CD Reviews

The Waymaker  -  Kingdom Of Heaven

The Waymaker - Kingdom Of Heaven

  • The new metal sensation from Sweden and Finland is here...
Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

Skeletal Remains - The Entombment Of Chaos

  • Es ist erstaunlich wie SKELAL REMAINS es schaffen, trotz vieler Besetzungswechsel kontinuierlich sehr starke Death Metal Alben abzuliefern.
New World Depression – Descent

New World Depression – Descent

  • Unter der Rubrik „About“ reicht NEW WORLD DEPRESSION auf ihrer Facebook Seite ein einfaches „Death Metal“, um die Besucher der Seite mit allen relevanten Infos zu versehen. Mit „Descent“ schieben die Emsdetter nun ihr viertes Album in die Röhre.
Messiah - Fracmont

Messiah - Fracmont

  • MESSIAH waren in den Achtzigern bis in die Neunzigerjahre hinein eine einflussreiche Größe in Sachen Thrash-/Death Metal, wobei sie in den vergangenen zwei Dekaden hinter den Eidgenossen von Hellhammer, Celtic Frost, Coroner et. al. mitunter in Vergessenheit geraten sind.
Wings of Destiny  -  Ballads

Wings of Destiny - Ballads

  • Power Metal der alten Schule aus Costa Rica.
    Für Fans von Stratovarius, SymphonyX, Rhapsody of Fire, Vision Devine oder Angra.
    ...Mit dezent irreführendem Albumtitel...
Throwing Muses - Sun Racket

Throwing Muses - Sun Racket

  • Manchmal sieht man eine Freundin oder einen Freund eine sehr lange Zeit nicht und wenn man sich dann nach Jahren wiedertrifft, ist es so, als wäre die Person überhaupt gar nicht weggewesen. Die Chemie stimmt einfach noch. So erging es mir mit den THROWING MUSES, die mich neben den BREEDERS, BELLY oder ELASTICA in den 90er Jahren eine Zeit lang begleitet haben und die damals neben ihrer genialen Musik der Modewelt auch gezeigt haben, dass man zum Blümchenkleid ohne Probleme Doc-Martens-Stiefel und ein Saiteninstumente tragen konnte.
Raven – Metal City

Raven – Metal City

  • Sind die Jungs von RAVEN in den Zaubertrank gefallen? Was ist das für ein cooles comicartiges Cover! Ein derart durchgehend starkes Album gab es von der NWOBHM Legende seit Ewigkeiten nicht mehr. 
Eskimo Callboy - MMXX

Eskimo Callboy - MMXX

  • Es gibt eigentlich nur ganz wenige deutsche Acts, die die Chance haben, den Eurovision Song Contest zu gewinnen. Das wären unbestreitbar SCOOTER, aber seitdem die Mannen um H.P. Baxxter etwas schwächeln, bleiben da eigentlich nur noch ESKIMO CALLBOY übrig. Warum die Verantwortlichen in Deutschland da bisher nicht drauf gekommen sind, erschließt sich mir nicht.

Dead Lord - Surrender

Dead Lord - Surrender

  • Der Vorgänger "In Ignorance We Trust" konnte mich im Gegensatz zu den fabelhaften ersten beiden Scheiben von DEAD LORD so gar nicht überzeugen und ist seit dem Review ungehört bei mir verstaubt.

FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

FDA Records Demo Series 1-4 PARASITARIO, VOMIT SPELL, FEACES CHRIST, MORTAL INCARNATION

  • Das ist mal eine gute Idee, FDA bringt etwas Licht in den Demo-Dschungel und veröffentlicht in der ersten Ladung vier Demos.
Gride - Hluboká Temná Modř

Gride - Hluboká Temná Modř

  • Endlich mal wieder ein extremes Album das mich überrascht.
Dangerous Project – Cosmic Vision

Dangerous Project – Cosmic Vision

  • Global Village Heavy Metal: DANGEROUS PROJECT ist eine Band aus Lima, deren Protagonisten sich bereits vor 15 Jahren über den Weg gelaufen sind und die sich dann wieder aus den Augen verloren hatten. Verschiedene musikalische Projekte später kreuzten sich die Wege vor einigen Jahren erneut und 2018 begann mal schließlich mit den Arbeiten an einem gemeinsamen Album. DANGEROUS PROJECT war geboren.
Thurisaz-Re-Incentive

Thurisaz-Re-Incentive

  • Irgendwie passt das Album in die Zeit. Denn die Belgier THURISAZ beschäftigen sich auf ihrem neuen Longplayer „Re-Incentive“ nicht mit den Sonnenseiten des Lebens, sondern mit den Schatten, die durch Depressionen, Burn-Out oder gebrochenem Herzen ausgelöst werden und schwer wieder loszuwerden sind. Also keine leichte Kost, möchte man meinen....

Tsatthoggua - Hallelujah Messiah

Tsatthoggua - Hallelujah Messiah

  • Mit TSATTHOGGUA steigt nicht nur eine deutsche Black Metal – Band relativ unverhofft wie der Phönix aus der Asche empor, sondern auch eine der wenigen Bands, die es neben Pyogenesis einst auf das französische Kultlabel Osmose Productions geschafft haben. Die Band aus Nordrhein-Westfalen veröffentlichte in der Hochphase der 90er Black Metal – Welle die Alben “Hosanna Bizarre” (1996) und "Trans Cunt Whip" (1998), die seinerzeit zwar aufhorchen ließen und in der Szene durchaus ihr Publikum fanden. Allerdings währte die Halbwertszeit der Formation nicht lang genug, um sich durchzusetzen, zumal 1998 die Implosion des Schwarzmetall-Hypes schon absehbar war.
ZAKK SABBATH – Vertigo

ZAKK SABBATH – Vertigo

  • 13.02.1970: Prasselnder Regen, Donner, eine Glocke…und dann ein Gitarrenriff: die Geburt des Heavy Metal! Macht es Sinn eines der wichtigsten Alben neu aufzunehmen? Kann man Legenden verbessern?
The Pineapple Thief - Versions Of The Truth

The Pineapple Thief - Versions Of The Truth

  • Die britische Band "The Pineapple Thief" veröffentlicht am 4. September 2020 das Album "Versions Of The Truth". Dem Stil Alternative/Progressive Rock zugeordnet, ist es keine Musik, die durch Härte und Geschwindigkeit überrollt, sondern auf den sphärischen Soundwellen mitträgt.
Seether - Si Vis Pacem, Para Bellum

Seether - Si Vis Pacem, Para Bellum

  • Es ist eine Menge Zeit vergangen, seit der Kollege Zwingelberg und ich die Southern-Post-Grunge-Alternative-Rocker von SEETHER in der niedersächsischen Landeshauptstadt live erleben durften. Noch länger ist meine erste Berührung mit der Band um Frontmann Shaun Morgan her, denn die Single „Fine Again“ lief im Jahre 2002 in Dauerschleife in dem leider nicht mehr existierenden Radiosender Project 89.0 Digital mit den legendären Modeatoren Amok-Alex und Mad-Dog-die-Morgenlatte.

Disillusion - Between

Disillusion - Between

  • Die Rückkehr von DISILLSION mit der EP “Alea” und dem Comeback-Longplayer “The Liberation” im vergangenen Jahr wäre vermutlich ohne die Fans der Band, die Andy Schmidt und seine neue Besetzung monetär mit einer Patreon-Kampagne tatkräftig unterstützt haben, nicht möglich gewesen.
Anthrax - Persistence of Time (30th Anniversary Edition)

Anthrax - Persistence of Time (30th Anniversary Edition)

  • Am 21. August 1990 schoben ANTHRAX mit „Persistence of Time“ den Nachfolger des genialen „State of Euphoria“ nach und sorgten damit für ein geteiltes Echo im Fanvolk.
TKKG – Verbrechen im Moorsteiner Wald (215)

TKKG – Verbrechen im Moorsteiner Wald (215)

  • „Entführung • Vertuschung • Umweltschutz • falsche Fährten • Drohnen • Einbruch • Ausnutzung“: Diese Schlagworte verbindet TKKG Fandom mit dem 215. Fall der TKKG Freunde. Insofern verspricht „Verbrechen im Moorsteiner Wald“ also jede Menge Abwechslung und Spannung für den Hörer. Mal sehen, ob die Folge die Erwartungen erfüllen kann.
Fraktal – Ultimatum (14)

Fraktal – Ultimatum (14)

  • Maskenpflicht, Abstandsregeln, Reise- und Kontaktbeschränkungen: Probleme, die die Crew der Skyclad gerne hätte. Doch diese haben ganz andere Sorgen, denn ein Ultimatum der Tarox zwingt Captain Pierce dazu, über die weitere Zukunft seiner Mannschaft zu entscheiden.
ASSIGNMENT – Reflections

ASSIGNMENT – Reflections

  • Die deutsche Band ASSIGNMENT ist trotz einer ordentlichen Discographie seit 1995 voll an mir vorbei gerutscht, obwohl deren Stil voll meinem Geschmack entspricht. Geboten wird melodischer Progressive Power Metal mit klaren Dream Theater und Symphony X Einflüssen.
Arctic Rain   -   The One

Arctic Rain - The One

  • Melodic Rock im Stil der 1980er Jahre made in Sweden.
Messiah - Fatal Grotesque Symbols–Darken Universe  EP

Messiah - Fatal Grotesque Symbols–Darken Universe EP

  • Nach gelungener Rückkehr auf die Bühnenbretter dieser Welt dient die aktuelle EP “Fatal Grotesque Symbols – Darken Universe” als eine Art Testballon, Appetizer und Warm-Up für das im kommenden Monat anstehende neue Album “Fracmont”, welches die Schweizer Urgesteine MESSIAH 26 Jahre nach ihrem letzten Output “Underground” veröffentlichen werden.
Onslaught - Generation Antichrist

Onslaught - Generation Antichrist

  • Auch satte 38 Jahre nach der Bandgründung stecken die Thrasher von ONSLAUGHT in Sachen Dampf und Frische das Gro der Szene in die Tasche.
Kill The Lights - The Sinner

Kill The Lights - The Sinner

  • Das Ansinnen ist durchaus ein ehrenhaftes: Musik zu erschaffen, die jenseits zeitgenössischer Moden einfach zeitlos ist und die Generationen miteinander verbindet. Deshalb hat sich der Mitbegründer von BULLET FOR MY VALENTINE Michael Thomas mit Jordan Whelan (ex-STILL REMAINS), Travis Montgomery (ex-THREAD SIGNAL) und James Clark (ex-THROW THE FIGHT) zusammengetan, um unter dem Bandnamen KILL THE LIGHTS dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Terra Atlantica – Age of Steam

Terra Atlantica – Age of Steam

  • Was haben Hamburg, Fulda und Triest gemeinsam? Jede der Städte ist Heimat einer großen Metal Band: HELLOWEEN, EDGUY und RHAPSODY. Und eben diese Bands gehören zu den hörbaren Einflüssen von TERRA ATLANTICA, die nun mit „Age of Steam“ ihr zweites Album veröffentlicht hat, um damit in die Fußstapfen der großen Vorbilder zu treten.
METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY - S&M2

METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY - S&M2

  • Nachdem METALLICA mitten in der Corona-Krise mit einer üblen Isolationsversion des Klassikers „Blackened“ für Bestürzung gesorgt haben, hoffe ich, dass die erneute Kooperation mit dem San Francisco Symphony Orchester auf „S&M2“ als kleines Trostpflaster dienen kann.
Vicious Rumors – Celebration Decay

Vicious Rumors – Celebration Decay

  • Eine US Metal Legende wie VICIOUS RUMORS lebt seit Jahrzenten von den genialen Veröffentlichungen der 80er und frühen 90er Jahre. Damals noch am Mikrofon war der legendäre, leider aber bei einem Motoradunfall verstorbene Carl Albert. Danach kam das Besetzungswechsel Karussell bei den Amis ins Laufen wie bei kaum einer anderen Band.
Blazing Rust - Line of Danger

Blazing Rust - Line of Danger

  • Vor ziemlich genau 31 Jahren spielten die russischen Hardrocker GORKY PARK beim legendären MOSCOW MUSIC PEACE FESTIVAL. Der Eiserne Vorhang ist lange gefallen, zwischenzeitlich schien die Welt sogar näher zusammenzurücken. Doch in all den Jahren sind die Gebiete der ehemaligen UdSSR – zumindest für mich – ein ziemlich weißer Fleck geblieben. Mit BLAZING RUST liefert ein Vertreter der New Wave of True Heavy Metal nun sein zweites Album ab.
Digest! - Hard To Digest

Digest! - Hard To Digest

  • In Ulm und um Ulm und um Ulm herum wollen DIGEST! nicht nur mit ihrem Bandnamen, sondern auch mit ihrem ersten Demo ein erstes Ausrufezeichen setzen.

Aenemica – Secret Lines

Aenemica – Secret Lines

  • Ich habe kaum mehr damit gerechnet, aber es gibt eine Progressive Metal Szene in Deutschlands Underground.
Stench Of Profit - No Place To Hide

Stench Of Profit - No Place To Hide

  • Das Intro könnte auch die Untermalung der Space Night sein, die damals auf Bayern 3 lief. Schon die ersten Töne des Openers schütteln die Michstraße dann aber so durch, dass sie zum Milkshake wird.

High Spirits - Hard To Stop

High Spirits - Hard To Stop

  • Dass Chris Black ein musikalischer Hans-Dampf-in-allen-Gassen ist (High Spirits, Professor Black, Dawnbringer, um nur die bekanntesten zu nennen) überrascht sicher niemanden mehr.

Abyssthrone - Deathbringer

Abyssthrone - Deathbringer

  • 2015 sorgten die Harzer von ABYSSTHRONE mit “Necropolis Inferno”, einer morbiden Death Metal – Orgie, erstmals für Aufsehen. Es scheint, als sei das intensive und exzessive Schlachtfest nach seiner Fertigstellung ziemlich aus dem Ruder gelaufen zu sein. Denn der Keller des abgelegenen ABYSSTHRONE-Anwesens quoll zwischenzeitlich über vor menschlichen Überresten. Darunter wohl auch Drummer Oeft, und Gitarrist Sörensen, die vermutlich im übereifrigen Sound-Gemetzel zwischen die Folterinstrumente in der dunklen Keller-Kammer gekommen sind...
Lionheart - The Reality Of Miracles

Lionheart - The Reality Of Miracles

  • England war der Hotspot für neue, harte Musik. In London pulsierte noch die Punkrock Szene mit Bands wie den SEX PISTOLS, SIOUXSIE AND THE BANSHEES oder THE CLASH, als sich mit IRON MAIDEN, DEF LEPPARD, SAXON und JUDAS PRIEST eine neue Welle der harten Rockmusik über den Globus erstreckte. Genau in diese Zeit fällt auch die Gründung von LIONHEART.
The Chicks – Gaslighter

The Chicks – Gaslighter

  • „Superstars, renegades, innovators, heroes, villains, and moms - over almost a decade, The Chicks have grown from a band into a phenomenon.“ Diese Selbstbeschreibung der THE CHICKS beschreibt die Entwicklung der US-amerikanischen (Country-)Band eigentlich recht gut. Kaum eine Band des Genres dürfte eine solche Veränderung durchgemacht haben wie die DIXIE CHICKS.
Chris Rosander – King of Hearts

Chris Rosander – King of Hearts

  • Wer heute rotzevoll „Mama Lauda“ ins Mikro brüllen kann, findet unter den Jugendlichen jede Menge Anhänger. Musikalisches Talent ist da schon lange nicht mehr von Nöten. Anders sieht es da bei dem 22jährigen Schweden Chris Rosander aus. Der wurde offensichtlich mit Bands wie TOTO, JOURNEY und GIANT sozialisiert.
Die Drei Fragezeichen und der Mottenmann (206)

Die Drei Fragezeichen und der Mottenmann (206)

  • Rolf Zuckowski klärte seinerzeit die Frage wie ein Mensch ins Radio kommt. Wie aber gelangt ein unheimliches Fabelwesen in ein jahrealtes Ölgemälde… und wie steigt es so mir nichts, dir nichts wieder heraus, um durchs Fenster in den Garten zu fliehen? Den DREI FRAGEZEICHEN ist klar, dass da jemand einen üblen Streich mit dem armen Mr. Huntington spielen will. Doch warum?
Centinex - Death Into Pieces

Centinex - Death Into Pieces

  • Vier lange Jahre musste man auf den Nachfolger des phänomenalen „Doomsday Rituals“ warten und in dieser Zeit ist auch einiges passiert. Denn von der 2016er-Besetzung ist einzig und allein Martin Schulman geblieben, der allerdings nicht nur aufgrund seines Wirkens bei DEMONICAL ein Garant dafür ist, dass der von CENTINEX eingeschlagene Weg nicht in die Irre führt.

Sunken - From Slow Sleep Like Death

Sunken - From Slow Sleep Like Death

  • SUNKEN gründeten sich bereits 2009, nach einigen Line Up Problemen hat sich die Band gefunden und legt nun ihr Debüt vor. Auch musikalisch haben es die Finnen nicht eilig.
Night In Gales - Dawnlight Garden

Night In Gales - Dawnlight Garden

  • Nach dem Zwischenschritt “Five Scars” (2011) läuteten NIGHT IN GALES mit “The Last Sunsets” 2018 eindrucksvoll ihren zweiten Frühling ein, bei dem man nicht nur bei der Farbe der Covergestaltung, sondern auch musikalisch an die Ursprünge der Bandhistorie bzw. an “Towards The Twilight” anknüpfen konnte, ohne sich dabei unispiriert am eigenen Schaffen anzubiedern. Ganz im Gegenteil.
Ice War - Defender Destroyer

Ice War - Defender Destroyer

  • Was ist eigentlich ein Ice War? Wenn einem einer in der Gelateria Venezia die letzte Kugel Rosenkohl-Lakritz-Karamell vor der Nase wegschnappt und veritable Riots ausbrechen?

Vampire - Rex

Vampire - Rex

  • Fast fühle ich mich ein wenig in meine Jugend ohne Internet, Spotifiy und dergleichen zurückversetzt. Die Bestrebung, in "Rex" von VAMPIRE (gab es diesen Namen vorher echt noch nicht?) reinzuhören, ging jedenfalls vom tollen Cover (in einem gedruckten Magazin entdeckt – die Älteren werden wissen, was das ist) aus.

Arstidir Lifsins - Saga A Tveim Tungum II Eigi Fjoll Ne Firdir

Arstidir Lifsins - Saga A Tveim Tungum II Eigi Fjoll Ne Firdir

  • Jetzt während der Pandemie bleibt mal etwas mehr Zeit, sich mit Bands zu beschäftigen, die einem vorher unter dem Radar verschütt gegangen sind.

Reuze - A Disease Called Future

Reuze - A Disease Called Future

  • REUZE aus Halle an der Saale kommen auf ihrer aktuellen digitalen EP mit dem bedeutungsschwangeren Titel “A Disease Called Future” daher. Obwohl es die Band um den ehemaligen Viu Drakh – Sänger/Gitarristen Fisch in Eigenregie schon auf die beiden Alben “Come Alive” und “Shut Up And Learn How To Walk” gebracht hat, flog das Trio bis zum einem Live-Gig im vergangenen Jahr komplett unter meinem Radar.
Beyond the Black  -  Hørizøns

Beyond the Black - Hørizøns

  • Der mit Spannung erwartete Nachfolger des "Heart of the Hurricane"-Albums.
Stygian Crown – Stygian Crown

Stygian Crown – Stygian Crown

  • Manche Infoblätter von Labels sorgen für Fragezeichen. Wir haben es hier also mit der Musikrichtung „Candlethrow“ zu tun.
Virtual Symmetry  -  Exoverse

Virtual Symmetry - Exoverse

  • Was für New York "Dream Theater" sind, sind für das schweizerische Lugano "Virtual Symmetry".
    Prog Metal vom Feinsten!
Kenziner  -  Phoenix

Kenziner - Phoenix

  • Wie Phoenix aus der Asche melden sich die Finnen mit ihrem neuen Album "Phoenix" zurück.
    Klassischer finnischer Melodic Power Metal, der auch Fans von Stratovarius gefallen dürfte.
[12 3 4 5  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.