Mourning by Morning - Mourning by Morning

CD Reviews, Mourning by Morning - Mourning by Morning

Pünktlich zum Herbstbeginn hat sich der Himmel zugezogen und seit Stunden ziehen sich endlose Fäden grauen Regens vor der Scheibe entlang. Genau die richtige Kulisse für das Debüt (?) von MOURNING BY MORNING.

Sieben Songs voll melancholischer Melodie gepaart mit majestätischem Black Metal und dem grunzenden Kreischen Caden Frankovich, der diese Band im Alleingang zu betreiben scheint. Trotz schneller Songs wie „Bleakness“ zieht sich musikalischer Schwermut durch die gesamte Spielzeit des Albums. Höhepunkt des Albums dürfte wohl „I wander“ sein, ein Song voller melodischer Verzweiflung. „Underneath the Pressure of the Sea“ stimmt den Hörer schließlich auf das opulente „Wintertide“ ein. MOUNRING BY MORNING zeigt, dass atmosphärischer Blackmetal nicht zwangsläufig aus dem europäischen Norden stammen muss, auch Ohio scheint als Quelle melancholischer Dunkelheit durchaus empfehlenswert zu sein.

MOURNING BY MORNING kann sich natürlich nicht mit Klassikern wie TIAMATs „Sumerian Cry“ oder „The Astral Sleep“ messen und wird sicherlich auch nicht den Kultstatus eines Gothic Metal Albums wie „Icon“ erreichen, dennoch ist die Scheibe für Freunde des schwarzen Untergrunds durchaus empfehlenswert. „Mourning by Morning“ auflegen und dem Regen zuschauen. Perfekter Herbstanfang!