Tharsys

weitere Artikel zu Tharsys

Durch einen glücklichen Zufall hat es sich dann ergeben, dass Lumpi und Kralle sich auf einem lokalen Konzert für eine Jam-Session verabredeten. Lumpi sagte sofort Stephan und der wiederum mir Bescheid. Da ich kein Instrument spielen konnte blieb mir also nur der Gesang... dann ging´s los.

b) Aus welchen musikalischen Lagern kommen eure einzelnen Bandmitglieder?

Ali: Eigentlich hören wir von Rock und Pop über Wave und Metal fast alles, wir beschränken uns da nicht, was man wohl auch in unserer Musik wieder erkennt.

c) Was ist bis heute so bei euch geschehen?

Ali: Vor fast sechs Jahren gründeten Lunpi, Stephan, Kralle und ich die Band Atmosfear. Ein Jahr später stießen Matze und Sara dazu. In den beiden Jahren von 1997 bis 1999 absolvierten wir eine ganze Reihe von Live-Auftritte. Im Gepäck hatten wir unser erstes selbst produziertes Demo-Tape, mit dem wir uns auch überregional einen Namen machen konnten. Um neuen Einflüssen, vor allem seitens unserer Sängerin und durch den stärkeren Einsatz von Keyboards, mehr Raum zu geben zogen wir uns im Frühjahr 1999 zurück. Im April 2000 meldeten wir uns dann mit unserer neuen CD "Zeitsein" und einem neuen Namen "Tharsys" zurück. Bis zum Frühjahr 2002 gab es wieder eine ganze Reihe von Konzerten, seit April arbeiten wir an neuen Songs für die neue CD. Vor ca. vier Wochen ist dann unser Gitarrist Stephan ausgestiegen, was die Veröffentlichung unserer CD natürlich wieder etwas zurück wirft. Wir werden aber wohl mit einer Gitarre weiter machen und zum Jahreswechsel eine neue CD heraus bringen.

2. Welches sind eure größten Einflüsse?

Ali: Gothic Metal von Bands wie Anathema, My Dying Bride, Paradise Lost, Tiamat, The Gathering und Lacuna Coil.

3. Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben und kategorisieren?

Ali: Melancholischer und melodiöser Gothic Metal mit Wave und Rock Elementen.

b) Und was haltet ihr von Kategorisierung bzw. Schubladendenken bezüglich Musikstilen

Ali: Ist uns relativ egal... man wird ja eh immer verglichen... für den potentiellen Fan ist das ja auch gut, da weiß er zumindest schon mal was ihn ungefähr erwartet, wenn er zu einem Konzert geht, oder sich eine CD bestellt. In der letzten Zeit werden die Grenzen jedoch so weit aufgeweicht, dass man schnell den überblick verlieren kann, welche verschiedenen Stilrichtungen es überhaupt noch gibt. Wir haben kein Problem mit der Schublade "Gothic Metal"!

4. Wie entsteht bei euch das Songwriting und wie läuft eine Recording-Session bei euch ab?

Ali: In einigen Fällen haben einzelne Bandmitglieder direkte Vorstellungen von einem Song und bringen erste Melodien, oder fast fertig komponierte Songs mit zur Bandprobe. Diese werden dann von allen gemeinsam weiter entwickelt. Dabei legen wir viel wert darauf, dass jedem Mitglied soviel Freiraum wie möglich bleibt. In anderen Fälle entstehen Songs aber auch aus direkten Jam-Sessions. Die Texte werden fast ausnahmslos erst nach einem ersten Eindruck von der Stimmung des Songs von Sara oder mir geschrieben und nach und nach mit den Instrumenten abgestimmt.

5. Welche Bedeutung misst Ihr dem Sound bzw. der Produktion generell bei? Denkt Ihr beispielsweise, dass gute Songs auch mit einem durchschnittlichen Sound funktionieren können?

Ali: Ist sicherlich möglich, ein guter Song bleibt ein guter Song, auch wenn der Sound schlechter ist... es ist jedoch ein großer Vorteil, wenn man eine gute Produktion und einen klasse Sound hat, ganz klar.

6. Wie sieht es mit Live-Gigs aus?

Ali: Im Augenblick konzentrieren wir und ausschließlich auf das Songwrinting zu unserer neuen CD. Es könnte jedoch sein, dass wir Ende September auf den Herbstnächten im Rahmen eines Bandwettbewerbs spielen, dazu müssen wir aber erstmal unter die ersten fünf Bands auf der Homepage der Herbstnächte www.adlunam.de gewählt werden... also an alle... stimmt für uns!!!

7. Was steckt hinter eurem Bandnamen? Wieso habt ihr diesen gewählt und was bedeutet er für euch?

Ali: Tharsys kommt von Tharsis, einem Gebiet auf dem Mars. Gewählt haben wir diesen Namen weil er sich gut anhörte zu uns passt und noch von keiner anderen Band belegt war. Wir verbinden mit diesem Namen einen Neuanfang, da wir ja zuerst unter dem Namen Atmosfear spielten, dieser aber von ca. fünf Millionen anderer Bands benutzt wird... ;-) Da war einfach ein neuer Name fällig.

8. Was erhofft ihr euch bandtechnisch für die Zukunft? Wann ist mit neuem Material zu rechnen?

Ali: Wir hoffen natürlich zum Jahreswechsel eine neue CD präsentieren zu können und, dass diese noch besser einschlägt als "Zeitsein"... mal sehen, vielleicht ´ne kleine Tour mit Mandrake und Xandria.

9. Wie steht ihr generell der Metalszene gegenüber?

Ali: Sehr offen würde ich sagen... mit neueren Sachen wie Limp Bisquits und Linking Park, etc. können wir jedoch nicht so viel anfangen... da schwören wir schon eher auf die neue Ozzy-Scheibe ;-)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.