• RSO – Radio Free America

    RSO – Radio Free America

    CD Reviews

    „Livin’ on a Prayer“, „Bad Medicine“, “You Give Love A Bad Name“, Lay Your Hands On Me“, „Wanted Dead Or Alive“… die Liste der genialen Evergreens aus der Feder von Richie Sambora aus seiner BON JOVI ließe sich problemlos fortsetzen. Die Vita seiner heutigen Partnerin Orianthi dürfte in Mainstreamkreisen wohl weniger bekannt und vor allem besungen sein. Mit „Radio Free America“ liefert das Duo nun sein erstes gemeinsames musikalisches Baby ab.

    RSO – Radio Free America
  • TKKG – Verschwörung auf hoher See (204) VS. Teuflische Kaffeefahrt (205)

    TKKG – Verschwörung auf hoher See (204) VS. Teuflische Kaffeefahrt (205)

    CD Reviews

    Tja, die TKKG-Freunde sind offenbar in Urlaubsstimmung. Während eine entspannte Urlaubsreise auf dem Karibikkreuzschiff noch recht erholsam und entspannt klingt, fragt man sich beim Titel „Teuflische Kaffeefahrt“, ob man sich nun auf eine neue Zielgruppe stürzen will.  Doch so altbacken wie der Titel klingt, ist Folge 205 keinesfalls. Bleibt also die Frage, welche der beiden Ausflugsfolgen mehr überzeugen kann.

    TKKG – Verschwörung auf hoher See (204) VS. Teuflische Kaffeefahrt (205)
  • Marduk Ragnarok From Hell Erfurt
  • At The Gates - To Drink From The Night Itself

    At The Gates - To Drink From The Night Itself

    CD Reviews

    Lange, lange war es still um AT THE GATES, deren Mythos aufgrund der ein oder anderen Platte aus den 1990er Jahren in der Death-Metal-Szene aber wie ein Geist weiterhin ehrfurchtsvoll herumspukte. 2014 mit „At War With Reality“ wieder Fleisch geworden stehen die Schweden, die sich in der Zwischenzeit auch überaus erfolgreich in Bands wie THE HAUNTED oder THE LURKING FEAR engagiert haben, mit ihrem nunmehr sechsten Longplayer „To Drink From The Night Itself“ in den Startlöchern.

    At The Gates - To Drink From The Night Itself
  • Monument – Hellhound

    Monument – Hellhound

    CD Reviews

    Kann das Zufall sein, dass gerade mich die Einladung zur Aufnahmeprüfung des Music Colleges Hannover erreicht? Immerhin handelt es sich dabei um die einzige Fachschmiede für die Ausbildung zum geprüften Berufsmusiker und qualifizierten Musikpädagogen. Zur gepflegten NWoBHM-Therapie könnte ich das dritte Album der Briten von MONUMENT zumindest schon mal empfehlen.

    Monument – Hellhound
  • Anthrax – Kings Among Scotland

    Anthrax – Kings Among Scotland

    CD Reviews

    Die schottischen Highlands und Schottland allgemein strotzen nur so vor faszinierender Geschichte und kulturellen Highlights. Anders als der Landkreis Peine, in dem die Bewohner davon ausgehen, allein durch das Abspielen von Songs wie „Deine Freundin die kann blasen“ in der Dauerschleife ein kulturelles Hochgefühl erzeugen zu können. Vielleicht – oder sogar ziemlich sicher – ist das einer der Gründe weshalb eine Band wie ANTHRAX ihr Livealbum lieber im Glasgower Barrowland Ballroom als in der örtlichen Mehrzweckhalle aufgenommen hat.

    Anthrax – Kings Among Scotland
  • Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way

    Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way

    Live

    Als wir am recht überschaubaren Club Underworld im Stadtteil Camden ankamen, hatte sich schon eine entsprechende Schlange von primär portugiesisch sprechenden Fans vor dem Eingang positioniert. War es doch der einzige Gig der Brasilianer hier auf der Insel, deren Bekanntheitsgrad unter der inselanischen Bevölkerung relativ gering zu sein scheint. Allerdings hatten sie aber entsprechenden Support von Geoff Tate’s OPERATION: MINDCRIME (ehemals Queensryche) und HALCYON WAY mitgebracht.

    Angra, Operation:Mindcrime, Halcyon Way
  • Amorphis - Queen Of Time

    Amorphis - Queen Of Time

    CD Reviews

    Die Finnen Amorphis, seit jeher auch eine meiner absoluten Lieblingsbands, verstanden es schon immer, qualitativ gehobenen Ohrenschmaus auf jeder ihrer Veröffentlichungen abzuliefern. Nun sind sie nach knapp drei Jahren zurück und präsentieren mit "Queen Of Time" ihr mittlerweile dreizehntes Studioalbum.

    Richtig baff war ich bereits beim Opener "The Bee". Alben, die mit einem solchen Song von Welt anfangen, haben eigentlich nur zwei Optionen. Entweder kündigt sich hier ein zeitloses Meisterwerk an oder alles darauf folgende an Material verpufft und die Scheibe ist zur maßlosen Enttäuschung verdammt.

    Amorphis - Queen Of Time


News

180502 WFF Running Order Timestable

Das With Full Force 2018 findet vom 14. bis zum 16. Juni 2018 statt. Wer noch kein Ticket hat, sollte zuschlagen!

Wann welche Band auf welcher Bühne zu sehen sein wird, ist in der Running Order zu sehen.

Es gibt es noch Festival und Tagestickets zu erwerben. Schon ab 60 Euro pro Tag kann man das With Full Force genießen.

Veranstaltungsort

Ferropolisstraße 1
06773 Gräfenhainichen

Preise und Tickets

  • Das Festival-Ticket für das Wochenende kostet 109,95 €
  • Das Tagesticket kostet 67,25 €
  • Das Parkticket kostet 25 €

Weiterlesen: Running Order zum With Full Force 2018

morgoth abschiedCursed to leave – MORGOTH verabschieden sich bis auf Weiteres!

Organisatorische und gesundheitliche Gründe haben MORGOTH dazu bewegt, sich bis auf Weiteres von den Bühnen dieser Welt zu verabschieden. Eine weitere Platte ist nicht geplant. Das letzte Konzert wird am 8. Juni auf dem Chronical Moshers Open Air stattfinden.

Die Entscheidung bis auf Weiteres keine Konzerte zu spielen und auch keine neue Platte in Angriff zu nehmen hat die Band nach reiflichen Überlegungen gefällt.

Sebastian Swart: „Für uns ist es schon seit einiger Zeit schwierig, rein organisatorisch flexibel zu agieren. Dies liegt vor allem daran, dass wir von der polnischen Grenze über das Ruhrgebiet und Hessen in ganz Deutschland verteilt leben. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich sehr bald aus beruflichen Gründen ins Ausland ziehe und gesundheitlich mit sehr massiven Gehörproblemen zu kämpfen habe." 

Die Entscheidung bedeutet nicht, dass die Band sich auflöst, vielmehr bis auf Weiteres ruht.

Harry Busse:Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, ist aber zum jetzigen Zeitpunkt unumgänglich. Ursprünglich waren ja nur eine handvoll Konzerte zum 20-jährigen Bestehen von „Cursed" geplant. Daß wir im Anschluß noch sieben weitere Jahre aktiv sein würden und mit „Ungod" noch ein weiteres Studioalbum folgen würde, hätten wir 2011 selbst nicht vermutet. Wir haben diese Zeit sehr genossen und bedanken uns bei allen Fans, Century Media Records und unserem Management Clandestine Music für die langjährige Unterstützung. 

Mit dem Auftritt auf dem Chronical Moshers Festival am 8. Juni, haben Fans also nun die vorerst letzte Gelegenheit die Band live zu erleben.

Weiterlesen: MORGOTH verabschieden sich!

Die Naturmystiker und -romantiker von EMPYRIUM werden im Herbst diesen Jahres auf die "Herald Of The Fall"-Europatour gehen, um dabei ihrem frühen - vornehmlich metallischen - Schaffen aus der Zeit von 1994 - 1998 zu huldigen. Im Zentrum wird dabei das Album "Songs Of Moors And Misty Fields" (1997) stehen, welches den Durchbruch der Band markierte und heute als Genre-Klassiker gilt.

empyriumaa

Bandkopf Ulf Theodor Schwadorf (The Vision Bleak, Noekk, Ewigheim etc.) wird sich auf dieser Tour einer Doppelbelastung stellen, bestreitet er doch das Vorprogramm u. a. mit seinem Black Metal - Projekt SUN OF THE SLEEPLESS, mit dem er auf der 1999er EP "Poems To The Wretches Hearts" einst dem nordischen Black Metal huldigte und welches er für viele überraschend im vergangenen Jahr reaktivierte und mit "To The Elements" ein beachtliches Debüt vorlegte.

Darüber hinaus werden die Label-Kollegen von HELRUNAR mit vertreten sein, eine weitere deutsche Band, die ihre Ursprünge im Black Metal hat, jedoch spätestens seit dem Mammutwerk "Sól" (2011) und dem überragenden Album "Niederkunft" in einer komplett eigenen stilistischen Liga unterwegs ist.

Dieses herausragende und Package gastiert fünf Mal in Deutschland:

28.09.18 - Leipzig - Hellraiser

29.09.18 - Berlin - Columbia Theater

02.10.2018 - München - Backstage Werk

05.10.2018 - Mannheim - MS Connexion Complex

06.10.2018 - Essen - Turock

Weitere Infos:

HELRUNAR

SUN OF THE SLEEPLESS

EMPYRIUM

Tags: EMPYRIUM SUN OF THE SLEEPLESS HELRUNAR HERALDS OF THE FALL

dew scented.jpg1

Nach 26 Jahren und zehn Alben geben die deutschen Death-Thrasher von Dew-Scented zum Ende des Jahres die Auflösung aus persönlichen Gründen bekannt.

Den Schwanengesang bestreitet die Band um die allseits beliebte und umtriebige "Frontsau" Leif "Leffe" Jensen höchst selbst, wird man sich doch auf den bisher bestätigten und ausgewählten Konzerten bis zum Ende des Jahres würdig von Fans und der Szene verabschieden.

Doch lassen wir zum Abgesang die Band höchstselbst zu Wort kommen...

Weiterlesen: DEW-SCENTED......sind bald Geschichte!!!

Farmer Boys Tour 2018Mit einem Paukenschlag kehrte in 2017 der schwäbische Powertrupp um die drei Bandgründer Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) samt den beiden Neuzugängen Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Düe (Keyboard) auf die Bildfläche zurück. Einfach so füllten sie die ersten Konzerthallen, machten großen Eindruck bei neuen und ihren langjährigen Fans und kündigten dann die neue Vertragsabschließung mit Nuclear Blast-Ableger Arising Empire an. In 2018 folgt nun der große Knall, denn die FARMER BOYS sind nun komplett aus dem Rock‘n‘Roll-Nirwana in unserer Mitte und live auf der Bühne angekommen, um erneut einen kometenhaften Aufstieg aufs Parkett zu legen und dieses Jahr zu ihrem erfolgreichsten zu machen.
 
Ganz klar: Er ist wieder da, der alte Zauber, der diese Band so unverwechselbar macht. Der große, triumphierende und die ganze Welt umarmende Gesang, das mal knackig harte, mal virtuose Gitarrenspiel, die dramatischen Keyboards, die pumpenden Drums. Der FARMER BOYS-Sänger, Matthias Sayer, kommentiert: „Dieses Album ist für uns viel mehr als ein Comeback: es ist ein Weg, unser Weg, Mission und Bestimmung zugleich. Die Jahre in der Ferne sind nun der Schlüssel für dieses große Kapitel. Wir freuen uns auf euch!"
 
Die FARMER BOYS 2018 erscheinen als deutlich gereifte Songwriter, ihre Musik macht einen erwachsenen und ausgewogenen Eindruck, die Riffs und Melodien fließen viel mehr ineinander, ohne dass man Härte einbüßen oder zu viel Pop zulassen würde. Mal so unter uns: Wie haben wir es eigentlich so lange ohne diese Band ausgehalten?

Bereits in den Neunzigern schrieb die Band internationale Musikgeschichte. Und die FARMER BOYS denken auch heute nicht daran, dem Schubladenwahn zu unterliegen und pusten die vielen Fragezeichen hinter ihrem explosiven Mix mit einem dicken, fetten Sound-Ausrufezeichen weg. Major-Label, die größten Festivals, Vans Warped Tour in den USA, Tourneen mit RAMMSTEIN, DEFTONES und METALLICA. Einer ersten Ankündigung über die Wiederkehr der FARMER BOYS folgte eine gewaltige Resonanz, die die Band ziemlich beeindruckt hat. „Nach langer, harter Arbeit im Studio ist das Album »Born Again« endlich fertig und wir können es kaum abwarten wieder rauszugehen und live zu spielen! Natürlich mit neuen Songs und allen unseren alten Hits!", freut sich Gitarrist Alex Scholpp: Here comes the pain!

Weiterlesen: Farmer Boys kündigen neues Album »Born Again« für Herbst 2018 an - Tour Ende 2018