U.D.O. - Dominator

CD Reviews, U.D.O. - Dominator

  • U.D.O. - Dominator
  • /
  • Erstellt am: Samstag, 19 September 2009
  • Label: AFM
  • V.Ö.: 19 September 2009
  • Bewertung: U.D.O. - Dominator
  • Redakteur: Thorsten Zwingelberg

Udo Dirkschneider hat mit Sicherheit alles Recht, sich mit einem leichten Lächeln über seine Absage zur Accept Reunion zu äußern. Der aktuelle Longplayer des Solingers verdeutlicht, dass es für die Band derzeit nicht besser laufen könnte.

Gut besuchte Touren, hochwertige Alben am Stück und die Metalgemeinde hat U.D.O. längst als legitimen Accept Erben akzeptiert. Selbst wenn die neuen Accept also mehr als ein Album überstehen sollten - was hätte Dirkschneider zu verlieren?
"Dominator" hat zwar einen kleinen Fehlstart und "The Bogeyman" ist eher ein durchschnittler Song. Doch glücklicherweise nimmt der "Dominator" schnell Fahrt auf. Der Titeltrack ist ordentlich und mit "Black & White" folgt ein solides U.D.O. Stampfer, der den Weg für das donnernde "Infected" ebnet, welches mit seiner dröhnenden Double Bass dann den Rest erledigt.
Der Mitsingsong für das gesetzte Publikum (da sehr getragen) ist mit Sicherheit das hymnenhafte "Heavy Metal Heaven", welches echten Ohrwurmcharakter hat und zeigt, dass Härte nicht immer nur über Geschwindigkeit erreicht wird. Doch auch die "Speed Demons" unter den Hörern bekommen mit selbigem Song ihr Portion Tempo.
Während "Dominator" im Nachhineinfast als Kampfansage an künftige Accept Alben wirken könnte, ist uns Unken Udo und seinen Mannen mal wieder ein absolut gelungenes, abwechslunsgreiches und eingängiges Album gelungen. Die Messlate für Hoffmann & Co ist also gelegt and the battle is on. Ich setzte auf U.D.O.!

Tags

U_D_O_
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.