CJ Ramone - Christmas Lullaby

CD Reviews, CJ Ramone - Christmas Lullaby

Verdammte Axt! im Fernsehen gibt’s eine beschissene Weihnachstgala nach der anderen, die Innenstädte sind mit vogeproft und Weihnachstsgedudel aller Orten. Ich dachte wenigstens Fat Mikes Label wäre ein Refugium im Dezember - da lag ich leider falsch.
Nun hat CJ zwei Weihnachtssongs aufgenommen, die musikalisch nichts bieten, dass ich nicht schon besser von ihm gehört habe. Warum um alles in der Welt macht der den Weihnachtszinnober auch noch mit? Und dann gibt’s natürlich noch die Message an die armen Kinder zu denken. Ist ja richtig aber dermaßen ausgelutscht. Warum singt er nicht davon, Santa in den Sack zu treten oder ähnliches?

Es bleibt dabei ,dass ´Merry Christmas (I Don’t Want to Fight Tonight)´ der einzig wirklich gute Punk Weihnachtssong ist, den ich kenne. Das war kurz vor CJs Einstieg bei den RAMONES. Wie es sich für dieses Genre gehört wurde ´Brain Drain´ nicht zum Weihnachstgeschäft sondern kurz vor Ostern 1989 veröffentlicht.

´Christmas Lullaby´ ist ärgerflüssig und überlich – rangiert die Single doch irgendwo zwischen ärgerlich und überflüssig. Schwamm drüber und letztes Album rein.

Tracklist

1 Christmas Lullaby
2 Father Cristmas