Spite Fuel - Flame To The Night

CD Reviews, Spite Fuel - Flame To The Night

"Flame To The Night", das neue Album des Quintetts aus Heilbronn, hat meine Nacht nicht hell gemacht.
Das Album hat schon seinen gewissen "Punch", aber es reißt mich nicht vom Hocker. Das Label sortiert den Stil der Band bei Heavy Rock ein. Mache ich die Augen zu, höre mir die Lieder an, ist das für mich auf Power-Chords basierende Biker-Mucke mit Mitgröhlanteilen. So ein bisschen wie die "Onkelz" auf englisch. Beim ersten Hören des Albums, was mit dem Instrumental "Flame To The Night" beginnt, erweckt eben jenes Liedgut mit dem Lick der Leadgitarre Erinnerungen an die Kapelle "Rammstein" mit ihrem Song "Deutschland". Bei "Two-Faced" zuckte es durch mich im Refrain, als die Harmonien sich fast zu "Bon Jovis" "Living On A Prayer" entwickelten. In der Konsequenz passierte nach der Andeutung nichts. Mehrmaliges Hören ließ die Flamme auf mich, wie gesagt, nicht überspringen. Der Sound des Albums ist druckvoll, jedes Mitglied kann mit seinem Instrument umgehen. Ja, ich finde wieder was am Schlagzeug auszusetzen. Wie schon bei anderen Künstlern in der Vergangenheit (und dazu zählten auch Majoracts wie "Alter Bridge"), nimmt der Mix den Drums die Lebendigkeit. Druckvoll ist das Drumming, aber es klingt sehr platt oder flach. Plock-plock-ticke-ticke-plock-plock--ticke-. Becken oder Hi-Hat haben einen eher zischenden Klang. Mir gefällt so ein Klang überhaupt nicht, dem Produzenten, dem Schlagzeuger, der Band scheinbar schon. Die Bitrate der zur Verfügung gestellten Soundfiles umfasst 192 kBit/s, liegt es daran? Ich bin der Auffassung: Nein! Damit beende ich das Review. Diejenigen, die Musik im Stile der "Onkelz" hören, werden meiner Meinung nach Gefallen am Album finden können, von mir erhält es eine solide durchschnittliche Bewertung.

Line Up

Philipp Stahl - Gesang
Tobias Eurich - Gitarre
Timo Pflüger - Gitarre
Matthias Lüönd - Bass
Björn-P. Hessenmüller - Schlagzeug

Tracklist

1. Flame To The Night
2. Stand Your Ground
3. Machines
4. Trick Or Treat
5. Till I Die
6. Bad Boy
7. Two-Faced
8. Through The Shades
9. Firewater
10. Silent Guard
11. Try To Hate Me
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.