Ewigheim - Irrlichter

Ewigheim - Irrlichter

  • EWIGHEIM begleiten mich nun schon seit dem Debut „Mord nicht ohne Grund“ im Jahr 2000. Die unkonventionelle Mischung aus (Gothic-) Metal/Rock und Elektroeinflüssen mit relativ derben aber hintersinnigen Texten aus der Feder von Eisregen-Trommler Yantit, lieblich intoniert vom damals ebenfalls noch am Beginn der Karriere stehenden The Vision Bleak-Sänger Allen B. Konstanz hob sich seinerzeit erfreulicherweise vom Gros der Veröffentlichungen ab, so dass man sich in einer eigenen kleinen Nische einrichten konnte, die man mit dem Nachfolger „Heimwege“ nicht nur ausbauen sondern erstmals auch komplett ausfüllen konnte.
Oul - Antipode

Oul - Antipode

  • Allen B. Konstanz dürfte vielen als Live-Mitglied von Empyrium, Sänger von Ewigheim und natürlich nicht zuletzt als eine Hälfte des Horror Metal - Duos The Vision Bleak bekannt sein.

Ewigheim - Schlaflieder

Ewigheim - Schlaflieder

  • 17 Jahre, sechs Alben und zwei EP´s. 

    EWIGHEIM haben sich ihre eigene musikalische Nische im Reich zwischen Leben und Tod bzw. Blut, Kot, Blumen und Sonnenschein geschaffen. Mit einer unverkennbaren, eigenwilligen und manchmal verschrobenen Mischung aus Metal, Rock und Elektronika, pechschwarzem, lyrischem Humor und bittersüßem Sarkasmus, mitunter überragenden Gesangslinien und einem Gespür für Club-Hits.

Ewigheim - 24-7

Ewigheim - 24-7

  • Bereits 15 Jahre hat EWIGHEIM – wenn auch mit Unterbrechungen – geöffnet und Yantit, Konstanz und Schwadorf beschenken sich und die Fans mit einer Compilation aus allerlei Kunst, Krempel und Kuriositäten.

Ewigheim - Nachruf

Ewigheim - Nachruf

  • EWIGHEIM-Chef Yantit hatte es bereits bei der Veröffentlichung des Vorgängers "Bereue Nichts" im vergangenen Jahr angekündigt. Noch einmal acht Jahre sollten nicht bis zum nächsten Album verstreichen. Und so hat der Nikolaus in diesem Jahr neben Blut, Kot, Blumen und Sonnenschein bereits das vierte Album "Nachruf" im Gepäck.

Ewigheim - Bereue Nichts

Ewigheim - Bereue Nichts

  • Acht Jahre nach dem letzten Album "Heimwege" und diversen Aktivitäten auf den illustren Haupt- und Nebenkriegsschauplätzen (Eisregen, The Vision Bleak, Transylvanian Beat Club, Marienbad etc.) der Querdenker Yantit und Allen B. Konstanz betreten diese ihre einstige musikalische (zusammen mit ihrem Bruder im Geiste, alias Schwadorf) Spielwiese erneut.