Shining - Livets ändhallplats

CD Reviews, Shining - Livets ändhallplats

  • Shining - Livets ändhallplats
  • /
  • Erstellt am: Dienstag, 23 Oktober 2001
  • Label: Last Episode / Connected
  • V.Ö.: 23 Oktober 2001
  • Bewertung: Shining - Livets ändhallplats

Nein, nein und nochmals nein. Ich war ja nun von je her kein Freund des Black Metal, doch das muss nicht sein.

Es gibt sicher noch schlechtere Outputs dieses Genres, doch wer braucht Shining?
Wie schafft man es, größtenteils langweiliges Geschraddel in einem Soundgewand, dem man das hierfür bemühte Abyss-Studio nicht im Geringsten anhört, als „kompromisslos, extrem und sehr traditionell“ zu verkaufen? Dazu ist die Scheibe mit ihren cleanen Gitarrenspielereien schon wieder zu experimentierfreudig.
„Livets ändhallplats“ fängt zwar vielversprechend mit einem schönem Akustikpart an, doch schon nach einer halben Minute ist das Songkonzept durchschaut, und die penetrante Alternanz zwischen (maximal) zwei Akkorden nervt gewaltig. Drei Punkte gibt’s jedoch für den supercoolen Schrei zu Beginn des letzten Songs, der zu ständigem Rückzappen einlädt und einem durch nicht enden wollende Lachanfälle den Abend versüßen kann. Das ist auch schon das einzige Kaufargument.

Tags

Shining

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.