Carnal Ruin - The Damned Lie Rotting

Carnal Ruin - The Damned Lie Rotting

  • Tampa war nicht nur wegen des Morrisound Studios eine Hochburg der ersten Death Metal Welle.  Gut 30 Jahre später kriechen neue Bands aus den Sümpfen Floridas, die dem Sound der Pioniere verfallen sind.
My Dying Bride - Macabre Cabaret

My Dying Bride - Macabre Cabaret

  • Zwar dürfen sich die Briten zu meinen absoluten Favoriten zählen, dennoch habe ich sie die letzten Jahre aus unerklärlichen Gründen musikalisch irgendwie nicht mehr verfolgt. So geht mir der Genuss des aktuellen Studioalbums "The Ghost of Orion", welches auch in diesem Jahr erschienen ist, leider bisher ab. Vielleicht kann Kollege Kersten mir da mal auf die Sprünge helfen... Sei es drum. Schon wieder haben die Engländer neues Material in Form einer 3-Track-EP am Start.
     
Dark Tranquillity - Moment

Dark Tranquillity - Moment

  • Kaum zu glauben, dass das grandiose Vorgängerwerk der Schweden, "Atoma", schon vier Jahre auf dem Buckel hat, sind doch Hits wie "Foward Momentum" allgegenwärtig in meinem Gehörgang, als hätte ich die Scheibe erst gestern wieder gehört. Nun ist es bei dieser Truppe so, dass ich sie seit ihrem ersten Album Skydancer (welches immerhin schon 27 Jahre auf der Uhr hat) begleite und jedes neue Release die Messlatte für nachfolgende Scheiben unermesslich hoch gelegt hat. Doch die Erwartungen wurden, mit leichten Abstrichen bei vielleicht ein, zwei Alben, nahezu stets erfüllt oder  gar übertroffen.
Loudblast - Manifesto

Loudblast - Manifesto

  • Der gute Vorgänger ´Burial Ground´ hat nun auch schon wieder geschlagene sechs Jahre auf dem Buckel. Nach diesem Ausrufezeichen wurde es mal wieder still um die Franzosen.
Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

Dehumn Reign - Descending Upon The Oblivious

  • Auf ihrem zweiten Longplayer setzen die Todesmetaller ihren Weg fort. Das macht nach dem bärenstarken Vorgänger auch Sinn.
Brave The Cold - Scarcity

Brave The Cold - Scarcity

  • Ein Projekt von NAPALM DEATH und MEGADETH Muckern macht mich neugierig. Was Mitch Harris und Dirk Verbeuren eingespielt haben sollte eher NAPALM DEATH Jüngern gefallen.
Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

Napalm Death - Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

  • Ohne NAPALM DEATH würde es den Extremen Metal/Hardcore in seiner heutigen Form wohl (noch) nicht geben. Nun kommen die Briten mit dem inzwischen 17. Langeisen um die Ecke.
Lik - Misantrophic Breed

Lik - Misantrophic Breed

  • LIK mich fett, ist das geil. Die Schweden überzeugen auch auf ihrem dritten Album vom ersten bis zum letzten Song.
Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

  • Es ist erstaunlich wie SKELAL REMAINS es schaffen, trotz vieler Besetzungswechsel kontinuierlich sehr starke Death Metal Alben abzuliefern.
Messiah - Fracmont

Messiah - Fracmont

  • MESSIAH waren in den Achtzigern bis in die Neunzigerjahre hinein eine einflussreiche Größe in Sachen Thrash-/Death Metal, wobei sie in den vergangenen zwei Dekaden hinter den Eidgenossen von Hellhammer, Celtic Frost, Coroner et. al. mitunter in Vergessenheit geraten sind.
FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

  • Das ist mal eine gute Idee, FDA bringt etwas Licht in den Demo-Dschungel und veröffentlicht in der ersten Ladung vier Demos.
Messiah - Fatal Grotesque Symbols–Darken Universe  EP

Messiah - Fatal Grotesque Symbols–Darken Universe EP

  • Nach gelungener Rückkehr auf die Bühnenbretter dieser Welt dient die aktuelle EP “Fatal Grotesque Symbols – Darken Universe” als eine Art Testballon, Appetizer und Warm-Up für das im kommenden Monat anstehende neue Album “Fracmont”, welches die Schweizer Urgesteine MESSIAH 26 Jahre nach ihrem letzten Output “Underground” veröffentlichen werden.
Abyssthrone - Deathbringer

Abyssthrone - Deathbringer

  • 2015 sorgten die Harzer von ABYSSTHRONE mit “Necropolis Inferno”, einer morbiden Death Metal – Orgie, erstmals für Aufsehen. Es scheint, als sei das intensive und exzessive Schlachtfest nach seiner Fertigstellung ziemlich aus dem Ruder gelaufen zu sein. Denn der Keller des abgelegenen ABYSSTHRONE-Anwesens quoll zwischenzeitlich über vor menschlichen Überresten. Darunter wohl auch Drummer Oeft, und Gitarrist Sörensen, die vermutlich im übereifrigen Sound-Gemetzel zwischen die Folterinstrumente in der dunklen Keller-Kammer gekommen sind...
Sunken - From Slow Sleep Like Death

Sunken - From Slow Sleep Like Death

  • SUNKEN gründeten sich bereits 2009, nach einigen Line Up Problemen hat sich die Band gefunden und legt nun ihr Debüt vor. Auch musikalisch haben es die Finnen nicht eilig.
[12 3 4 5  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.