Jörn Morisse/Oliver Koch - Never Get Old? Interviews mit Musikern über das Älterwerden.

Ex-Tomte Basser Oliver Koch und der studierte Kulturwissenschaftler Jörn Morisse sind der Frage nach dem älter werden im Musikbiz nachgegangen und haben zu diesem Zwecke verschiedene Musik vor das Mikro und zum Gespräch gebeten. Man möge es dem Metaller in mir verzeihen, doch der erste Blick auf das Inhaltsverzeichnis hinterlässt bei mir vor allem viele Fragezeichen. Melissa auf der Maur oder Kim Wild hab ich natürlich schon gehört. Und klar, Anvil und The Obsessed/St. Vitus Musiker Scott „Wino“ Weinrich sind selbstredend bekannt, doch die meisten anderen Namen kannte ich auf den ersten Blick nicht – erst nach und nach erleuchtete die Lektüre des Buches auch deren Hintergründe. Mit dabei sind Leute wie Larry Parypa (The Sonics), Gang of Fours Jon King, Technogröße Tanith oder Discolegende Gloria Gaynor – insgesamt also eine bunte Mischung verschiedener Genres.

Zwar geht es in allen Interviews irgendwie auch um das Altern, dennoch hat man nicht immer das Gefühl, dass die Frage nach der Rente immer zentraler Punkt der Gespräche war. Die Schreiber haben sich bemüht ihren Fragenkatalog individuell auf den jeweiligen Gesprächspartner abzustimmen. Auf diese Weise sind letztlich interessante Interviews entstanden, die zumeist quer durch die Historie und Biographie der Künstler führt und dabei das ein oder andere Detail erleuchtet.

Für den Metalfan dürften natürlich besonders o.g. zwei Künstler von Interesse sein. Klar, dass es bei den Anvil Jungs nicht ohne längere Ausführungen über ihren dauerhaft ausgebliebenden Erfolg von statten geht.

Ein schlicht gehaltenes Werk von über 230 Seiten, welches Wissenswertes jenseits der üblichen „Wann kommt ihr wieder auf Tour?“-Fragen zutage fördert. Kein Buch speziell für Metal- oder Rockfans, sondern im Allgemeinen für Musikfans, die sich für biographische Motive und Facetten der Künstler interessieren.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.