Unzucht - Chaosmagie

CD Reviews, Unzucht - Chaosmagie

2022 war für die sympathischen Jungs von Unzucht ein besonderes Jahr. Nicht nur, dass sie mit zwei Jahren Verspätung endlich ihren zehnten Geburtstag feiern, ihre Tour und Festivaltermine nachholen konnten, sondern sie releasen auch mit Chaosmagie eine neue Scheibe, ein Best of – Doppelalbum aus einer Dekade Unzucht.

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass die CD damit für die treuen Fans höchstens als Sammelobjekt dienen kann, weil ja nur „alter Kram“ auf der Platte ist, denn die Unzucht wäre nicht Unzucht, wenn sie sich nicht etwas besonderes einfallen lassen würden.

Sieben Klassiker wurden für den ersten Dreher überarbeitet und neu eingespielt und strahlen in neuem Glanz. „Unzucht“, „Engel der Vernichtung“ und „Kleine geile Nonne“ haben auf dem Weg mehr Punch spendiert bekommen. „Nur die Ewigkeit“ und „Deine Zeit läuft ab“ verlieren nichts vom Charme der Ursprungsversion, hören sich aber unglaublich frisch an.
Die zwei komplett neu für das Album aufgenommenen Singles auf „Chaosmagie“ sind „Am Ende der Farben“ und „Wo die Stimmen schweigen“. Beide Songs verbindet aufgrund der Platzierung hintereinander auf der CD eine gewisse, aufeinander aufbauende Dramaturgie in der Musik und im Text. „Am Ende der Farben“ ist schwer und melancholisch. Der Schulz singt von Einsamkeit, verlorenen Tagen und Verlust. Auch „Wo die Stimmen schweigen“ handelt von Einsamkeit, obwohl tausend Stimmen einen umgeben, die einen erdrücken. Aber es gibt jemanden, der einem die Hand reicht und ans Ufer zieht. Trotz (oder wegen) der versierten Shouts von De Clercq ist die Single positiv und hoffnungsvoll. Beide Tracks vereint am Ende das, was Unzucht ausmacht, nämlich erstklassiges Songwriting und tiefgründige Texte. Sollte die Unzucht nach zwei Dekaden ein weiteres Best Of veröffentlichen, bin ich sicher, das „Wo die Stimmen schweigen“ einen Platz sicher hat.
Ebenfalls neu aufgenommen und aufgefrischt wurden „Unendlich“ und „Schweigen“. Neben dem Feintuning in den beiden Tracks legt Der Schulz noch ein gutes Stück zusätzliche Emotionalität in den Gesang, was beiden Singles unglaublich gut tut.

„Nela“, „Du fehlst“, „Nein“, „Jenseits der Welt“, „Während wir uns verliern“ in der Akustik Version, „Der letzte Tanz“ als Tango Remix von Manuel Antoni undundund, die Liste an Hits und Klassikern von Unzucht ist lang. 30 Songs umfasst die Doppel CD inklusiver aller neuen Songs, Neuaufnahmen, Remixen und Originalen. In der Limited Edition ist die Scheibe sogar 34 Lieder stark. Und beim Durchlauf fällt einem auf, was Unzucht in einer Dekade für tolle Songs geschaffen hat. Lieder,die mit ihren Melodien und durch die einzigartige Stimme von Der Schulz sofort ins Ohr gehen. Lieder, die einen berühren, die ans Herz gehen, zum Nachdenken bringen oder die Mut machen, die fast immer tiefgründig sind, aber niemals peinlich oder mit hohlen Phrasen versehen. Damit besetzen Unzucht einen besonderen Platz in ihrem Genre, da sie zeigen, das deutschsprachiger Dark Rock oder Goth Rock eben nicht die immergleichen Themen oder Schüttelreime aus der Hölle beinhalten muss. Das es auch in unpeinlich geht. Das man nicht jammern muss, sondern das man auch mit krachenden Gitarren berühren kann.

„Chaosmagie“ ist nun die Essenz aus sechs Alben und vier EPs, und tatsächlich würde ich jeden einzelnen Song jemanden empfehlen, der in die Welt von Unzucht eintauchen möchte, aber bisher noch keine Berührung hatte. Das ich dabei manchmal lieber auf das „Original“ und nicht auf den auf dieser CD befindlichen Remix zurückgreifen würde, liegt eher an meiner musikalischen Präferenz und nicht an den Songs. Die sind über jeden Zweifel erhaben.
Für Fans ist „Chaosmagie“ Pflicht, für Menschen, die aus mir unerfindlichen Gründen noch kein Fan sind, ist jetzt ein perfekter Zeitpunkt zum Einsteigen.

Line Up

Gesang: Daniel "Der Schulz" Schulz
Gitarre, Gesang, Programmierung: Daniel De Clercq
Schlagzeug: Toby Fuhrmann
Bass: Andreas "Don Canone" Puchebuhr

Tracklist

CD 1 Greatest Hits 

01. Unzucht 2022
02. Engel der Vernichtung 2022
03. Kleine geile Nonne 2022
04. Nur die Ewigkeit 2022
05. Deine Zeit läuft ab 2022
06. Am Ende der Farben 2022
07. Wo die Stimmen schweigen
08. Unendlich 2022
09. Schweigen 2022
10. Widerstand
11. Ein Wort fliegt wie ein Stein
12. Neuntöter
13. Nela
14. Du fehlst
15. Nein
16. Jenseits der Welt 

 CD 2 B-Seiten & Raritäten 

01. Während wir uns verlieren (Acoustic 2022)
02. Sonnentod (Acoustic 2022)
03. Veitstanz (Subway To Sally Cover)
04. Das Lächeln der Gewinner
05. Ein Tag wie jeder andere
06. Parasomnia
07. Tränenmeer
08. Kein Land in Sicht
09. Kettenhund (Die Krupps Remix)
10. Der letzte Tanz (Flamenco Remix von Manuel Antoni)
11. Sonnentod (Groovenom Remix)
12. Monsterfreilaufgehege (Johnny Deathshadow Remix)
13. Wo die Stimmen schweigen (Singlecut)
14. Nein (Excrementory Grindfuckers Remix) 

 CD 3 Oldschool 

01. Engel der Vernichtung (2009 Version Remastered)
02. Meine Liebe (Remastered 2009)
03. Schwarzes Blut (Remastered 2009)
04. Während wir uns verlieren (Remastered 2009)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.