Behemoth - I loved you at your darkest

Behemoth - I loved you at your darkest

  • Auf kaum ein anderes Album hat die Metal-Welt im Jahr 2018 wohl mit mehr Spannung gewartet, als auf den neuen BEHEMOTH-Output. Würde die Band das Niveau des fulminanten und schon vier Jahre alten Vorgängers „The Satanist“ halten können?
  • Metal Days 2018
  • twilight metal days 2018 Alestorm 045Einige Jahre ist der letzte Metal Days-Besuch schon her und so wurde es mal wieder Zeit, dieses bezaubernde Festival mit seinen Einzigartigkeiten noch einmal auf die Agenda zu setzen. Wo sonst bekommt man eine ganze Woche Metal in einer so wunderschönen Umgebung präsentiert, dass die Musik manchmal gar nicht die Priorität hat, die sie verdient?
Bleeding Gods – Dodekathlon

Bleeding Gods – Dodekathlon

  • Nach dem ordentlichen Debüt einen Deal mit Nuclear Blast zu ergattern, ist heutzutage nicht wirklich schlecht. Die Holländer müssen also einen guten Eindruck hinterlassen haben und mit den neuen Songs – liefern -.

Imperious - Tales of Woe - The Journey of Odysseus - Part I & II

Imperious - Tales of Woe - The Journey of Odysseus - Part I & II

  • Eigentlich erblickte „Tales of Woe – The Journey of Odysseus“ schon die letzten beiden Jahre das Licht der Welt, aber nun haben IMPERIOUS einen Plattendeal mit Massacre Records ergattert und damit substanzielle Unterstützung erhalten, die zu einem "offiziellen" Release geführt haben.

HATE - Tremendum

HATE - Tremendum

  • Ich kann es einfach nicht mehr hören. Seit etlichen Jahren werden HATE mit den (heute noch) zwei größten Metalbands der polnischen Szene in einen Topf geworfen und lediglich als Vergleich herangezogen.

Ragnarok - Psychopathology

Ragnarok - Psychopathology

  • Obwohl das Black Metal-Geschwader RAGNAROK schon seit über zwanzig Jahren aktiv ist und in regelmäßiger Gleichmäßigkeit neue Alben raushaut, sind sie doch meist unter dem kommerziellen Radar geblieben und haben nie den Bekanntheitsgrad ihrer norwegischen Kollegen wie SATYRICON oder MAYHEM erreicht.

 BEHEMOTH, CRADLE OF FILTH, SOLITUDE, SVARTTJERN & INQUISITION

28.02.14 BEHEMOTH, CRADLE OF FILTH, SOLITUDE, SVARTTJERN & INQUISITION Gruenspan in Hamburg

  • Doppel Headliner Tour mit den Giganten von Behemoth und Dani mit seinen Mannen von Cradle of Filth.

Cradle of Filth, Behemoth, In Solitude, Inquisition, Svarttjern

14.02.14 Cradle of Filth, Behemoth, In Solitude, Inquisition, Svarttjern Schlachthof Wiesbaden

  • Das richtige Antidot zum Valentinstag fand am 14.02. im Wiesbadener Schlachthof statt. Die Black/Death-Metalband der Stunde hatte zusammen mit den Urvätern des kommerziellen Black Metal zu einer Co-Headliner-Tour geladen.

Behemoth - The Satanist

Behemoth - The Satanist

  • Das Warten hat ein Ende, und in der 6. Kalenderwoche des Jahres 2014 wird "The Satanist" von BEHEMOTH auf die Welt losgelassen. Nahezu 5 Jahre nach dem grandiosen "Evangelion" erblickt das 10te album der polnischen Detah/Black Metaler das Licht der Welt.

     

Behemoth - Evangelion

Behemoth - Evangelion

  • Ist der Titel bezeichnend ? Spielt man jetzt alles an die Wand ? Es ist ohne Frage die Polen markieren mittlerweile eine der Speerspitzen des europäischen Death/Black Metal.

Behemoth - The Apostasy

Behemoth - The Apostasy

  • Leider, leider habe ich die Polen auf dem „ Hellraiser „ Open Air in Leipzig verpasst ich könnte mich in den A…. beißen denn Sie sollen der absolute Hammer gewesen sein.

25.05.07 Hellraiser Open-Air 2007 Mark Schönstedt/Wurzen bei Leipzig

  • Ja wie der Zufall manchmal so spielt. Vielleicht hätte ich nie von diesem Festival erfahren, aber Thorsten seine Schwester studiert in Leipzig und so fand der Flyer den Weg in meine Hände. Und bei dem Aufgebot gab es keine Frage daß ich fahre.