SEPULTURA - SepulQuarta

CD Reviews, SEPULTURA - SepulQuarta

Quadra kam raus, SARS-Cov 2 in seinen Varianten regiert(e) das tägliche Leben, das typische Touren nach Veröffentlichungen fiel aus. So entschlossen sich - wie viele andere Künstler - SEPULTURA zu regelmäßigen Podcasts mit ihrer Fan-Base. Dabei machten sie auch Musik. Hierzu luden sie auch internationale musikalische Weggefährten ein, um im Zuge Questions & Answers Rede und Antwort zu stehen für die Fragen der Welt und/oder gemeinsam mit SEPULTURA zu jammen. Somit kann man für SepulQuarta mit den BEATLES folgendes konstanieren: With a little Help from my Friends. 

Für die Mitvierziger +/- Metalheads aus Hildesheim stellt sich beim Lied Orgasmatron die Frage, was eigentlich VICTIM machen... Ist ja eine rhetorische Frage. Wenn man so will ist SepulQuarta ein Best Of Album, bei dem nicht Studioaufnahmen einfach nur zusammengesucht und neugemischt hat, sondern ein live eingespieltes Werk. Nur standen die Mucker nicht auf einer Bühne, jedoch jeweils in den heimischen vier Wänden. Insofern ist der Klang sehr erfrischend klar und lebendig. 
SepulQuarta ist in sich auch schon eine Selektion der im Zuge der Podcasts aufgeführten Lieder. Bei YouTube findet man noch ein paar andere, Play Throughs in normaler SEPULTURA Besetzung und eben die zahlreichen Kollaborationen. Weil auf der CD noch Platz gewesen wäre, hätte ich auf alle Fälle noch Refuse/Resist (vom Hit-Album Chaos a. D.) auf das Album gezogen, was man leider nur als Play Through seinerzeit vorführte. Wieso man nun diese Auswahl genommen hat, bleibt ein Geheimnis der Band. Wie gesagt, auf YouTube findet man noch mehr Material dieser Podcasts. 
Die Mitmucker sind ein bisschen das Who-ist-Who der Szene. 
Scott Ian (ANTHRAX), Alex Skolnick (TESTAMENT), Phil Rind (SACRED REICH), Phil Campell (MOTÖRHEAD), Devin Townsend (DEVIN TOWNSEND), David Ellefson (Ex-MEGADETH), Mark Holcomb (PERIPHERY), Danko Jones (DANKO JONES), Matthew Heafy (TRIVIUM), Rafael Bittencourt (ANGRA), dazu noch brasilianische Schlagzeuger und einige andere. 
Die auf dem Album zu findenden Songs stammen von Beneath The Remains (Inner Self, Slave Of Pain), Arise (das MOTÖRHEAD Cover Orgasmatron, was allerdings erst auf dem 1997 remasterten Re-Release veröffentlicht worden war), Chaos a. D. (Territory, Kaiowas, Slave New World), Roots (Cut Throat, Ratamatta), Against (Hatred Aside), Nation (Sepulnation), Roorback (Apes Of God), Kairos (Mask), Machine Messiah (Phantom Self, Vandals Nest) und dem letzten Studioalbum Quadra (Fear, Pain, Chaos, Suffering).
Gut ist auf alle Fälle, dass man hier auf dem Album altes und aktuelles in der gleichen Stammbandbesetzung eingespielt hat. Interessanter hätte ich allerdings den Ansatz gefunden, wenn man sich mit den jeweiligen Mitmusikern eher an deren Bandsound orientiert hätte und nicht im SEPULTURA Sound verhaftet geblieben wäre. Exemplarisch nehme ich hier Devin Townsend und Mark Holcomb, deren Beteiligung hier nun gar nicht auffällt. 

Anyways! SEPULTURA rules still (with others) the Metal World! Kaufempfehlung.


Line Up

Derrick Green - Gesang
Andreas Kisser - Gitarre
Paulo Xisto - Bass
Eloy Casagrande - Schlagzeug

& die verzeichneten Gäste

Tracklist

Ro
01 Territory [Feat. David Ellefson]
02 Cut Throat [Feat. Scott Ian]
03 Sepulnation [Feat. Danko Jones]
04 Inner Self [Feat. Phil Rind]
05 Hatred Aside [Feat. F. Lira, A. Burns, M. Puertas]
06 Mask [Feat. Devin Townsend]
07 Fear, Pain, Chaos, Suffering [Feat. Emmily Barreto]
08 Vandals Nest [Feat. Alex Skolnick]
09 Slave New World [Feat. Matthew K. Heafy]
10 Ratamahatta [Feat. Joao Barone & Charles Gavin]
11 Apes Of God [Feat. Rob Cavestany]
12 Phantom Self [Feat. Mark Holcomb]
13 Slaves Of Pain [Feat. Fred Leclercq & Marcello Pompeu]
14 Kaiowas [Feat. Rafael Bittencourt]
15 Orgasmatron [Feat. Phil Campbell]
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.