Turbulence – Frontal

CD Reviews, Turbulence – Frontal

Die Macht von DREAM THEATER im Bereich Progressive Metal scheint immer noch fast überall präsent zu sein. Auch im Libanon hinterlässt sie ihre Spuren. So zum Beispiel bei den 2013 gegründeten TURBULENCE, die sich anfangs auf Coverversionen ihrer Helden konzentrierten und diese live präsentierten. Irgendwann schrieb man selbst Material, welches dem Vorbild ähnlich war. 2015 erschien ein erstes Album namens „Disequilibrium“, das mir unbekannt war. Hier kommt nun der Nachfolger „Frontal“, der mehr als eine Dream Theater Kopie ist.
Mit Omar El Hage steht ein sehr variabler Frontmann am Mikrofon, der mit seiner Stimme in melodische wie aggressive Passagen überzeugend singen kann. An einigen Stellen taucht ein orientalischer Funke auf, der für Eigenständigkeit sorgt. Allerdings nicht so extrem wie bei vergleichbaren Bands wie MYRAT. Kommen wir zu den Songs. Die genannten New Yorker Einflüsse sind unverkennbar und häufig präsent, werden aber durch eigene Zutaten erweitert. Musikalisch können alle Musiker an ihren Instrumenten voll überzeugen, was bei dem Genre („natürlich“) Vorrausetzung ist. Wer es eher episch mag sollte sich den Opener „Inside The Gage“ anhören, der mit einigen interessanten Wendungen überzeugt. Beim 8-minütigen „Ignite“ wird es dagegen plötzlich sehr aggressiv, genau wie bei „Crowbar Case“. Melodischer und sehr harmonisch gesungen ist „Faceless Man“, bei dem sich gegen Ende des Liedes alle Instrumente zu einer traumhaften Auflösung steigern. Alle Elemente zusammengeführt werden beim letzten Song „Perpetuite”, welcher mit seinem progressiven Aufbau und abruptem Ende Lust auf mehr macht. Technisch ist das Album erhaben, der Sound stimmt ebenfalls. TURBULENCE liefern mit “Frontal” ein stark produziertes Album ab, bei dem nicht nur DREAM THEATER Fans zugreifen sollten.



Line Up

Omar El Hage: Vocals
Alain Ibrahim: Guitars
Mood Yassim: Keyboards
Sayed Gereige: Drums
Anthony Atwe: Bass

Tracklist

Inside The Gage
Madness Unforeseen
Dreamless
Ignite
A Place I Go To Hide
Crowbar Case
Faceless Man
Perpetuity

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.