VUUR - In This Momenet We Are Free - Cities

VUUR - In This Momenet We Are Free - Cities

  • Die Erwartungen stiegen sicher bei vielen THE GATHERING Fans als Anneke van Giersbergen ankündigte eine neue Band unter dem Namen VUUR (Holländisch für Feuer) gegründet zu haben, die progressiven Metal spielt. Kommt dieses Album an "Mandylion" oder "Nighttime Birds" heran? Und was hat es mit diesen Songtiteln mit den Städten/ Metropolen Namen auf sich?

Anathema - The Optimist

Anathema - The Optimist

  • ANATHEMA haben sich nun ja schon länger von harten Gitarrenklängen verabschiedet, und so sollte es niemanden überraschen, dass die Engländer bei der Promo für ihr neues Werk „The Optimist“ von der Plattenfirma als „Alternative Rock Avantgardisten“ angepriesen werden.

The Gathering - Disclosure

The Gathering - Disclosure

  • Der Vorgänger "The West Pole" war für THE GATHERING nach dem Ausstieg von Anneke van Giersbergen eine musikalische Zäsur. Geprägt von der Mammutaufgabe für das einzigartige und prägende Stimmwunder eine ebenbürtige Nachfolgerin zu finden wurde das Album mit drei Sängerinnen aufgenommen und veröffentlicht, auch wenn sich die Norwegerin Silje Wergeland, die das Gros des Materials eingesungen hatte, zu diesem Zeitpunkt bereits durchgesetzt hatte.
The Gathering - Downfall

The Gathering - Downfall

  • Als THE GATHERING 1992 ihr Debüt ´Always´ auf den Markt warfen, war der Sound revolutionär. Death Grunts, Keyboards und immer die Mischung aus heftigen Parts und athmosphärischen Passagen. Der Nachfolger ist mein absoluter Fave der Band, auch wenn ich mit dieser Meinung wohl recht einsam dastehe.

The Gathering - Home

The Gathering - Home

  • Die Niederländer muss ich wohl niemandem mehr vorstellen. Klar ist auch, dass der Sound von The Gathering heute nichts mehr mit Metal und nur noch am Rande mit Rock zu tun hat. Trotz dieser Tatsache bekommt die Band immer noch Features in den großen und kleinen Metal Mags – gut so.

The Gathering - Souvenirs

The Gathering - Souvenirs

  • Eigentlich hatte ich schon spätestens seit „How To Measure A Planet“ kein richtiges Interesse an dieser Band, da mir die Songs seitdem nichts weltbewegendes mehr geben konnten. Und so trauerte ich oft glorreichen „Mandylion“ Zeiten hinterher.