Phil Hubbe - Der Stein des Sisyphos. Behinderte Cartoons 4

Buch Rezensionen, Phil Hubbe - Der Stein des Sisyphos. Behinderte Cartoons 4

  • Phil Hubbe - Der Stein des Sisyphos. Behinderte Cartoons 4
  • /
  • Erstellt am: Donnerstag, 11 August 2011
  • Label: Lappan
  • V.Ö.: 11 August 2011
  • Bewertung: Phil Hubbe - Der Stein des Sisyphos. Behinderte Cartoons 4
  • Redakteur: Thorsten Zwingelberg

War der erste Versuch Cartoons über, mit und von Behinderten zu veröffentlichen noch ein gewisses Wagnis, so sind die Resonanzen auf Hubbes Cartoons mittlerweile so gut - vor allem auch aus dem Leserkreis der Behinderten - dass wir nun einen vierten Sammelband mit behinderten Cartoons vorliegen haben

.
Eingeleitet von "Rollmops" und "Blindekuh", nimmt der 1966 geborene und 1985 an MS erkrankte Familienvater meisterlich alle möglichen Behinderungen aufs Korn: Erblindung, Taubheit, Rollstuhlfahrer, jede Art körperlicher "Unvollständigkeit". Dabei überzeugt Hubbe nicht nur durch seinen Wortwitz, sondern vor allem durch seine liebevollen Zeichnungen, die viele Tabus des behinderten Alltagslebens ins Zentrum der Betrachtung rücken.
Was für den politisch (über-)korrekten Leser wohl zu Herzstillstand führen wird, wird von einer größer werdenden Leserschaft mit einem dankbaren Schmunzeln konsumiert. so etwa das Gitarrenkonzert des Gehörlosen e.V. mit Gebärdendolmetscher oder mehrere Beiträge zum Thema MS.
Kurzweilig und ansprechend gestaltet, so präsentiert sich der 4. Band der behinderten Cartoons.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.