Naglfar - Teras

CD Reviews, Naglfar - Teras

  • Naglfar - Teras
  • /
  • Erstellt am: Mittwoch, 14 März 2012
  • Label: Century Media
  • Bewertung: Naglfar - Teras
  • Spielzeit: 44:35
Nach 2007 melden sich endlich die Schweden von Naglfar zurück und prügeln ein erneut gutes Death Metal Album zusammen. Sicherlich kein Überflieger, aber schneller Death Metal im Stile von Setherial oder Dissection, jedoch mit melodischen Ausbrüchen.
So folgt einem epischen Intro der erste Song mit durchschmetternden Speed-Attacken, der wie Song Nr. 2 von sehr melodiösen Breaks durchbrochen wird. Erst mit „Monolith“ geht es etwas entspannter zur Sache. Hier wird im Mid-Tempo begonnen und vollendet, ein wenig bombastisch und düster. Im weiteren Verlauf wird sehr gut variiert und die Songs bieten guten Unterhaltungswert. Am besten gefallen mir persönlich „An Extension of his arm and will“ und „Come perdition“. Mann merkt der Band auf jedenfall die Erfahrung von 6 Alben und diversen Tourneen seit 1994 an. Ich persönlich hatte mir mehr von diesem Album versprochen.

Tracklist




1. Téras (02:16)

2. Pale Horse (03:38)

3. III: Death Dimension Phantasma (04:15)

4. The Monolith (06:33)

5. An Extension Of His Arm And Will (04:46)

6. Bring Out Your Dead (04:49)

7. Come Perdition (05:43)

8. Invoc(H)ate (04:24)

9. The Dying Flame Of Existence (08:11)

Tags

Naglfar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.