• Party.San Open Air 2018
  • Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt DIE Pilgerstätte der deutschen und mittlerweile weltweiten Metal-Szene, wenn es um Death Metal, Black Metal, Thrash Metal und Grindcore geht.

    Die gute Arbeit, die Mieze, Boy und Jarne jahrein jahraus machen, um dieses einzigartige Festival auf die Beine zu stellen, zahlt sich nicht nur in konstanten Besucherzahlen aus, sondern auch in Lobeshymnen eines treuen Publikums.

    Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt nicht nur für mich persönlich ein in Stein gemeißelter Termin im Kalender, fühlt man sich doch auf keiner vergleichbaren Veranstaltung nach wie vor so familiär aufgehoben. Neben einem einmal mehr großartigen Line-Up, bei dem u. a. endlich Emperor und Masters Hammer debutieren durften, kenne ich nach wie vor kein Festival, bei dem man derart entspannt Musik genießen kann, dabei kulinarisch in allen Belangen zu nach wie vor fairen Preisen rundum versorgt ist und ein so breites Angebot an (musikalischem) Merch und Tonträgern bis hin zu Musikinstrumenten selbst - in diesem Jahr präsentierte sich der Hersteller Ibanez - zum Stöbern vorfindet.

Harakiri For The Sky - Arson

Harakiri For The Sky - Arson

  • Ich weiß gar nicht, warum ich mir HARAKIRI FOR THE SKY überhaupt mal angehört habe. Bandname und Cover ließen mich eher an eine Combo aus dem Metalcore denken, als an das, was hier tatsächlich geboten wird.

Harakiri For The Sky - III: Trauma

Harakiri For The Sky - III: Trauma

  • HARAKIRI FOR THE SKY scheinen von dieser Welt ganz schön angepisst zu sein. Und wo sich andere in Therapie begeben oder resigniert aufgeben, machen die Österreicher das einzig Richtige, und pressen diese Angepisstheit auf CD.

Harakiri For The Sky - AOKIGAHARA

Harakiri For The Sky - AOKIGAHARA

  • Harakiri For The Sky sind eine Post-Black-Metal-Band aus Österreich die sich durchaus mit Agrypnie, Fäulnis und Heretoir in einem Satz nennen lässt und jetzt ihr neues Album AOKIGAHARA präsentiert. Und was für ein Album!!!