewertung ein. Für mich wirkt Sepulnation - The Studio Albums 1998-2009 komplementär, weil es mir fünf bisher unbekannte SEPULTURA Coverversionen liefert. Ich ziehe mal von meinen Bestandsscheiben zwei Stücke ab, nämlich Revolts in der Demoversion und Roots Bloody Roots (Live). Bleiben trotzdem drei Cover (nämlich eines BLACK FLAG, eines CRUZIFIX und eines BAUHAUS Liedes), die seinerzeit mit der Limited Edition des Albums Nation veröffentlicht wurden und die sich nun leider nicht auf der Sepulnation - The Studio Albums 1998-2009 befinden. Ja, es sind "nur" Cover, aber auch die haben ihren Reiz, weil sie zeigen, wer SEPULTURA überhaupt inspiriert. Und es gibt Cover, die bekannter sind als das Original (vgl. G´N´R mit Knockin´ On Heaven´s Door).

Wenn man nun SEPULTURA erst in jüngster Zeit für sich entdeckte, macht man mit Sepulnation - The Studio Albums 1998-2009 nichts falsch. Für alle anderen, die die Alben besitzen, stellt sich die Frage, ob die integrierte Revolusongs-EP das Invest rechtfertigt. Wenn man Material-Fetischist ist, bleibt einem der Kauf nicht erpart, weil es die Alben in 180 g-Vinyl seit vielen Jahren erstmals wieder auf diese Weise gibt.

Line Up

Derrick Green - Gesang
Andreas Kisser - Gitarre
Paulo Xisto - Bass
Igor Cavalera - Schlagzeug (Against/Nation/Roorback/Dante XXI)
Jean Dolabella - Schlagzeug (A-Lex)

Tracklist

- AGAINST
SIDE A
01 Against
02 Choke
03 Rumors
04 Old Earth
05 Floaters In Mud
06 Boycott
07 Tribus
08 Common Bonds
 
SIDE B
09 F.O.E.
10 Reza
11 Unconscious
12 Kamaitachi
13 Drowned Out
14 Hatred Aside
15 T3rcermillennium
 
- NATION
SIDE A
16 Sepulnation
17 Revolt
18 Border Wars
19 One Man Army
 
SIDE B
20 Vox Populi
21 The Ways Of Faith
22 Uma Cura
23 Who Must Die?
 
SIDE C
24 Saga
25 Tribe To A Nation
26 Politricks
27 Human Cause
 
SIDE D
28 Reject
29 Water
30 Valtio
 
 -ROORBACK (incl. Revolusongs – Disc 2)
SIDE A
31 Come Back Alive
32 Godless
33 Apes Of God
34 More Of The Same
35 Urge 
36 Corrupted
 
SIDE B
37 As It Is
38 Mind War
39 Leech
40 The Rift
41 Bottomed Out
42 Activist
43 Outro
 
SIDE C
44 Messiah
45 Angel
46 Black Steel In The Hour Of Chaos
 
SIDE D
47 Mongoloid
48 Mountain Song
49 Bullet The Blue Sky
50 Piranha
 
- DANTE XXI
SIDE A
51 Lost (Intro)
52 Dark Wood Of Error
53 Convicted In Life
54 City Of Dis
55 False
56 Fighting On
 
SIDE B
57 Limbo (Intro)
58 Ostia
59 Buried Words
60 Nuclear Seven
61 Repeating The Horror
62 Eunoe (Intro)
63 Crown And Miter
64 Primium Mobile (Intro)
65 Still Flame
 
- A-LEX
SIDE A
66 A-Lex I
67 Moloko Mesto
68 Filthy Rot
69 We've Lost You!
70 What I Do!
 
SIDE B
71 A-Lex II
72 The Treatment
73 Metamorphosis
74 Sadistic Values
 
SIDE C
75 Forceful Behavior
76 Conform
77 A-Lex III
78 The Experiment
79 Strike
 
SIDE D
80 Enough Said
81 Ludwig Van
82 A-Lex IV
83 Paradox
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.