Grave Digger und Burning Witches im Musikzentrum Hannover

11.01.19 Grave Digger und Burning Witches im Musikzentrum Hannover Musikzentrum Hannover

  • Schneechaos im Süden, Sturm im Norden und in Hannover wurden Zombies und Hexen gesichtet. Die niedersächsische Landeshauptstadt, die oftmals als musikalische Leichenhalle diskriminiert wird, diente an diesem Abend als Startpunkt der „Tour of the Living Dead“ vom Heavy Metal Urgestein GRAVE DIGGER. Unterstützung gab es von den Senkrechtstartern von BURNING WITCHES!
Grave Digger – The Living Dead

Grave Digger – The Living Dead

  • Totenstarre gibt es bei GRAVE DIGGER nicht. Gallionsfigur Boltendahl sorgte bereits in der Vergangenheit immer wieder für die – aus seiner Sicht zumindest – nötige Adrenalinspritze ins noch schlagende Herz. Nach „Healed By Metal“ liefen die Totengräber zwar wohl kaum in Gefahr dem Herzstillstand zu erliegend, dennoch wurde die Medikation des Patienten geändert.
David E. Gehlke - Systemstörung – Die Geschichte von Noise Records

David E. Gehlke - Systemstörung – Die Geschichte von Noise Records

  • Nachdem 2012 ein Buch über Century Media erschien, wird nun auch Noise Records ein eigener Wälzer gewidmet. Der ist äußerst lesenswert ausgefallen.

Grave Digger, Mystic Prophecy, Victorius – Black Hand Inn, Gadenstedt, 13.1.2017

13.01.17 Grave Digger, Mystic Prophecy, Victorius – Black Hand Inn, Gadenstedt, 13.1.2017 Black Hand Inn, Gadenstedt

  • Die Vorzeichen standen nicht besonders gut: Unwetterwarnung wegen Tief Egon und dann auch noch Freitag der 13. Sollte man sich da aus dem Haus wagen, oder doch lieber gleich im Bett bleiben. Die Musikmediziner von GRAVE DIGGER zeigten jedenfalls keine Furcht und luden zum Tourauftakt ihrer „Ten Commandments of Metal“ Tour ins beschauliche Gadenstedt.

Grave Digger - Return of the Reaper

Grave Digger - Return of the Reaper

  • 1980 konnte sicherlich noch niemand ahnen, dass 34 Jahre später selbst ein bodenständiger Bandname wie GRAVE DIGGER in gewissen Kreisen als Aufruf zur Straßenschlacht bis zum Ende verstanden werden könnte: „Grave, Digga!“. Davon unbeeindruckt, liefern die Rheinländer mit ihrem 18. Album ihren ganz eigenen Schlachtgesang ab.

German Metal Attack Tour 2013

01.02.13 German Metal Attack Tour 2013 Braunschweig Meier Music Hall

  • Mit dem „GERMAN METAL ATTACK“-Billing hatte sich ein wahrlich vielversprechendes Package auf den Weg gemacht, um die Kuttentragende Zunft mal so richtig an ihre Grenze zu bringen. Zunächst wurden die Fans der Welfenstadt jedoch erst mal im Regen stehen gelassen, denn der Einlass in die Meier Music Hall verzögerte sich um eine Weile, was den Regen jedoch nicht vom weiterregnen abhielt. Ein böses Vorzeichen?

     

Grave Digger - Clash Of The Gods

Grave Digger - Clash Of The Gods

  • Denkt man an deutschen Heavy-Metal, fallen einem vielleicht nicht sofort Grave Digger ein, die sich zwar in den 80ern schon einen ordentlichen Namen in der Metal-Szene machen konnten, um die es aber Ende der 80er alsbald ziemlich ruhig wurde. 1993 kehrten die Ruhrgebiet-Metaller zwar mit „The Reaper“ zurück, doch blieben die überragenden kommerziellen Erfolge wie bei Accept oder Helloween bis dato aus. Nichtsdestotrotz melden sich Heavy Metal Altherren nun mit ihrem sechzehnten Longplayer „Clas hof the Gods“ zurück und bedienen sich diesmal thematisch der antiken griechischen Mythologie und nicht der schottischen Befreiungskriege. Man darf also gespannt sein.

Grave Digger - Home at Last

Grave Digger - Home at Last

  • “Home At Last” könnte von bösen Geistern auch so verstanden warden, dass die in die Jahre gekommenen Teutonenmetaller von Grave Digger nach langer Umherirrerei wieder in die miefige Beschaulichkeit ihres Seniorenwohnheims gefunden haben. Dem ist aber natürlich bei Weitem nicht so, denn Boltendahl & Co denken noch lange nicht an das Altenteil.

Grave Digger - Liberty Or Death

Grave Digger - Liberty Or Death

  • 1984 erblickte mit "Heavy Metal Breakdown" das Debut einer Band das Licht der Metal Welt, deren Karriere durch Höhen und Tiefen gekennzeichnet sein sollte.

Grave Digger - Yesterday

Grave Digger - Yesterday

  • Das kleine Arschloch überzeugte seinerzeit durch eine gekonnte Internation des Beatles Klassikers "Yesterday", nun allerdings unter dem Titel "Gesterntag".

Grave Digger - The Grave Digger

Grave Digger - The Grave Digger

  • Bei den Totengräbern hat sich nach ihrer Mittelalter-Trilogie Einiges getan. Das Gitarrist Uwe Lulis die Band verlassen musste und durch Ex-Rage Klampfer Manni Schmidt ersetzt wurde, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Außerdem befindet sich ja nun mit H.P.